Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
31

Dessau Dancers

D, 2014

  • Platz 932731 Fans  jüngerälter
  • Wertung3 1078753.33Stimmen: 3eigene Wertung: -

Filminfos

16.04.2015
Deutsche Erstausstrahlung: 19.11.2016 (SWR Fernsehen)
Rollen und Darsteller: Frank Satzke Gordon Kämmerer Martina "Matti" Willner Sonja Gerhadt Alex Oliver Konietzny Michel Sebastian Jäger Hartmann Dietz Rainer Bock Walter Satzke Arved Birnbaum Tim Maximilian Wohlfahrt Meinhart Wolfgang Stumph Rasche Bernd Stegemann Buchner Godehard Giese Renate Fuchs Ramona Kunze Libnow Bastian Patrick Wudke u. v. a. Im Sommer 1985 entflammt ein amerikanischer Kinofilm auch die Jugendlichen in der DDR: "Beatstreet" sorgt für volle Kinos und in der Folge für ein neues Phänomen in den Straßen - Breakdance! Der 18-jährige Frank ist wie elektrisiert und gründet mit gleichgesinnten Freunden in Dessau die "Break Beaters". Die Truppe tanzt auf der Straße und bildet bald die Speerspitze der Breakdance-Bewegung in der DDR. Doch schneller als ihnen lieb ist wird auch die Staatsmacht auf die Straßentänzer aufmerksam.
Die behält gern die Kontrolle über die Freizeitaktivitäten ihrer Jugend. Denn was die DDR nicht verbieten kann, versucht sie zu kontrollieren - ergo muss das Vorhaben sozialistisch werden! So wird aus Breakdance "akrobatischer Schautanz" und die "Break Beaters" werden als Vorzeigetruppe aufgebaut, durch das Land geschickt und bald gefeiert wie Rockstars. Doch der Ruhm hat seinen Preis und Frank wird langsam bewusst, dass dieser ganz schön hoch ist. Dessau Dancers ist ein Feelgoodmovie mit gesellschaftlich-historischem Hintergrund. Der Film beleuchtet einen kleinen Ausschnitt der Breakdance-Kultur der DDR und knüpft damit an die öffentliche Auseinandersetzung mit DDR-Jugendkulturen und ihrer Rolle als gesellschaftliche Opposition an. Gleichzeitig ist Jan Martin Scharf ein gut erzählter Tanzfilm gelungen, der glaubhaft schildert, wie eine Bewegung von "unten" in die Mühlen eines Systems gerät und dabei ihre Seele zu verlieren droht.
Der Film zeigt DDR -Geschichte, doch die Frage, wie viele seiner Überzeugungen man für den Erfolg aufzugeben bereit ist, ist eine universelle, sie zeigt sich auch anderswo.
(SWR)

Dessau Dancers Streams

  • Dessau Dancers
    86 min.
    ab € 7,99*
  • Dessau Dancers
    86 min.
    ab € 7,99*
  • Dessau Dancers
    86 min.
    ab € 7,99*
  • Dessau Dancers
    87 min.
    ab € 9,99*
  • Dessau Dancers
    86 min.
    ab € 2,99*
  • Dessau Dancers
    87 min.
    ab € 9,99*
  • Dessau Dancers
    91 min.
    ab € 7,99*
Mithelfen

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs/Blu-ray-Discs
Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 21.06.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • „Dessau Dancers“ erzählt die Geschichte einer Gruppe junger Breakdancer in der DDR, die nicht politisch sein, sondern einfach nur leidenschaftlich gern tanzen wollen, aber im engen gesellschaftlichen Korsett an die Grenzen ihrer Freundschaft stoßen. Koproduktion von Boogiefilm (Produzentin Janna Velber) mit Senator Film Produktion (Produzenten Helge Sasse und Solveig Fina), SWR / Debüt im Dritten (Redaktion Stefanie Groß) und dem WDR (Redaktion Andrea Hanke), gefördert von der Mitteldeutschen Medienförderung, der Film- und Medienstiftung NRW und dem DFFF. Frank (Gordon Kämmerer) demonstriert den Herren Rasche (Bernd Stegemann, links), Meinhart (Wolfgang Stumph, 2.v.l.) und Liebert (Hilmar Eichhorn, 3.v.l.) von der Kommission für Unterhaltungskunst, was er als Breakdancer so draufhat.
    „Dessau Dancers“ erzählt die Geschichte einer Gruppe junger Breakdancer in der DDR, die nicht politisch sein, sondern einfach nur leidenschaftlich gern tanzen wollen, aber im engen gesellschaftlichen Korsett an die Grenzen ihrer Freundschaft stoßen. Koproduktion von Boogiefilm (Produzentin Janna Velber) mit Senator Film Produktion (Produzenten Helge Sasse und Solveig Fina), SWR / Debüt im Dritten (Redaktion Stefanie Groß) und dem WDR (Redaktion Andrea Hanke), gefördert von der Mitteldeutschen Medienförderung, der Film- und Medienstiftung NRW und dem DFFF. Frank (Gordon Kämmerer) demonstriert den Herren Rasche (Bernd Stegemann, links), Meinhart (Wolfgang Stumph, 2.v.l.) und Liebert (Hilmar Eichhorn, 3.v.l.) von der Kommission für Unterhaltungskunst, was er als Breakdancer so draufhat.
    Bild: © SWR/boogiefilm/Michael Böhme
  • „Dessau Dancers“ erzählt die Geschichte einer Gruppe junger Breakdancer in der DDR, die nicht politisch sein, sondern einfach nur leidenschaftlich gern tanzen wollen, aber im engen gesellschaftlichen Korsett an die Grenzen ihrer Freundschaft stoßen. Koproduktion von Boogiefilm (Produzentin Janna Velber) mit Senator Film Produktion (Produzenten Helge Sasse und Solveig Fina), SWR / Debüt im Dritten (Redaktion Stefanie Groß) und dem WDR (Redaktion Andrea Hanke), gefördert von der Mitteldeutschen Medienförderung, der Film- und Medienstiftung NRW und dem DFFF. Präsentiert von ihren Jungs Frank (Gordon Kämmerer), Alex (Oliver Konietzny) und Michel (Sebastian Jaeger) zeigt Matti (Sonja Gerhardt), was sie kann.
    „Dessau Dancers“ erzählt die Geschichte einer Gruppe junger Breakdancer in der DDR, die nicht politisch sein, sondern einfach nur leidenschaftlich gern tanzen wollen, aber im engen gesellschaftlichen Korsett an die Grenzen ihrer Freundschaft stoßen. Koproduktion von Boogiefilm (Produzentin Janna Velber) mit Senator Film Produktion (Produzenten Helge Sasse und Solveig Fina), SWR / Debüt im Dritten (Redaktion Stefanie Groß) und dem WDR (Redaktion Andrea Hanke), gefördert von der Mitteldeutschen Medienförderung, der Film- und Medienstiftung NRW und dem DFFF. Präsentiert von ihren Jungs Frank (Gordon Kämmerer), Alex (Oliver Konietzny) und Michel (Sebastian Jaeger) zeigt Matti (Sonja Gerhardt), was sie kann.
    Bild: © SWR/boogiefilm/Junghans
  • Bild: © Cinefacts / Cinefacts for KNS only
  • Bild: © Cinefacts / Cinefacts for KNS only

Ähnliche Spielfilme

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds