Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
8

Helsinki_Napoli - All Night Long

(Helsinki Napoli All Night Long)D/FIN/CH, 1987
  • 8 Fans 
  • Wertung0 31034noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Produziert: Deutschland / Finnland / Schweiz, 1987 Bildformat 16:9 Stereo Kontakt: Walter Greifenstein Berlin, an einem Freitag, den 13.: Zwei Männer mit einem Koffer steigen in den Wagen des finnischen Taxifahrers Alex. Doch die beiden werden von Gangstern überfallen, die sie berauben wollen. Es kommt zu einer Schießerei, bei der beide Fahrgäste sterben. Alex stellt fest, dass der Koffer voller Geld ist und beschließt, sich einen lang gehegten Traum zu erfüllen. Er hat jedoch nicht damit gerechnet, dass die Bosse der beiden Toten alle Hebel in Bewegung setzen, um ihr Geld zurückzubekommen. Berlin, Freitag, der 13.: Zwei Männer chartern den Wagen des aus Finnland stammenden Taxifahrers Alex für die ganze Nacht. Die Männer haben offensichtlich viel Geld mit krummen Geschäften gemacht. An dieses Geld will auch eine Gruppe von Gangstern, die den beiden auflauern. Es kommt zu einer Schießerei, bei der die beiden Fahrgäste tödlich verwundet werden. Alex gelingt es, mit einem Koffer voller Geld zu entkommen. Er beschließt, sich mit dem Vermögen einen lang gehegten Traum zu verwirklichen und sein Leben als Taxifahrer hinter sich zu lassen. Doch Alex' neapolitanische Ehefrau Stella traut dem plötzlichen Reichtum nicht. Sie hat Recht, denn die Bosse der beiden Toten setzen bald alle Hebel in Bewegung, um an das Geld zu kommen. Dabei schrecken die Gangster auch vor der Entführung von Alex' Kindern nicht zurück. Doch gegen eine Gemeinschaftsaktion der Berliner Taxifahrer sind sie machtlos. Mika Kaurismäki, der ältere Bruder des finnischen Regisseurs Aki Kaurismäki und ebenfalls Filmemacher, siedelte seine mit Motiven des Film Noir veredelte schwarze Komödie in Berlin an, der Stadt, die angeblich genau zwischen Helsinki und Napoli, der Heimat seiner von Kari Väänänen und Roberta Manfredi gespielten Hauptfiguren, liegt. In dem lakonisch-skurrilen Road Movie, das im Zeitraum einer Nacht spielt, treten zahlreiche Persönlichkeiten des internationalen Independent-Kinos auf, darunter der US-amerikanische Schauspieler Eddie Constantine ("Lemmy Caution gegen Alpha 60"), der einen alten Gangster spielt; die deutsche Bühnen- und Filmschauspielerin Katharina Thalbach; der italienische Komödienstar Nino Manfredi sowie die Regisseure Wim Wenders, Samuel Fuller und Jim Jarmusch, die jeweils Gastrollen übernahmen. Über die Entstehung seines Films sagte Kaurismäki: "Eigentlich fing das als Witz an. Ich hatte auf einem Berlinbesuch einen Taxifahrer entdeckt, der völlig fertig und übermüdet aussah. Auf dem Rücksitz saßen zwei Männer, die schliefen. Ich habe mich dann gefragt, wie es zu dieser Situation gekommen ist. ... (Ich) begann mit dem Gedanken zu spielen, was wäre, wenn die beiden Männer gar nicht schliefen, sondern tot wären. Aus diesen Bildern hat sich die Handlung entwickelt." (Quelle: Presseheft des Verleihs)
(BR Fernsehen)
Rubriken: Krimi, Komödie

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 24.03.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme