Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
4

Gonsalvus

Die wahre Geschichte von 'Die Schöne und das Biest'A/F, 2013

ORF
  • 4 Fans jüngerälter
  • Wertung0 125239noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Weitere Titel:
Gonsalvus: The Real Beauty and the Beast
Gonsalvus: The True Story of Beauty and the Beast
The Real Beauty and the Beast
Originalpremiere: 17.06.2013 (ORF III)
Deutsche TV-Premiere: 30.03.2014 (arte)
Die wahre Geschichte von Petrus Gonsalvus, des Ungeheuers aus dem Märchen um "Die Schöne und das Biest", ist zugleich etwas Unfassbares und doch allgemein Bekanntes. Der Körper des jungen Mannes, der im 16. Jahrhundert lebte, war zur Gänze behaart. Viele seiner Zeitgenossen dachten, er sei ein sprechender Affe. Als Kuriosität kam er an den Hof König Heinrichs II. von Frankreich und wurde wie ein Tier in einem Teil des königlichen Zoos gehalten.
Doch bald begann der junge Mann zu sprechen, lernte Lesen und Schreiben und erlangte mehr und mehr Respekt. Dann wagte man ein Experiment: Man erwählte die Tochter einer Hofangestellten zu seiner Frau. Und in ihrer Ehe finden die Schöne und das "Biest" zueinander. Ihr berührendes Schicksal bestätigt den immer wiederkehrenden Mythos, dass die Liebe stärker ist als Ignoranz und Grausamkeit. In seiner ersten Fernsehdokumentation erforscht der Filmemacher Julian Pölsler, bekannt für seinen Erfolgsfilm "Die Wand" mit Martina Gedeck in der Hauptrolle, zusätzlich den heutigen Wissensstand über das äußerst seltene genetische Phänomen der Ganzkörperbehaarung. Dabei entdeckt er, dass alle Menschen in einem früheren Entwicklungsstadium im Mutterleib mehr oder weniger behaart waren, bis sie dann diese Haardecke verloren, die den Fötus in den ersten neun Monaten schützte.
Zu dem Hypertrichose genannten Phänomen kommt es, wenn diese Haare nach der Geburt weiterwachsen. Weltweit sind heute nur circa 50 Fälle bekannt. Einer von ihnen ist der Mexikaner Larry Gomez, der jetzt in Los Angeles als Schauspieler lebt. Er ist verheiratet und hat eine Tochter, und er sagt von sich, dass es für ihn in keiner Weise von Nachteil sei, behaart zu sein.
(arte)
Cast & Crew

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 30.09.2022 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme