Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
7

Oi! Warning

D, 2000
  • 7 Fans jüngerälter
  • Wertung0 82189noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Weiterer Titel: Oi! Warning - Leben auf eigene Gefahr!
Premiere D: 19.10.2000
Im Zentrum von Oi! Warning steht der 17-jährige Janosch, der mit seiner Mutter am Bodensee lebt. Zu Beginn des Films reißt Janosch von zu Hause aus, um zu seinem langjährigen Freund Koma nach Dortmund zu fliehen. Koma, der sich inzwischen von einem harmlosen Rollerfahrer zu einem ebenso bekannten wie gefürchteten Skinhead und leidenschaftlichen Kickboxer gewandelt hat, nimmt Janosch bei sich auf. Durch ihn lernt Janosch die Oi-Skinhead-Szene kennen.
Unter dem Druck seiner Mutter besucht Janosch schließlich wieder die Schule. Dort freundet er sich mit Blanca an, die sich in ihn verliebt. Während eines Ausflugs zu einem Baggersee, an dem neben Janosch, Blanca und Koma auch Komas schwangere Freundin Sandra teilnimmt, beginnt Koma eine Schlägerei mit dem Punk Linus, in der er zu unterliegen droht. Janosch kommt dazu und schlägt den Punk nieder, der daraufhin ins Wasser fällt.
Kurze Zeit später wird ein von Koma mit Box-Pokalen und Oi-Skinhead-Plakaten eingerichteter privater Rückzugs-Raum in einem Steinbruch durch eine Explosion zerstört. Koma vermutet eine Racheaktion von Punks hinter dem Anschlag und gibt Janosch die Schuld für diese Eskalation, da er, Koma, den Punk „nur gestreichelt“ habe, bevor Janosch dazukam (Im Nachhinein stellt sich heraus, dass entweder Koma oder Janosch Linus, der zu ertrinken drohte, aus dem See gezogen hat). Koma nimmt Janosch das Versprechen ab, den Schuldigen „plattzumachen“. In Wahrheit ist aber Sandra für die Vernichtung seines Verstecks verantwortlich.
Janosch beginnt, sich bei den immer häufiger wiederholenden Skinhead-Ritualen Konzert, Besäufnis, Schlägerei zu langweilen. Daraufhin lernt er den etwa gleichaltrigen Punk Zottel kennen, der auf einem Bauwagenplatz wohnt und sein Geld mit Feuerschluckerei und Akrobatik verdient. Zottel zeigt Janosch ein freieres, kreatives, vorurteilsloses Leben. Zwischen den beiden bahnt sich vorsichtig eine Freundschaft an. Als Janosch Zottel während einer Rauferei in einem mit Schlamm gefüllten, stillgelegten Schwimmbad in seiner Begeisterung küsst, werden die beiden dabei von Koma heimlich beobachtet. Erschrocken und rasend vor Eifersucht entwickelt Koma die Wahnvorstellung, dass es Zottel gewesen sein muss, der sein Versteck im Steinbruch zerstört hat, zumal er beim Durchstöbern von Zottels Sachen ein Foto von Zottel und Linus findet.
Einige Zeit später findet Koma Janosch in einer Kneipe und erinnert ihn an sein Versprechen, den für die Explosion Verantwortlichen hart zu bestrafen. Janosch wehrt sich zunächst halbherzig, geht schließlich aber doch mit. Am Bauwagenplatz angekommen glaubt Zottel, Janosch sei allein und öffnet die Tür. Unvermittelt schlägt Koma Zottels Kopf gegen die Wagenwand und schleppt ihn zum Lagerfeuer der Wagenburg. Aus Furcht vor dem aggressiven Koma verleugnet Janosch seinen Freund und verneint Komas Frage, ob er Zottel kenne.
Daraufhin bereitet Koma an einem Stein den sog. Bordsteinkick vor, bei dem das auf dem Boden liegende Opfer gewaltsam gezwungen wird, dessen Oberkiefer auf die Bordsteinkante zu pressen. Schließlich werden dem Opfer durch einen gezielten Tritt gegen den Hinterkopf die Zähne herausgebrochen. Koma fordert Janosch auf, als Beweis seiner Freundschaft als erster zuzutreten. Dieser weigert sich aber. Über diesen vermeintlichen Verrat außer sich vor Zorn, tritt Koma nun selbst mit voller Wucht zu und bricht Zottel das Genick. Janosch greift daraufhin einen Stein von der Feuerstelle und verletzt Koma mit diesem tödlich. Der Film endet damit, dass Janosch mit dem ermordeten Zottel in seinen Armen vor dem brennenden Bauwagen kauert. In einem stillen Selbstgespräch fragt er sich, ob es für ihn trotz dieses Desasters noch eine zweite Chance gibt.
(Dieser Text basiert auf dem Artikel Oi! Warning aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.)
Cast & Crew

Oi! Warning Streams

  • Oi! Warning
    86 min.
    ab € 7,99*
  • Oi! Warning
    86 min.
    ab € 9,99*
Mithelfen

im Fernsehen

Bisherige Ausstrahlungstermine:
  • Eins FestivalOne03.06.200523:15 hOi! Warning
  • Eins FestivalOne28.01.200523:15 hOi! Warning
  • NDRNDR13.12.200401:15 hOi! Warning
  • SF 1SRF 1 (Schweiz)10.09.200201:30 hOi! Warning
  • SF 1SRF 1 (Schweiz)05.09.200223:20 hOi! Warning
  • Das ErsteDas Erste11.10.200123:45 hOi! Warning
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 10.07.2020 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds