Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Unser Recap zur zweiten Episode der siebten Staffel "The Garden"
Echo (Tasya Teles), Gabriel (Chuku Modu) und Hope (Shelby Flannery)
The CW
TV-Kritik/Review: "The 100": Was verbirgt sich hinter der Anomalie?/The CW

In der neuen Folge von  "The 100", "The Garden", wird das Mysterium um die Anomalie zumindest teilweise gelüftet. Die Episode teilt sich in zwei verschiedene Handlungsstränge auf. In Flashbacks wird gezeigt, was damals mit Diyoza (Ivana Milicevic), Hope (Shelby Flannery) und Octavia (Marie Avgeropoulos) passiert war. Zudem wird aufgelöst, wie es für Echo (Tasya Teles), Gabriel (Chuku Modu) und die erwachsene Hope weitergeht, nachdem sie gemeinsam durch die Anomalie gegangen sind.

Nachdem sie Diyoza in die Anomalie gefolgt ist, kommt Octavia unter Wasser in einem großen See wieder zu sich. Als sie zum Ufer schwimmt, realisiert sie, dass ihr Arm geheilt ist. Als sie ein Schreien hört, rennt sie los und findet in einer nahegelegenen Hütte Diyoza, die gerade in den Wehen liegt. Sie bringt ein gesundes Mädchen zur Welt: Hope. Da Diyoza erst im sechsten Monat war, als sie in der Anomalie verschwand, wird den beiden Frauen schnell klar, dass die Zeit auf diesem Planeten im Verhältnis zum Planet Alpha bzw. Sanctum sehr viel schneller vergeht. Während für Octavia nur wenige Augenblicke verstrichen, war Diyoza ihr bereits drei Monate voraus.

Während Diyoza sich schnell mit dem Leben auf dem neuen Planeten arrangiert, versucht Octavia einen Weg zurück nach Sanctum und zu ihrem Bruder Bellamy (Bob Morley) zu finden. Aber die Anomalie befindet sich auf dem Grund des Sees und damit außerhalb ihrer Reichweite. Die Frauen fangen an, sich auf dem Planeten, den Diyoza Skyring tauft, ein neues Zuhause aufzubauen und Felder zu bestellen. Hope wächst zu einem kleinen Mädchen heran, für das Octavia die Rolle einer Tante einnimmt - trotzdem gibt nicht auf, eine Möglichkeit zu suchen, zurück durch die Anomalie zu gehen.

Octavia (Marie Avgeropoulos) beginnt ein neues Leben.
Octavia (Marie Avgeropoulos) beginnt ein neues Leben. The CW

Eines Tages finden Octavia und Hope bei der Gartenarbeit eine Leiche in einem Hightech-Anzug, der genauso aussieht wie die Anzüge, die die Männer getragen haben, die Echo, Gabriel und Hope angegriffen und Bellamy entführt haben. Octavia schöpft neue Hoffnung, dass sie es damit zurück durch die Anomalie schaffen und ihren Frieden mit Bellamy schließen kann. Sie verspricht Diyoza und Hope zurückzukehren, obwohl die beiden dann bereits sehr alt oder tot sein könnten. Diyoza fürchtet, dass der Tote nicht allein agiert hat und Octavia die Aufmerksamkeit auf ihre Position lenken könnte. Darum entscheidet sie sich im Alleingang, den Helm lieber zu zerstören.

Auch wenn Octavia zunächst außer sich vor Verzweiflung ist, findet sie sich schließlich mit ihrem neuen Leben ab und ist glücklich. Octavia schreibt Bellamy einen Brief, den sie in einer beschwerten Flasche in den See wirft, in der Hoffnung, dass dieser durch die Anomalie zu ihrem Bruder gelangt. In dem Brief erklärt sie ihm alles und sagt, dass sie ein gutes Leben hatte und nun versteht, dass er sie immer beschützen wollte. Die Botschaft erreicht aber nicht Bellamy, sondern ruft mehr von den Männern in den Anzügen auf den Plan. Diese erscheinen eines Abends unvermittelt und nehmen Diyoza und Octavia mit sich, während die junge Hope sich in der Hütte verstecken kann.

Als Echo, Gabriel und die nun erwachsene Hope gemeinsam durch die Anomalie gehen, kommen sie bei eben jenem See wieder heraus, in dem auch Octavia erwacht war. Hope kann sich nun wieder an alles erinnern und rennt direkt zu der Hütte. Echo hat genug und verlangt endlich Antworten. Sie will wissen, was mit Bellamy passiert ist. Hope erklärt, dass die Männer, die sie angegriffen haben, Disciples (etwa die Jünger) heißen und unter der Leitung von einem gewissen Anders stehen. Sie haben Bellamy gefangen und über die "Brücke" auf einen Planeten namens Bardo gebracht. Hope hatte einen Deal mit Anders, dass sie im Austausch gegen ihre Mutter Octavia mit einem Tag versehen würde.

Hope (Shelby Flannery) versucht Echo (Tasya Teles) und Gabriel (Chuku Modu) alles zu erklären.
Hope (Shelby Flannery) versucht Echo (Tasya Teles) und Gabriel (Chuku Modu) alles zu erklären. The CW

Somit hat sie Octavia also nicht getötet, sondern ihre Position verraten, woraufhin Octavia nach Bardo geholt werden konnte. Hopes Plan, ihr zu folgen und ihre Mutter und Octavia zu befreien ist allerdings fehlgeschlagen. Gabriel versteht, dass die Anomalie in Wirklichkeit als Brücke zwischen unterschiedlichen Planeten fungiert. Die Anomalie im See verbindet Sanctum und Skyring und von Skyring aus gibt es eine Brücke nach Bardo. In einem Tunnel unter der Hütte zeigt Hope ihnen einen von den schmiedeeisernen Konstrukten, das so aussieht wie das, mit dem sie auf Sanctum die Anomalie hervorrufen konnten. Dazu fehlt ihnen hier allerdings der Code, denn dieser ist auf ihrer Reise durch den See unleserlich geworden.

Gabriel versucht den Code auf andere Weise zu entschlüsseln, was sich aber als unlösbare Aufgabe erweist. Als Echo sich auf dem Kaminsims in der Hütte aufstützt bemerkt sie, dass dieser vor noch nicht allzu langer Zeit benutzt wurde und sie nicht allein sind. Im Nebenzimmer finden sie einen sichtlich verstörten Mann, der vor ihnen flieht. Auf seinem Arm sind Zahlen eintätowiert. Hope erklärt, dass diese Auskunft darüber geben, wie lange er sich bereits auf Skyring befindet: 5 Jahre. Bardo benutzt Skyring, um dort Gefangene hinzuschicken. Da die Zeit dort schneller vergeht, können diese dort lange Strafen absitzen.

Hope rechnet damit, dass der Mann noch fünf weitere Jahre verbüßen muss, bevor er zurückgeholt wird. Ihr Plan ist es die Männer dann auszuschalten und mit Hilfe ihrer Anzüge nach Bardo zu reisen. Sie folgen dem Mann in den Wald, wo sie auf ein Lager mit verwesten Leichen stoßen. Hope erkennt in einer ihren alten Freund Dev, während Gabriel auf dem Overall einer anderen Leiche den Namen Colin entdeckt. Er realisiert, dass es sich dabei um Colin Benson, ein Mitglied der Expedition Eligius III handelt und sie sich somit auf Planet Beta befinden - er folgert, dass die Leute auf Bardo wahrscheinlich ebenfalls von der Eligius Operation stammen.

Hope (Shelby Flannery) erzählt Echo (Tasya Teles) von Dev.
Hope (Shelby Flannery) erzählt Echo (Tasya Teles) von Dev. The CW

Colins Körper ist zwar tot, aber Gabriel kann seinen Bewusstseins-Chip mitnehmen und an seinen Computer anschließen, wodurch er Zugriff auf Colins Erinnerungen erhält. In der ersten Erinnerung sieht er Becca Franco (Erica Cerra), die die Chips kreiert hat. Sie erklärt Colin, dass Russell Lightbourne (JR Bourne) Planet Alpha für ihre beste Option hält und er fürchtet, dass Beta zu weit vom schwarzen Loch entfernt ist, wodurch die Zeit dort schneller verstreicht. Als Gabriel weiter forscht findet er heraus, dass Colin den Code für die Anomalie entschlüsselt hat.

Unterdessen erzählt Hope Echo, dass Dev einer der Gefangenen auf Skyring war. Er kam kurze Zeit nachdem ihre Mutter und Octavia verschleppt wurden auf den Planeten und hat sie das Kämpfen gelehrt. Gabriel kommt aufgeregt hinzu und berichtet, dass er nun eine Möglichkeit gefunden hat um den Code zu entschlüsseln. Als sie zurück zur Hütte kommen, finden sie dort den verrückten Mann vor, der Gabriels Computer zerstört.

Fazit

In dieser Episode wurden die wichtigsten Fragen zur Anomalie geklärt, aber auch neue aufgeworfen. Es handelt sich also um Übergänge zwischen verschiedenen Planeten, die zumindest Sanctum und Skyring bzw. Planet Alpha und Beta sowie Skyring/Beta mit Bardo verbinden. Nun stellt sich die Frage, ob es sich bei Bardo um Gamma oder einen der anderen Planeten handelt, der von der Eligius Corporation mit Forschungsmissionen angeflogen wurde - und ob im Endeffekt eine Verbindung zwischen allen fünf Planeten besteht.

Gabriel (Chuku Modu), Echo (Tasya Teles) und Hope sitzen auf Skyring/Planet Beta fest.
Gabriel (Chuku Modu), Echo (Tasya Teles) und Hope sitzen auf Skyring/Planet Beta fest. The CW

Sicher ist jedoch, dass die Zeit auf Skyring in Relation zu den anderen Planeten weitaus schneller voranschreitet, weshalb Hope nun 20 Jahre alt ist, während auf Sanctum nur wenige Tage vergangen sind. Unklar bleibt, warum sowohl Octavia als auch Diyoza äußerlich kaum gealtert sind. Auch wenn die Zeit auf Bardo ähnlich schnell vergeht wie auf Sanctum, müsste Octavia bei ihrer temporären Rückkehr nach Sanctum zehn Jahre älter gewesen sein. Somit dürfte es auch noch ein bisschen dauern, bis Clarke (Eliza Taylor) und den anderen auffällt, dass Bellamy und Echo verschwunden sind.

Mittlerweile scheinen sich sowohl Diyoza als auch Octavia und Bellamy auf Bardo zu befinden. Was es mit diesem Planeten auf sich hat und was Anders von den Dreien will, muss sich erst noch zeigen. Bereits in der letzten Folge wurde enthüllt, dass Anders' Männer den Auftrag hatten Hope zu töten und Echo und Gabriel zu töten. Somit scheint er wohl nicht vorgehabt zu haben seinen Teil des Deals einzuhalten.

Ohne den Code können Echo, Gabriel und Hope allerdings nicht nach Bardo und der Computer zum Lesen von Colins Erinnerungen ist zerstört. Entweder findet Gabriel eine andere Möglichkeit, den Chip auszulesen, oder sie müssen fünf Jahre auf die Rückkehr der Disciples warten. Da Gabriel und Echo beide Nightbloods sind, könnte das Transplantieren von Bewusstseins-Chips noch einmal eine Rolle spielen.

Wie hat euch diese Folge gefallen? Gebt eure Wertung gleich hier ab (1=schlecht, 5=super, nur für eingeloggte User):

User-Episodenwertung zu "":
Jetzt streamen auf:


 

Über die Autorin

  • Jana Bärenwaldt
Jana Bärenwaldt entdeckte ihre Leidenschaft für Fernsehserien mit der Ausstrahlung von "The Tudors" im deutschen Fernsehen. Bis heute ist die Historienserie eins ihrer favorisierten Genres, weswegen sie diesem Thema auch ihre Bachelorarbeit gewidmet hat. Mittlerweile schaut sie aber bunt gemischt, von Drama über Fantasy bis hin zu Anime Serien. Seit März 2016 ist Jana neben ihrem Studium der Medienwissenschaften in der Redaktion von TV Wunschliste tätig und schreibt dort hauptsächlich für TV-Serien aus dem englischsprachigen Raum.

Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

 

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds