Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
3

Die verschwundene Heimat

Wie sich der Osten an die DDR erinnertD, 2019
rbb/Thomas Eichberg - EichbergFilm
  • 3 Fans jüngerälter
  • Wertung0 123146noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche Erstausstrahlung: 15.12.2019 (rbb)
Wie beeinflusst die Erinnerung an die DDR das Lebensgefühl im Osten heute? Manchmal scheint es, als hätte es mehr als eine DDR gegeben. In der Dokumentation von Thomas Eichberg und Holger Metzner treffen die Autoren auf Menschen, die verschiedene, ja gegensätzliche Erinnerungen an den sozialistischen Staat haben: Arbeiter und ehemalige Funktionäre, DDR-Wirtschaftsbosse und politische Häftlinge. Die Autoren interessiert, wie sie sich erinnern - und wie die DDR-Erfahrung ihr Leben im vereinten Deutschland prägt. Wieviel DDR steckt noch im Osten? Denn vielleicht verbergen sich in diesen Erinnerungen ja Antworten auf die Fragen der Gegenwart.
(Tagesschau24)
Cast & Crew

Die verschwundene Heimat Streams

  • Die verschwundene Heimat
    44 min.
Mithelfen

im Fernsehen

Bisherige Ausstrahlungstermine:
  • tagesschau24tagesschau2407.07.202020:15 hDie verschwundene Heimat
  • tagesschau24tagesschau2401.07.202023:30 hDie verschwundene Heimat
  • tagesschau24tagesschau2429.06.202001:15 hDie verschwundene Heimat
  • tagesschau24tagesschau2428.06.202020:15 hDie verschwundene Heimat
  • rbbrbb15.12.201922:50 hDie verschwundene Heimat
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 09.07.2020 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • Die DDR war ein widersprüchliches Land. Menschen, die in ihr gelebt haben, erinnern sich an Glück und Leid, an das Gefühl von Sicherheit oder ein Leben in Angst; an Erfolge der sozialistischen Planwirtschaft und gleichzeitig an die langen Schlangen vor leeren Geschäften. Wie passt das alles zusammen? - Zeitungsartikel im DDR Museum Trebus
    Die DDR war ein widersprüchliches Land. Menschen, die in ihr gelebt haben, erinnern sich an Glück und Leid, an das Gefühl von Sicherheit oder ein Leben in Angst; an Erfolge der sozialistischen Planwirtschaft und gleichzeitig an die langen Schlangen vor leeren Geschäften. Wie passt das alles zusammen? - Zeitungsartikel im DDR Museum Trebus
    Bild: © rbb/Thomas Eichberg - EichbergFilm
  • Die DDR war ein widersprüchliches Land. Menschen, die in ihr gelebt haben, erinnern sich an Glück und Leid, an das Gefühl von Sicherheit oder ein Leben in Angst; an Erfolge der sozialistischen Planwirtschaft und gleichzeitig an die langen Schlangen vor leeren Geschäften. Wie passt das alles zusammen? - IFA Freunde auf IFA-Sommertour
    Die DDR war ein widersprüchliches Land. Menschen, die in ihr gelebt haben, erinnern sich an Glück und Leid, an das Gefühl von Sicherheit oder ein Leben in Angst; an Erfolge der sozialistischen Planwirtschaft und gleichzeitig an die langen Schlangen vor leeren Geschäften. Wie passt das alles zusammen? - IFA Freunde auf IFA-Sommertour
    Bild: © rbb/Thomas Eichberg - EichbergFilm
  • Die DDR war ein widersprüchliches Land. Menschen, die in ihr gelebt haben, erinnern sich an Glück und Leid, an das Gefühl von Sicherheit oder ein Leben in Angst; an Erfolge der sozialistischen Planwirtschaft und gleichzeitig an die langen Schlangen vor leeren Geschäften. Wie passt das alles zusammen? - Autosammlung im DDR Museum Trebus
    Die DDR war ein widersprüchliches Land. Menschen, die in ihr gelebt haben, erinnern sich an Glück und Leid, an das Gefühl von Sicherheit oder ein Leben in Angst; an Erfolge der sozialistischen Planwirtschaft und gleichzeitig an die langen Schlangen vor leeren Geschäften. Wie passt das alles zusammen? - Autosammlung im DDR Museum Trebus
    Bild: © rbb/Thomas Eichberg - EichbergFilm
  • Die DDR war ein widersprüchliches Land. Menschen, die in ihr gelebt haben, erinnern sich an Glück und Leid, an das Gefühl von Sicherheit oder ein Leben in Angst; an Erfolge der sozialistischen Planwirtschaft und gleichzeitig an die langen Schlangen vor leeren Geschäften. Wie passt das alles zusammen? - IFA Freunde auf IFA-Sommertour
    Die DDR war ein widersprüchliches Land. Menschen, die in ihr gelebt haben, erinnern sich an Glück und Leid, an das Gefühl von Sicherheit oder ein Leben in Angst; an Erfolge der sozialistischen Planwirtschaft und gleichzeitig an die langen Schlangen vor leeren Geschäften. Wie passt das alles zusammen? - IFA Freunde auf IFA-Sommertour
    Bild: © rbb/Thomas Eichberg - EichbergFilm
  • Die DDR war ein widersprüchliches Land. Menschen, die in ihr gelebt haben, erinnern sich an Glück und Leid, an das Gefühl von Sicherheit oder ein Leben in Angst; an Erfolge der sozialistischen Planwirtschaft und gleichzeitig an die langen Schlangen vor leeren Geschäften. Wie passt das alles zusammen? - Radioausstellung Sternradio Berlin
    Die DDR war ein widersprüchliches Land. Menschen, die in ihr gelebt haben, erinnern sich an Glück und Leid, an das Gefühl von Sicherheit oder ein Leben in Angst; an Erfolge der sozialistischen Planwirtschaft und gleichzeitig an die langen Schlangen vor leeren Geschäften. Wie passt das alles zusammen? - Radioausstellung Sternradio Berlin
    Bild: © rbb/Thomas Eichberg - EichbergFilm

Ähnliche Spielfilme