Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
3

Tokio - Die Stadtkultur von morgen

D, 2021

Justyna Feicht/Prounen Film / © Justyna Feicht/Prounen Film
  • 3 Fans jüngerälter
  • Wertung0 133938noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche Erstausstrahlung: 25.07.2021 (arte)
Tokio ist die größte Stadt der Welt, eine Megacity ohne Ordnung. Japans Hauptstadt ist nicht langsam in konzentrischen Kreisen gewachsen, sondern explosionsartig schnell. 38 Millionen Menschen leben heutzutage im Großraum der Stadt. Nirgendwo sonst auf der Welt sind so viele Menschen täglich auf dem Weg zur Arbeit. Die drei verkehrsreichsten Bahnhöfe der Welt befinden sich hier, es sind die Knotenpunkte von Millionen von Pendlerinnen und Pendlern. Seit Jahrzehnten bewundert die Welt die Infrastruktur der Megacity und die Disziplin ihrer Bürgerinnen und Bürger.
Tatsächlich aber hat Tokio längst seine Grenzen erreicht. Dieser urbane Kosmos kann nicht weiterwachsen. Es fehlt der Platz. Die Stadt kann die vielen Menschen nicht mehr aufnehmen. Tokio "stirbt", wenn es sich nicht ändert. Die Menschen bekommen keine Kinder mehr, der urbane Fortschritt kehrt sich gegen die Einwohnerinnen und Einwohner.
Wie kann sich ein Stadtuniversum wie Tokio neu erfinden? Wie kann sich dieses übergroße urbane Herz verändern, die Stadt, die nie aufgehört hat, zwischen Ultramoderne und Tradition, zwischen Megacity und Kleinstadt hin und her zu wechseln?! Wie lässt sich eine Stadt umbauen bei laufendem Betrieb? Und wie sieht sie überhaupt aus, die urbane Kultur fürs 21. Jahrhundert? Tokios Architekt*innen und Designer*innen zeigen an vielen Stellen der Stadt, wie aus der Enge und dem Mangel an Raum eine neue Kultur des Wohnens werden kann. Wie die Rückkehr zu traditionellen Materialien und Bauformen das Herzstück einer neuen Stadt werden kann, einer Stadt für den Menschen.
(NDR)
Cast & Crew

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 19.01.2022 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • Das Mikrohaus TRANE, entworfen von Apollo Architects, demonstriert, wie aus begrenztem Wohnraum diverse Bau- und Lebensformen entstehen können. Dieser Mut, starre Regeln einfach aufzubrechen, hat Tokio zur Inspirationsquelle der Weltarchitektur gemacht.
    Das Mikrohaus TRANE, entworfen von Apollo Architects, demonstriert, wie aus begrenztem Wohnraum diverse Bau- und Lebensformen entstehen können. Dieser Mut, starre Regeln einfach aufzubrechen, hat Tokio zur Inspirationsquelle der Weltarchitektur gemacht.
    Bild: © arte
  • In der Nacht illuminieren die Neonlichter und Leuchtreklamen alle Ecken, so als wäre die Stadt der Schauplatz ständig wechselnder Inszenierungen.
    In der Nacht illuminieren die Neonlichter und Leuchtreklamen alle Ecken, so als wäre die Stadt der Schauplatz ständig wechselnder Inszenierungen.
    Bild: © Justyna Feicht/Prounen Film / © Justyna Feicht/Prounen Film
  • Die Shibuya-Kreuzung ist die berühmteste Kreuzung der Welt. Wenn der Tag beginnt, strömen die Menschen zu oder kommen von den Knotenpunkten, den Bahnhöfen. 4 Millionen Menschen steigen hier täglich ein oder aus.
    Die Shibuya-Kreuzung ist die berühmteste Kreuzung der Welt. Wenn der Tag beginnt, strömen die Menschen zu oder kommen von den Knotenpunkten, den Bahnhöfen. 4 Millionen Menschen steigen hier täglich ein oder aus.
    Bild: © Justyna Feicht/Prounen Film / © Justyna Feicht/Prounen Film

Ähnliche Spielfilme