Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
3

Nach dem Eis

Was passiert mit der Arktis?D, 2018
ZDF Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright".
  • 3 Fans jüngerälter
  • Wertung0 123087noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche Erstausstrahlung: 04.12.2018 (arte)
Der Klimawandel in der Arktis wird nicht überall negativ gesehen. Das zurückweichende Eis legt neues Land frei, unter dem wertvolle Rohstoffe wie Öl, Gas und Mineralien lagern. Auch neue Seewege werden durch den Rückzug der Gletscher geschaffen, manch einer träumt schon von der polaren Seidenstraße. Große Konzerne bringen sich in Stellung, um die Schätze der Arktis zu nutzen, während die Ureinwohner, die Inuit, im hohen Norden um ihre Unabhängigkeit kämpfen. Für sie bedeutet der Klimawandel weniger eine Bedrohung als eine Chance auf ein besseres Leben. Vier Wochen lang begleitete das Filmteam exklusiv eine Expedition von Geologen an die Nordküste Kanadas, wo noch nie zuvor ein Mensch gewesen ist. Das Drehteam war dabei, als die nördlichste Quelle der Welt entdeckt wurde, ein kleines Wunder der Natur, an dem ein Mikrobiologe DNA-Proben entnimmt, die bei der Entwicklung neuer Impfstoffe gegen resistente Keime helfen könnten. Die wichtigste Ressource im hohen Norden ist aber immer noch der Fisch, mit dem Grönland die halbe Welt versorgt. Trotzdem reichen die Gewinne nicht aus, um notwendige Investitionen in Grönlands unterentwickelte Infrastruktur zu finanzieren. Die größte Insel der Welt hängt immer noch am Tropf Dänemarks, der einstigen Kolonialmacht. Auch die Inuit in Kanada ringen mit ihrer Regierung um das Recht an den Bodenschätzen und der Natur. Die Bewohner der Arktis stehen durch die Gletscherschmelze vor vielen Herausforderungen, aber auch Chancen. Ob es den indigenen Völkern der Region gelingt, am Reichtum ihres eigenen Landes teilzuhaben, ist eine offene Frage.
(arte)
Cast & Crew

im Fernsehen

In Kürze:
  • artearte14.07.202022:40 hNach dem Eis
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.
Bisherige Ausstrahlungstermine:
  • artearte20.12.201810:25 hNach dem Eis
  • artearte07.12.201810:40 hNach dem Eis
  • artearte04.12.201822:50 hNach dem Eis
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 14.07.2020 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • Die Expedition nach Nunavut, bei der gedreht wurde, finanziert die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe in Hannover maßgeblich mit. Karsten Piepjohn, der Expeditionsleiter, ist dort Geologe und wandelt auf den Spuren von Alfred Wegener.
    Die Expedition nach Nunavut, bei der gedreht wurde, finanziert die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe in Hannover maßgeblich mit. Karsten Piepjohn, der Expeditionsleiter, ist dort Geologe und wandelt auf den Spuren von Alfred Wegener.
    Bild: © arte
  • Die Expedition nach Nunavut, bei der gedreht wurde, finanziert die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe in Hannover maßgeblich mit. Karsten Piepjohn, der Expeditionsleiter, ist dort Geologe und wandelt auf den Spuren von Alfred Wegener.
    Die Expedition nach Nunavut, bei der gedreht wurde, finanziert die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe in Hannover maßgeblich mit. Karsten Piepjohn, der Expeditionsleiter, ist dort Geologe und wandelt auf den Spuren von Alfred Wegener.
    Bild: © Vidicom/Entholt / ZDF
  • Der Flug in die Wildnis ist ein Einzelcharter. Das Ticket kostet pro Person über 15.000 Euro. Expeditionen sind heute gut planbar, aber immer noch ein Abenteuer und kostspielig.
    Der Flug in die Wildnis ist ein Einzelcharter. Das Ticket kostet pro Person über 15.000 Euro. Expeditionen sind heute gut planbar, aber immer noch ein Abenteuer und kostspielig.
    Bild: © ZDF Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion

Ähnliche Spielfilme

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds