Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
4

Trümmerjahre - Drei Städte und ihr Wiederaufbau

D, 2021

SWR
  • 4 Fans jüngerälter
  • Wertung0 131736noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche TV-Premiere: 11.05.2021 (SWR Fernsehen)
Ein Dreivierteljahrhundert nach Ende des Zweiten Weltkriegs und den verheerenden Luftangriffen der Alliierten, wird an vielen Orten des Südwestens an die Zerstörung von Städten und Gemeinden erinnert. Das SWR Fernsehen erinnert nicht nur an die Stunde null, sondern auch daran, wie der Wiederaufbau im Südwesten gelang. Das soll ein Blick auf die Städte Kaiserslautern, Mainz und Zweibrücken zeigen. Angesichts der totalen Zerstörung mancher Städte erschien ein Wiederaufbau vielen Zeitgenossinnen und Zeitgenossen unmöglich. Andere begriffen das Geschehene als Chance für notwendige Modernisierung. Doch die Ausgebombten hielten zäh an gewachsenen Strukturen fest.
In Kaiserslautern begann die Stadtzerstörung lange vor den Bombenangriffen. Die Nazis selbst waren es, die für die geplante Umgestaltung der Stadt zur Gauhauptstadt viel Bausubstanz vernichteten - darunter auch die prachtvolle Synagoge. Der Wiederaufbau war eine enorme Leistung - doch zunächst ging es nach Kriegsende vor allem darum, ein Dach über dem Kopf zu haben. Für stadtplanerische Utopien, die vor allem die französische Besatzungsmacht in ihrer Zone verwirklichen wollte, hatten die Menschen damals wenig Sinn. An kaum einer anderen deutschen Stadt kann man diese Konflikte so gut beobachten wie an Mainz, das zu mehr als 80 Prozent zerstört war. Die französische Besatzungsmacht wollte hier die modernste Stadt der Welt errichten.
Daraus wurde nichts. Die französische Verwaltung musste die Mainzer *innen1947 zu einem Rosenmontagszug förmlich zwingen. Es wurde ein Zug durch Ruinen - wie auch in den folgenden Jahren. Aber das normale Leben begann wieder. Ab der Währungsreform 1948 ging es voran. Der Schutt war weitgehend weggeräumt - jetzt sollte der Aufbau beginnen.
Aber wie? Historiker*innen sowie Chronistinnen und Chronisten sind im Film zu sehen, aber auch junge Menschen, die sich mit der bewegten Vergangenheit ihrer Heimat auseinandersetzen und ihre Stadt auf historischen Fotos nicht wiedererkennen. Denn die Zerstörung ist schon so lange her, dass sie vielen jungen Menschen im Südwesten nicht mehr bewusst zu sein scheint. Die letzten Zeitzeuginnen und Zeitzeugen öffnen ihre privaten Fotoalben. Umfangreiches - zum Teil noch nie gesendetes - Archivmaterial der Amerikaner*innen zeigt die Städte in den Stunden ihrer Eroberung und im Aufbau.
(SWR)
Cast & Crew

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 17.05.2022 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme