Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Aus "SWR3 latenight" wird "Die Pierre M. Krause Show"

14.01.2016, 17.53 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in National
Neuer Sendeplatz und neues Studio
"Die Pierre M. Krause Show"
Bild: SWR/Stephan Godzieba
Aus "SWR3 latenight" wird "Die Pierre M. Krause Show"/Bild: SWR/Stephan Godzieba

Kaum zu glauben: Seit mittlerweile mehr als zehn Jahren moderiert Pierre M. Krause seine kleine, aber feine "SWR3 latenight" versteckt im Nachtprogramm des SWR Fernsehens. Zur 474. Ausgabe bekommt die Sendung einen neuen Anstrich: Ab sofort trägt sie den Namen des Gastgebers im Titel und heißt "Die Pierre M. Krause Show". Neu ist außerdem das Studio und der Sendeplatz: War die Show zuletzt oft erst gegen 1 Uhr in der Freitagnacht zu sehen, wandert sie ab dem 23. Februar auf 23.30 Uhr am späten Dienstagabend.

Ohne großen Hype hat sich Pierre M. Krause im Hintergrund des TV-Geschäfts in den letzten Jahren zu einem äußerst unterhaltsamen Comedian und Moderator gemausert. Am Anfang jeder Ausgabe begrüßt er die "lieben Gebührenzahler" in der "letzten frei empfangbaren Late-Night-Show des deutschen Fernsehens". Gemütlich und angenehm bescheiden kommt seine Sendung daher - mit Alleinunterhalter Mambo Kurt als komplette Showband. Ansonsten bietet Krause auch weiterhin alle typischen Elemente einer Late-Night-Show: Pro Sendung einen Talk- und Musikgast, Kurzreportagen, Studioaktionen, sowie redaktionelle Einspielfilme und Sketche. Einige davon, wie etwa die Krimi-Parodiereihen "CSI: Baden-Baden" oder "Laschewski & Paul", sind kleine Kunstwerke.

Der späte Sendeplatz dieses versteckten Juwels im Regionalprogramm erlaubt Krause und seinem Team weitgehend Narrenfreiheit und ermöglicht eine experimentelle Spielwiese. So gibt es immer wieder Spezialausgaben: Zum 100. Geburtstag von Peter Frankenfeld wurden beispielsweise Spieleklassiker der Showlegende nachgespielt - um dabei möglichst originalgetreu zu sein, sendete man die gesamte Ausgabe in schwarzweiß. Bereits mehrfach veranstaltete Pierre M. Krause in Anlehnung an die Übertragung von Pokernächten im TV die "große SWR3 latenight Mikado-Nacht".

Obwohl sich die Sendung in den vergangenen zehn Jahren weiterentwickelt hat, blieb sie ihren Grundwerten stets treu. Lediglich von der Winkekatze und seinen langen Haaren hat sich Krause im Laufe der Jahre verabschiedet.

Fortgesetzt wird im Übrigen auch ein weiteres Format mit Pierre M. Krause. Am 22. und 29. Januar laufen jeweils um 23.30 Uhr zwei neue Ausgaben der Doku-Reihe "Krause kommt!". In der Sendung quartiert sich der Moderator mit Geschenken und vielen Fragen im Gepäck bei Prominenten zuhause ein und bleibt jeweils bis zum nächsten Morgen. Ziel ist es herauszufinden, wie die prominenten Gastgeber abseits des Rampenlichts leben. Verläuft ihr Alltag auch privat glamourös oder faulenzen sie gemütlich auf dem Sofa vor dem Fernseher? Beim gemeinsamen Kochen oder einem Glas Rotwein will Krause dieser Frage auf den Grund gehen und mit ihnen über die kleinen und großen Themen des Lebens plaudern. In den beiden neuen Folgen besucht Krause den Schauspieler Mathieu Carrière und die Schriftstellerin Gaby Hauptmann.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare