Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
6

Im Schatten von Casablanca

(Powrót do Casablanki) F/PL, 2009

PHOENIX/WDR/Ideale Audience International
  • 6 Fans jüngerälter
  • Wertung0 22540noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche Erstausstrahlung: 22.12.2011 (Phoenix)
Die Nachbarn in der Metallarbeiter-Siedlung im Nordwesten Londons hatten bis zum Schluss keine Ahnung, wer er wirklich war. Erst lange nach seinem Tod 1989 wurde das Geheimnis des unauffälligen, freundlichen Mannes gelüftet: Mieczyslaw Slowikowski war unter dem Tarnnamen "Rygor" einer der wichtigsten Spione des Zweiten Weltkrieges gewesen. Seine "Agentur Afrika" trug entscheidend zum Erfolg der alliierten Invasion in Nordafrika am 8. November 1942 bei - ein Wendepunkt des Krieges, der den militärischen Niedergang der Nazi-Diktatur einleitete. Die Dokumentation 'Im Schatten von Casablanca', gedreht an Originalschauplätzen, erzählt die Geschichte der Spionage in Nordafrika - die viele Parallelen zum legendären Spielfilm-Klassiker "Casablanca" aufweist, aus dem auch zahlreiche Ausschnitte zu sehen sind. Ein mutiger Widerstandskämpfer, böse Nazis, eine schöne Frau, ein zögerlicher Amerikaner und wankelmütige Franzosen - das sind die Hauptdarsteller des 1942 gedrehten Spielfilms.
Sie stehen stellvertretend für die Kriegsbeteiligten in Nordafrika. Das zeigt auch die Geschichte von 'Rygor', die 2005 bekannt wurde, als eine englisch-polnische Historikerkommission ihre Untersuchung zur Rolle der polnischen Geheimdienste im Zweiten Weltkrieg veröffentlichte. Dabei stellte sich heraus, dass diese eine zentrale Rolle für den Kriegsverlauf in Nordafrika gespielt hatten: Rund die Hälfte der von den Engländern verwerteten Spionageberichte stammte aus polnischen Quellen. Offiziell war Mieczyslaw Slowikowski Unternehmer - er leitete eine Haferflocken-Fabrik. Tatsächlich aber arbeitete er als Offizier für den polnischen Geheimdienst. Unter seinem Codenamen "Rygor" versorgte er die Alliierten mit brisanten Informationen, die ein weit gespanntes Spionagenetz mit rund 2.500 Agenten und Informanten lieferte, die 'Agentur Afrika'. Ihre Berichte spielten eine entscheidende Rolle für die Planung der 'Operation Torch', der Landung der Alliierten in Nordwestafrika am 8. November 1942, die ein halbes Jahr später zur Niederlage der deutsch-italienischen Streitkräfte in Afrika führte.
(One)
Cast & Crew

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 21.01.2022 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme