Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
3

Die Jüdin von Toledo

A, 1990

  • 3 Fans
  • Wertung0 80681noch keine Wertungeigene: -

Filminfos

König Alphons von Kastilien, der an der Seite der kühlen Eleonore eine langweilige Pflichtehe geführt hat, begegnet der Jüdin Rahel und verfällt ihrer aufreizenden Sinnlichkeit. Er verlässt Politik und Hauptstadt, um mit dem Mädchen im Lustschloss Retiro nur seiner Leidenschaft zu leben. Spanien ist durch den Ansturm der Araber bedroht. Die Königin und der Reichsrat beschließen, Rahel zu töten, um den König wieder an die Staatspflichten zu binden. Heimlich wird das Schloss überfallen und das Todesurteil an der Geliebten des Königs vollstreckt. Alphons schwört zunächst blutige Rache.
Aber seine Liebe erweist sich als recht wankelmütig. Beim Anblick der toten Rahel ist er ernüchtert. Er versöhnt sich mit der Königin und schlüpft wieder in die Rolle als Oberhaupt des Staates.
(ZDFtheaterkanal)
Das Drama "Die Jüdin von Toledo" zeigt den Zusammenprall unvereinbarer Gegensätze. Den Stoff entnimmt Grillparzer der aktuellen Skandalgeschichte seiner Zeit: im März 1848 war die Tänzerin Lola Montez nach einer Liaison mit dem Bayernkönig Ludwig I. vor den Protesten im Parlament und dem Volkszorn aus dem Land geflüchtet. Doch Grillparzer verlegt den Stoff in die spanische Geschichte, und er macht aus dem Psychogramm einer Amour fou eine politische Staatsaktion.Die Regie von Thomas Langhoff in seiner bejubelten Salzburger Festspielaufführung umspielt die Tragödie ironisch und weicht dennoch nicht den tragischen Untertönen des Stoffes aus. Ein König fällt aus seiner Rolle, er wagt es, seine Subjektivität auszuleben und wird dabei vom Zwang seiner Rolle als Herrscher eingeholt. Zwei gegensätzliche, unvereinbare Welten treffen aufeinander: der höchste Repräsentant des Staates und die von dieser Gesellschaft ausgestoßene Jüdin. Langhoff lässt in hellsichtigem Vorgriff auch in diesem spanischen Historienstück sehr aktuelle Themen wie Fremdenhass und Antisemitismus, Rollenzwang und Selbstverlust anklingen.
(ZDFtheaterkanal)

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

* Transparenzhinweis: Für gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 22.02.2024 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
Bestimmte Inhalte, die auf dieser Website angezeigt werden, stammen von Amazon. Diese Inahlte werden "wie besehen" bereitgestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme