Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
6

Der Fall Max Emden

Kaufhauskönig, Kunstraub und der lange Arm der NazisD, 2017

Florianfilm / © Florianfilm
  • 6 Fans jüngerälter
  • Wertung0 126702noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche Erstausstrahlung: 08.12.2020 (arte)
Den Namen Max Emden kennt heute fast niemand mehr - seine Kaufhäuser jedoch schon: das KaDeWe in Berlin, den Operpollinger in München oder Corvin Áruház in Budapest. Doch der 1874 in Hamburg geborene Spross einer jüdischen Handelsfamilie war nicht nur "Kaufhauskönig", sondern auch Mäzen, Stifter und baute eine einzigartige Kunstsammlung auf. Ab 1928 verlegte Emden aufgrund des aufkeimenden Antisemitismus seinen Wohnsitz in die Schweiz, erwarb die Brissago-Inseln im Lago Maggiore und stattete dort eine Villa mit Kunst von Van Gogh, Canaletto und Monet aus. Doch die Nationalsozialisten beschlagnahmten nach und nach Emdens Vermögen; seine Kunst musste er zum großen Teil verkaufen, seine Immobilien in ganz Europa wurden enteignet. 1940 starb Max Emden am Lago Maggiore. Knapp 80 Jahre später begibt sich Juan Carlos Emden auf die Spuren seines Großvaters, um herauszufinden, was mit der berühmten Kunstsammlung und den Immobilien wirklich geschah.
Die Dokumentation rollt den Fall mit Hilfe brisanter Dokumente, privater Filmaufnahmen und historischer Zeugnisse auf und erzählt Aufstieg und Zerstörung einer hanseatischen Familie durch die Propaganda und Gewalt des NS-Regimes. Bis heute hat sich die Stadt Hamburg nicht um eine Wiedergutmachung oder Entschädigung der Familie Emden bemüht. Im Mai 2019 hat sich die Bundesregierung dazu entschieden, zwei in Bundesbesitz befindliche Werke an die Erben Max Emdens zurückzugeben. Im Juli 2020 wurde die "Ansicht des Zwingergrabens in Dresden" für mehrere Millionen Euro bei Sotheby's in London versteigert.
(arte)

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 24.02.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • In der Schweiz Ende der 30er Jahre: der Hamburger Kaufmann Max Emden mit Freundinnen
    In der Schweiz Ende der 30er Jahre: der Hamburger Kaufmann Max Emden mit Freundinnen
    Bild: © Florianfilm / © Florianfilm
  • Juan Carlos Emden vor dem Porträt seines Großvaters Max Emden, einem Hamburger Kaufmann
    Juan Carlos Emden vor dem Porträt seines Großvaters Max Emden, einem Hamburger Kaufmann
    Bild: © Bernd Meiners / © Bernd Meiners
  • Max Emden floh aus Nazi-Deutschland auf die Brissago-Inseln.
    Max Emden floh aus Nazi-Deutschland auf die Brissago-Inseln.
    Bild: © Florianfilm / © Florianfilm

Ähnliche Spielfilme