Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
3

Kein Zurück - Studers neuster Fall

CH, 2007
SRF
  • 3 Fans jüngerälter
  • Wertung0 34229noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Weiterer Titel: Kein Zurück - Studers zweiter Fall
Nach dem Fund einer Kinderleiche in einem Waldstück im Kanton Zürich werden die Kommissare Claudia Studer (Judith Hofmann) und Stefan Huber (Roland Koch) mit der Ermittlung des Mordfalles beauftragt. Einziger Hinweis auf den Täter ist ein Auto, das man in der Nähe der Leiche aufgefunden hat. Die Art und Weise, wie der Knabe vermutlich umgebracht wurde, erinnert stark an einen ungelösten Kindermord, welcher ein Jahr zuvor auf Kantonsgebiet verübt wurde. Hat man es womöglich mit einem Serienmörder zu tun? Die Polizei ermittelt auf Hochtouren, als plötzlich ein weiterer Teenager verschwindet. Es handelt sich um das Patenkind von Claudia Studer, das eines Nachmittags nicht nach Hause gekommen ist. Der Verdacht, dass der zehnjährige Lukas Aebischer (Nicolas Simon) vom selben Täter entführt wurde, erhärtet sich. Von der Polizei wird psychologisch geschicktes Vorgehen verlangt, und Claudia Studer ist doppelt gefordert. Als die Presse von ihrer familiären Verstrickung erfährt, wird sie aus der Schusslinie genommen und ins Büro versetzt. Doch die Ermittlungen kommen nur schleppend voran, und mit der Angst steigt auch der Druck der Öffentlichkeit. Dann verschwindet ein weiteres Kind. Es ist Florian Lehmann (Lucien Cornaz), der Schulfreund von Lukas. Die Polizei geht davon aus, dass es sich beim Entführer um denselben Täter handelt. Aber für Claudia Studer passt diese zweite Entführung nicht ins Schema. Sie ist überzeugt, dass es sich um eine Nachahmungstat handelt. Die schwierigen Verhältnisse in Florians Patchworkfamilie machen sie stutzig. Deshalb will die Kommissarin unbedingt mit Florians Stiefschwester Sandra Bodmer (Cheryl Graf) sprechen. Noch während dieses Gesprächs geht der Polizei der mutmassliche Kindermörder ins Netz. Aber er verrät nicht, wo er die Buben versteckt hat. Ein verzweifelter Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Sabine Boss hat in ihrem Fernsehfilm-Début "Studers erster Fall" (2001) das überzeugende Ermittlerduo Studer/Huber installiert und nun - sechs Jahre später - mit den gleichen Schauspielern einen weiteren Fernsehkrimi realisiert. Judith Hofmann ("Schönes Wochenende") und Roland Koch ("Undercover") sind inzwischen ein erfahrenes Team geworden, wobei ihre Rollen nun vertauscht sind. In "Kein Zurück - Studers neuster Fall" übernimmt die Kommissarin die Führung.
(SRF)
Film einer Reihe:

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:
Bisherige Ausstrahlungstermine:
  • SRF zweiSRF zwei (Schweiz)16.10.201320:00 hKein Zurück - Studers neuster Fall
  • SF 1SRF 1 (Schweiz)08.07.201000:15 hKein Zurück - Studers neuster Fall
  • SF 1SRF 1 (Schweiz)07.10.200720:00 hKein Zurück - Studers neuster Fall
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 13.08.2020 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds