Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
9

Liebe, Geld und Macht - Maximilian I.

A, 2017

  • 9 Fans jüngerälter
  • Wertung0 127643noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche Erstausstrahlung: 19.08.2017 (arte)
Maximilian von Habsburg wächst am Hofe seines Vaters, des Kaisers Friedrich III., heran. Seine portugiesische Mutter Eleonore stirbt früh. Sie pflanzt ihrem Sohn die Liebe zu allem Ritterlichen ein. Es ist die zweite Hälfte des 15. Jahrhunderts, eine Zeit des Umbruchs zwischen spätem Mittelalter und Früher Neuzeit. Die Habsburger schreiben damals noch nicht europäische Geschichte.
Sie stehen mit dem Rücken zur Wand, sind bankrott. Überraschend stirbt da der reichste Fürst dieser Epoche, Herzog Karl der Kühne von Burgund. Eine Heirat mit seiner Erbin ist die Chance für Habsburg, an Geld zu kommen. Doch Maximilian ist nicht der einzige Anwärter auf Marias Hand und Herzogtum. Was für ihn als Abenteuer beginnt, wird zu einem Kampf auf Leben und Tod. Und doch wird aus der Zweckheirat mit einer reichen Erbin eine der großen Liebesgeschichten dieser Zeit.
Der ritterliche Maximilian und die schöne und kluge Maria von Burgund - mit beiden beginnt der Aufstieg Habsburgs zur dominierenden europäischen Macht. Das aufwendige Doku-Drama erzählt von dieser welthistorischen Liebe und porträtiert die Persönlichkeit und das politische Wirken des späteren Kaisers Maximilian. Nach dem frühen Tod Marias muss er ihr Erbe für seine Kinder verteidigen - vor allem gegen Frankreich. Mit seinen Kindern und Enkeln setzt die Heiratspolitik ein, die paneuropäische Machtgeflechte schafft. Reformen im Innern sollen das Reich stärken. Den Kämpfer, Frauenhelden und politischen Draufgänger Maximilian wird man später den letzten Ritter nennen.
Und doch ist er ein Herrscher, der auf Landsknechte setzt, um Politik zu machen.
(arte)

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 22.06.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • Maximilian I. (Johannes Silberschneider) und seine Tochter Margarete von Österreich (Marie-Christine Friedrich) standen sich sehr nah.
    Maximilian I. (Johannes Silberschneider) und seine Tochter Margarete von Österreich (Marie-Christine Friedrich) standen sich sehr nah.
    Bild: © MR-Film/Christian Gappmaier
  • Margarete von Österreich (Marie-Christine Friedrich) war die Tochter aus Maximilians Ehe mit Maria von Burgund.
    Margarete von Österreich (Marie-Christine Friedrich) war die Tochter aus Maximilians Ehe mit Maria von Burgund.
    Bild: © MR-Film/Christian Gappmaier
  • Kaiser Maximilian I. (Johannes Silberschneider) führte bedeutende Reformen im Heiligen Römischen Reich durch.
    Kaiser Maximilian I. (Johannes Silberschneider) führte bedeutende Reformen im Heiligen Römischen Reich durch.
    Bild: © arte
  • Kaiser Maximilian I. (Johannes Silberschneider) führte bedeutende Reformen im Heiligen Römischen Reich durch.
    Kaiser Maximilian I. (Johannes Silberschneider) führte bedeutende Reformen im Heiligen Römischen Reich durch.
    Bild: © MR-Film/Christian Gappmaier

Ähnliche Spielfilme

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds