Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
2

Lawinen im Zeichen des Klimawandels

A, 2019
ORF
  • 2 Fans jüngerälter
  • Wertung0 120388noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Ob beim Schifahren oder beim Schneeschuhwandern - etwa 100 Menschen lassen jedes Jahr in den Alpen bei Lawinenunglücken ihr Leben. Die Schneemassen zu stoppen ist unmöglich, die Vorhersage von Lawinen nach wie vor sehr schwierig. Im weltgrößten Lawinenforschungszentrum, der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) in Davos in der Schweiz, erforschen Wissenschaftler die Ursachen von Lawinen und den Einfluss des Klimawandels auf ihre Entstehung. "Quantensprung - die Doku" begleitet ein Jahr lang Forscherinnen und Forscher aus Österreich, der Schweiz, Frankreich und Deutschland, die ihr Leben der Erforschung der weißen Naturgewalt verschrieben haben. Unter Einsatz modernster Technik schätzen Schnee-Profiler jeden Tag das Lawinenrisiko ein, speziell ausgebildete Trainer bieten Kurse für Freizeitsportler im Gelände an. Und: am Forschungsgelände der WSL werden unter kontrollierten Bedingungen Lawinen ausgelöst, um in Zukunft möglichst frühzeitig gefahren einschätzen zu können.
(ORF)

im Fernsehen

Bisherige Ausstrahlungstermine:
  • ORF IIIORF III (Österreich)Sa, 25.01.202003:00Lawinen im Zeichen des Klimawandels
  • ORF IIIORF III (Österreich)Fr, 24.01.202008:40Lawinen im Zeichen des Klimawandels
  • ORF IIIORF III (Österreich)Do, 23.01.202003:55Lawinen im Zeichen des Klimawandels
  • ORF IIIORF III (Österreich)Mi, 22.01.202021:55Lawinen im Zeichen des Klimawandels
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 02.04.2020 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • "Lawinen im Zeichen des Klimawandels", Ob beim Schifahren oder beim Schneeschuhwandern - etwa 100 Menschen lassen jedes Jahr in den Alpen bei Lawinenunglücken ihr Leben. Die Schneemassen zu stoppen ist unmöglich, die Vorhersage von Lawinen nach wie vor sehr schwierig. Im weltgrößten Lawinenforschungszentrum, der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) in Davos in der Schweiz, erforschen Wissenschaftler die Ursachen von Lawinen und den Einfluss des Klimawandels auf ihre Entstehung. "Quantensprung - die Doku" begleitet ein Jahr lang Forscherinnen und Forscher aus Österreich, der Schweiz, Frankreich und Deutschland, die ihr Leben der Erforschung der weißen Naturgewalt verschrieben haben. Unter Einsatz modernster Technik schätzen Schnee-Profiler jeden Tag das Lawinenrisiko ein, speziell ausgebildete Trainer bieten Kurse für Freizeitsportler im Gelände an. Und: am Forschungsgelände der WSL werden unter kontrollierten Bedingungen Lawinen ausgelöst, um in Zukunft möglichst frühzeitig gefahren einschätzen zu können.  SENDUNG: ORF3 - MI - 22.01.2020 - 21:55 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung.
    "Lawinen im Zeichen des Klimawandels", Ob beim Schifahren oder beim Schneeschuhwandern - etwa 100 Menschen lassen jedes Jahr in den Alpen bei Lawinenunglücken ihr Leben. Die Schneemassen zu stoppen ist unmöglich, die Vorhersage von Lawinen nach wie vor sehr schwierig. Im weltgrößten Lawinenforschungszentrum, der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) in Davos in der Schweiz, erforschen Wissenschaftler die Ursachen von Lawinen und den Einfluss des Klimawandels auf ihre Entstehung. "Quantensprung - die Doku" begleitet ein Jahr lang Forscherinnen und Forscher aus Österreich, der Schweiz, Frankreich und Deutschland, die ihr Leben der Erforschung der weißen Naturgewalt verschrieben haben. Unter Einsatz modernster Technik schätzen Schnee-Profiler jeden Tag das Lawinenrisiko ein, speziell ausgebildete Trainer bieten Kurse für Freizeitsportler im Gelände an. Und: am Forschungsgelände der WSL werden unter kontrollierten Bedingungen Lawinen ausgelöst, um in Zukunft möglichst frühzeitig gefahren einschätzen zu können. SENDUNG: ORF3 - MI - 22.01.2020 - 21:55 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung.
    Bild: © ORF
  • "Lawinen im Zeichen des Klimawandels", Ob beim Schifahren oder beim Schneeschuhwandern - etwa 100 Menschen lassen jedes Jahr in den Alpen bei Lawinenunglücken ihr Leben. Die Schneemassen zu stoppen ist unmöglich, die Vorhersage von Lawinen nach wie vor sehr schwierig. Im weltgrößten Lawinenforschungszentrum, der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) in Davos in der Schweiz, erforschen Wissenschaftler die Ursachen von Lawinen und den Einfluss des Klimawandels auf ihre Entstehung. "Quantensprung - die Doku" begleitet ein Jahr lang Forscherinnen und Forscher aus Österreich, der Schweiz, Frankreich und Deutschland, die ihr Leben der Erforschung der weißen Naturgewalt verschrieben haben. Unter Einsatz modernster Technik schätzen Schnee-Profiler jeden Tag das Lawinenrisiko ein, speziell ausgebildete Trainer bieten Kurse für Freizeitsportler im Gelände an. Und: am Forschungsgelände der WSL werden unter kontrollierten Bedingungen Lawinen ausgelöst, um in Zukunft möglichst frühzeitig gefahren einschätzen zu können.  SENDUNG: ORF3 - MI - 22.01.2020 - 21:55 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung.
    "Lawinen im Zeichen des Klimawandels", Ob beim Schifahren oder beim Schneeschuhwandern - etwa 100 Menschen lassen jedes Jahr in den Alpen bei Lawinenunglücken ihr Leben. Die Schneemassen zu stoppen ist unmöglich, die Vorhersage von Lawinen nach wie vor sehr schwierig. Im weltgrößten Lawinenforschungszentrum, der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) in Davos in der Schweiz, erforschen Wissenschaftler die Ursachen von Lawinen und den Einfluss des Klimawandels auf ihre Entstehung. "Quantensprung - die Doku" begleitet ein Jahr lang Forscherinnen und Forscher aus Österreich, der Schweiz, Frankreich und Deutschland, die ihr Leben der Erforschung der weißen Naturgewalt verschrieben haben. Unter Einsatz modernster Technik schätzen Schnee-Profiler jeden Tag das Lawinenrisiko ein, speziell ausgebildete Trainer bieten Kurse für Freizeitsportler im Gelände an. Und: am Forschungsgelände der WSL werden unter kontrollierten Bedingungen Lawinen ausgelöst, um in Zukunft möglichst frühzeitig gefahren einschätzen zu können. SENDUNG: ORF3 - MI - 22.01.2020 - 21:55 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung.
    Bild: © ORF
  • "Lawinen im Zeichen des Klimawandels", Ob beim Schifahren oder beim Schneeschuhwandern - etwa 100 Menschen lassen jedes Jahr in den Alpen bei Lawinenunglücken ihr Leben. Die Schneemassen zu stoppen ist unmöglich, die Vorhersage von Lawinen nach wie vor sehr schwierig. Im weltgrößten Lawinenforschungszentrum, der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) in Davos in der Schweiz, erforschen Wissenschaftler die Ursachen von Lawinen und den Einfluss des Klimawandels auf ihre Entstehung. "Quantensprung - die Doku" begleitet ein Jahr lang Forscherinnen und Forscher aus Österreich, der Schweiz, Frankreich und Deutschland, die ihr Leben der Erforschung der weißen Naturgewalt verschrieben haben. Unter Einsatz modernster Technik schätzen Schnee-Profiler jeden Tag das Lawinenrisiko ein, speziell ausgebildete Trainer bieten Kurse für Freizeitsportler im Gelände an. Und: am Forschungsgelände der WSL werden unter kontrollierten Bedingungen Lawinen ausgelöst, um in Zukunft möglichst frühzeitig gefahren einschätzen zu können.  SENDUNG: ORF3 - MI - 22.01.2020 - 21:55 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung.
    "Lawinen im Zeichen des Klimawandels", Ob beim Schifahren oder beim Schneeschuhwandern - etwa 100 Menschen lassen jedes Jahr in den Alpen bei Lawinenunglücken ihr Leben. Die Schneemassen zu stoppen ist unmöglich, die Vorhersage von Lawinen nach wie vor sehr schwierig. Im weltgrößten Lawinenforschungszentrum, der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) in Davos in der Schweiz, erforschen Wissenschaftler die Ursachen von Lawinen und den Einfluss des Klimawandels auf ihre Entstehung. "Quantensprung - die Doku" begleitet ein Jahr lang Forscherinnen und Forscher aus Österreich, der Schweiz, Frankreich und Deutschland, die ihr Leben der Erforschung der weißen Naturgewalt verschrieben haben. Unter Einsatz modernster Technik schätzen Schnee-Profiler jeden Tag das Lawinenrisiko ein, speziell ausgebildete Trainer bieten Kurse für Freizeitsportler im Gelände an. Und: am Forschungsgelände der WSL werden unter kontrollierten Bedingungen Lawinen ausgelöst, um in Zukunft möglichst frühzeitig gefahren einschätzen zu können. SENDUNG: ORF3 - MI - 22.01.2020 - 21:55 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung.
    Bild: © ORF
  • "Lawinen im Zeichen des Klimawandels", Ob beim Schifahren oder beim Schneeschuhwandern - etwa 100 Menschen lassen jedes Jahr in den Alpen bei Lawinenunglücken ihr Leben. Die Schneemassen zu stoppen ist unmöglich, die Vorhersage von Lawinen nach wie vor sehr schwierig. Im weltgrößten Lawinenforschungszentrum, der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) in Davos in der Schweiz, erforschen Wissenschaftler die Ursachen von Lawinen und den Einfluss des Klimawandels auf ihre Entstehung. "Quantensprung - die Doku" begleitet ein Jahr lang Forscherinnen und Forscher aus Österreich, der Schweiz, Frankreich und Deutschland, die ihr Leben der Erforschung der weißen Naturgewalt verschrieben haben. Unter Einsatz modernster Technik schätzen Schnee-Profiler jeden Tag das Lawinenrisiko ein, speziell ausgebildete Trainer bieten Kurse für Freizeitsportler im Gelände an. Und: am Forschungsgelände der WSL werden unter kontrollierten Bedingungen Lawinen ausgelöst, um in Zukunft möglichst frühzeitig gefahren einschätzen zu können.  SENDUNG: ORF3 - MI - 22.01.2020 - 21:55 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung.
    "Lawinen im Zeichen des Klimawandels", Ob beim Schifahren oder beim Schneeschuhwandern - etwa 100 Menschen lassen jedes Jahr in den Alpen bei Lawinenunglücken ihr Leben. Die Schneemassen zu stoppen ist unmöglich, die Vorhersage von Lawinen nach wie vor sehr schwierig. Im weltgrößten Lawinenforschungszentrum, der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) in Davos in der Schweiz, erforschen Wissenschaftler die Ursachen von Lawinen und den Einfluss des Klimawandels auf ihre Entstehung. "Quantensprung - die Doku" begleitet ein Jahr lang Forscherinnen und Forscher aus Österreich, der Schweiz, Frankreich und Deutschland, die ihr Leben der Erforschung der weißen Naturgewalt verschrieben haben. Unter Einsatz modernster Technik schätzen Schnee-Profiler jeden Tag das Lawinenrisiko ein, speziell ausgebildete Trainer bieten Kurse für Freizeitsportler im Gelände an. Und: am Forschungsgelände der WSL werden unter kontrollierten Bedingungen Lawinen ausgelöst, um in Zukunft möglichst frühzeitig gefahren einschätzen zu können. SENDUNG: ORF3 - MI - 22.01.2020 - 21:55 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung.
    Bild: © ORF
  • "Lawinen im Zeichen des Klimawandels", Ob beim Schifahren oder beim Schneeschuhwandern - etwa 100 Menschen lassen jedes Jahr in den Alpen bei Lawinenunglücken ihr Leben. Die Schneemassen zu stoppen ist unmöglich, die Vorhersage von Lawinen nach wie vor sehr schwierig. Im weltgrößten Lawinenforschungszentrum, der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) in Davos in der Schweiz, erforschen Wissenschaftler die Ursachen von Lawinen und den Einfluss des Klimawandels auf ihre Entstehung. "Quantensprung - die Doku" begleitet ein Jahr lang Forscherinnen und Forscher aus Österreich, der Schweiz, Frankreich und Deutschland, die ihr Leben der Erforschung der weißen Naturgewalt verschrieben haben. Unter Einsatz modernster Technik schätzen Schnee-Profiler jeden Tag das Lawinenrisiko ein, speziell ausgebildete Trainer bieten Kurse für Freizeitsportler im Gelände an. Und: am Forschungsgelände der WSL werden unter kontrollierten Bedingungen Lawinen ausgelöst, um in Zukunft möglichst frühzeitig gefahren einschätzen zu können.  SENDUNG: ORF3 - MI - 22.01.2020 - 21:55 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung.
    "Lawinen im Zeichen des Klimawandels", Ob beim Schifahren oder beim Schneeschuhwandern - etwa 100 Menschen lassen jedes Jahr in den Alpen bei Lawinenunglücken ihr Leben. Die Schneemassen zu stoppen ist unmöglich, die Vorhersage von Lawinen nach wie vor sehr schwierig. Im weltgrößten Lawinenforschungszentrum, der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) in Davos in der Schweiz, erforschen Wissenschaftler die Ursachen von Lawinen und den Einfluss des Klimawandels auf ihre Entstehung. "Quantensprung - die Doku" begleitet ein Jahr lang Forscherinnen und Forscher aus Österreich, der Schweiz, Frankreich und Deutschland, die ihr Leben der Erforschung der weißen Naturgewalt verschrieben haben. Unter Einsatz modernster Technik schätzen Schnee-Profiler jeden Tag das Lawinenrisiko ein, speziell ausgebildete Trainer bieten Kurse für Freizeitsportler im Gelände an. Und: am Forschungsgelände der WSL werden unter kontrollierten Bedingungen Lawinen ausgelöst, um in Zukunft möglichst frühzeitig gefahren einschätzen zu können. SENDUNG: ORF3 - MI - 22.01.2020 - 21:55 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung.
    Bild: © ORF
  • "Lawinen im Zeichen des Klimawandels", Ob beim Schifahren oder beim Schneeschuhwandern - etwa 100 Menschen lassen jedes Jahr in den Alpen bei Lawinenunglücken ihr Leben. Die Schneemassen zu stoppen ist unmöglich, die Vorhersage von Lawinen nach wie vor sehr schwierig. Im weltgrößten Lawinenforschungszentrum, der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) in Davos in der Schweiz, erforschen Wissenschaftler die Ursachen von Lawinen und den Einfluss des Klimawandels auf ihre Entstehung. "Quantensprung - die Doku" begleitet ein Jahr lang Forscherinnen und Forscher aus Österreich, der Schweiz, Frankreich und Deutschland, die ihr Leben der Erforschung der weißen Naturgewalt verschrieben haben. Unter Einsatz modernster Technik schätzen Schnee-Profiler jeden Tag das Lawinenrisiko ein, speziell ausgebildete Trainer bieten Kurse für Freizeitsportler im Gelände an. Und: am Forschungsgelände der WSL werden unter kontrollierten Bedingungen Lawinen ausgelöst, um in Zukunft möglichst frühzeitig gefahren einschätzen zu können.  SENDUNG: ORF3 - MI - 22.01.2020 - 21:55 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung.
    "Lawinen im Zeichen des Klimawandels", Ob beim Schifahren oder beim Schneeschuhwandern - etwa 100 Menschen lassen jedes Jahr in den Alpen bei Lawinenunglücken ihr Leben. Die Schneemassen zu stoppen ist unmöglich, die Vorhersage von Lawinen nach wie vor sehr schwierig. Im weltgrößten Lawinenforschungszentrum, der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) in Davos in der Schweiz, erforschen Wissenschaftler die Ursachen von Lawinen und den Einfluss des Klimawandels auf ihre Entstehung. "Quantensprung - die Doku" begleitet ein Jahr lang Forscherinnen und Forscher aus Österreich, der Schweiz, Frankreich und Deutschland, die ihr Leben der Erforschung der weißen Naturgewalt verschrieben haben. Unter Einsatz modernster Technik schätzen Schnee-Profiler jeden Tag das Lawinenrisiko ein, speziell ausgebildete Trainer bieten Kurse für Freizeitsportler im Gelände an. Und: am Forschungsgelände der WSL werden unter kontrollierten Bedingungen Lawinen ausgelöst, um in Zukunft möglichst frühzeitig gefahren einschätzen zu können. SENDUNG: ORF3 - MI - 22.01.2020 - 21:55 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung.
    Bild: © ORF

Ähnliche Spielfilme