Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
26

Slither - Voll auf den Schleim gegangen

(Slither) CDN/USA, 2006

RTL Zwei
  • 26 Fans  100%0% jüngerälter
  • Wertung4 111714.00Stimmen: 3eigene Wertung: -

Filminfos

22.06.2006
Deutsche TV-Premiere: 25.01.2008 (Premiere HD)
Ein Meteor schlägt in ein Waldstück nahe der US-Kleinstadt Wheelsy ein und setzt einen widerwärtigen Schleim frei, der nun auf Opfer wartet, die er befallen kann - beispielsweise den honorable Bürger Grant Grant (Michael Rooker). Dieser ist, nachdem ihm seine junge Ehefrau Starla (Elizabeth Banks) eben den Beischlaf verweigert hat, frustriert und versucht sich mit einer alten Liebe in seiner Stammkneipe abzulenken. Beim anschliessenden nächtlichen Waldspaziergang kommt er in Kontakt mit dem Glibberschleim, der in ihn eindringt und fortan körperlich und seelisch mutieren lässt. In dem verschlafenen Städtchen häufen sich in der Folge die seltsamen Vorfälle. Eine junge Frau verschwindet und dazu noch jede Menge Haus- und Nutztiere, von denen nur abgerissene Körperteile und Blutspuren zurückbleiben. Sheriff Bill Pardy (Nathan Fillion) findet mithilfe von Starla und dem Teenager Kylie (Tania Saulnier) heraus, dass die Schlachterei auf Grants Konto geht.
Dieser füttert nicht nur sich, sondern auch die Frau, die dabei ist, seine Brut auszutragen, mit Fleisch. Bald tragen Grants Kinder, Millionen Glibberwürmer, die Saat des Verderbens in die Welt hinaus. Als Wirt des Organismus hat Grant bereits die halbe Stadt übernommen und verwandelt seine Bewohner in blutrünstige, säurespuckende Zombies. Als er schliesslich Starla entführt, um sie zu begatten, unternehmen Bill und Kylie einen verzweifelten Rettungsversuch.
(SRF)
"Eine erzählerisch recht simpel gestrickte, handwerklich aber durchaus ausgefeilte Horrorkomödie, in der ein aus dem All auf die Erde gestürzter Parasit von den Bewohnern eines verschlafenen Nests Besitz ergreift. Der Film erweist sich als fröhliche Huldigung an das Science-Fiction-Genre und seine Trash-Traditionen, dessen triviale Schauwerte an den heutigen Hollywood-Standard angepasst werden. Dabei reihen sich mit entwaffnender Offenheit Genre-Motive aneinander, um in einer Mischung aus heiligem Ernst und kokettem Augenzwinkern deren ungebrochene Wirksamkeit zu demonstrieren." (film-dienst) "Der Regisseur hat ein denkbar schlichtes Drehbuch zu einer äußerst lustigen, hemmungslos übertreibenden Achterbahnfahrt voller schleimiger Blutegel ausgebaut. "BLOB, BRAINDEAD, SHAUN OF THE DEAD - das alles spukt durch diesen Film, und wie die genannten Produktionen bezieht auch diese ihre Komik daraus, den Ekel, das Monster, die Verstümmelung so lange zu betrachten, bis deren Künstlichkeit keinen Zweifel mehr duldet. In diesem Moment stellt die Einbildungskraft des Zuschauers die Arbeit ein und schmeißt die Angst aus dem Gefühlshaushalt heraus. Hier wird das Grauen nicht ironisiert, um dadurch womöglich noch an Schärfe zu gewinnen, sondern der Lächerlichkeit preisgegeben." (Berliner Zeitung) Regisseur und Drehbuchautor James Gunn (Drehbuch, "Dawn Of The Dead") ist ein unterhaltsamer Genrefilm gelungen, der für ausreichend Schockmomente sorgt, aber die Komik an keiner Stelle zu kurz kommen lässt. Elizabeth Banks spielt die besorgte Ehefrau des Reichen Mr. Grant, der zum Monster mutiert. Ihr mutierender Ehemann Grant wird von Michael Rooker verkörpert. Der amerikanische Darsteller absolvierte an der Goodman School of Drama in Chicago eine Schauspielausbildung und wurde schnell zu einem gefragten Theaterdarsteller, der in Stücken, wie beispielsweise Union Boys, The Crack Walker und The Hostage mitwirkte. Seit Mitte der 80er-Jahre verfolgte er auch umfassende Film- und Fernsehtätigkeiten, wobei er vorwiegend als Filmbösewicht engagiert wurde. So verkörperte er etwa Arnold Schwarzeneggers Gegenspieler in "The 6th Day". Bereits in seinem ersten Kinofilm "Henry: Portrait Of A Serial Killer" aus dem Jahre 1986 spielte er einen Killer. Nathan Fillion gibt den Cop, der versucht die schleimigen Würmer aufzuhalten. Nachdem er zunächst in weniger beachteten Theaterstücken und Fernsehproduktionen mitgewirkt hatte, zog Fillion 1994 nach New York City, wo er eine Rolle in der Endlosseifenoper "Liebe, Lüge, Leidenschaft" übernahm. 1996 erhielt er dafür einen Emmy in der Kategorie Outstanding Younger Actor. Dannach spielte er in der zweiten, dritten und vierten Staffel der Sitcom "Ein Trio zum Anbeißen" neben Ryan Reynolds und Traylor Howard eine der Hauptrollen. Ein größeres Kinopublikum erreichte er erstmals 1998 mit der Rolle des Private James Frederick Ryan in Steven Spielbergs "Der Soldat James Ryan". Zu seinem endgültigen Durchbruch verhalf ihm schließlich Joss Whedon, der ihm die Hauptrolle in der Serie "Firefly" sowie eine zentrale Rolle als Helfer des Bösen in der finalen "Buffy"-Staffel gab. Seine Rolle des Malcolm Reynolds aus Firefly übernahm Fillion 2005 erneut in dem Kinofilm "Serenity". Aktuell feiert er große Erfolge mit der Hauptrolle in der US-Serie "Castle".
(Nitro)
Cast & Crew

Slither - Voll auf den Schleim gegangen Streams

  • Slither
    95 min.
    ab € 3,99*
  • Slither - Voll auf den Schleim gegangen
    91 min.
    ab € 2,99*
  • Slither - Voll auf den Schleim gegangen
    91 min.
    ab € 2,99*

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 26.06.2022 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme