Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Chasing Life", "Cedar Cove" und "Seed": Neu bei Disney im Januar

13.11.2014, 16.31 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in National
Serienneuware aus den USA beim Free-TV-Sender
Italia Ricci als April in "Chasing Life"
Bild: ABC Family
"Chasing Life", "Cedar Cove" und "Seed": Neu bei Disney im Januar/Bild: ABC Family

Der deutsche Disney Channel hat für die Serien "Chasing Life", "Cedar Cove" und "Seed" konkrete Startdaten bekannt gegeben. Alle drei feiern beim Sender im Januar ihre Free-TV-Premiere, "Chasing Life" und "Seed" gar deutsche Fernsehpremiere.

Daneben zeigt der Sender am 28. Dezember um 11.20 Uhr das Crossover-Special "Jessie trifft Austin und Ally" zu den Serien "Jessie" sowie "Austin & Ally" als Deutschlandpremiere.

Cedar Cove
Ab dem 6. Januar zeigt der Disney Channel immer montags um 21.05 Uhr die Serie "Cedar Cove", die in den USA für den Hallmark Channel hergestellt wird. Im Zentrum steht die Richterin Olivia Lockhart (Andie MacDowell) aus dem malerischen Ort Cedar Cove. Als einzige Richterin in einem weiten Umkreis landen die unteschiedlichsten Fälle vor dem Richterstuhl der geschiedenen Mutter einer erwachsenen Tochter. Da sie sich als umsichtig erwiesen hat, wird ihr eine Berufung an ein übergeordnetes Gericht in Aussicht gestellt. Zu der Zeit kommt Jack Griffith (Dylan Neal, "Dawson's Creek") nach Cedar Cove. Auf der Suche nach einem Neuanfang hat er den Posten des Chefs der Kleinstadtzeitung übernommen. Die Richterin - aber leider auch ihre noch vertrauliche Beförderung - weckt seine Neugierde.

Weitere Hauptrollen in "Cedar Cove" haben: Teryl Rothery, Sarah Smyth, Corey Sevier, Brennan Elliott, Paula Shaw, Bruce Boxleitner und später Barbara Niven.

Die Deutschlandpremiere der ersten Staffel besorgte bereits der Pay-TV-Sender Sat.1 Emotions. In den USA wurde bereits eine dritte Staffel der Serie bestellt (wunschliste.de berichtete).

Seed
Ab dem 7. Januar gesellt sich um 20.15 Uhr die kanadische Single-Camera-Comedy "Seed" ins Programm des Disney Channel. Die Handlung dreht sich um eine zusammengewürfelte Großfamilie, die um das Wirken des Samenspenders Harry (Adam Korson) entstanden ist.

Harry ist ein Slacker, der mit Mitte 30 noch als sorgloser Kellner in der Bar seiner Freundin Irene (Vanessa Matsui) arbeitet. Um sich nebenbei etwas Geld zu verdienen, hat Harry über Jahre als Samenspender einer Fruchtbarkeitsklinik gewirkt. Eines Tages stehen nun unvermittelt der Grundschüler Billy (William Ainscough) und Teen Anastasia (Abby Ross) vor ihm: Der große Bruder eines Freundes von Billy hatte den Computer der Fruchtbarkeitsklinik gehackt. Dabei hat er in Anastasia eine Halbschwester von Billy und in Harry dessen biologischen Vater entdeckt.

Die beiden Elternpaare der Kinder sind nicht erbaut davon, von ihren Sprösslingen den wenig vorzeigbaren Harry präsentiert zu bekommen. Anastasias Mutter ist die strenge Therapeutin Dr. Janet Colborne (Laura de Carteret), ihr Vater der recht biedere Buchhalter Jonathan (Matt Baram). Dass Harry in seinem Leben keine Ambitionen hat, sehen sie als schlechtes Vorbild für ihre Tochter.

Billy hat zwei Mütter: die toughe und selbständige Michelle (Amanda Brugel) und Zoey (Stephanie Mills), die eher Richtung Späthippie tendiert. Obwohl sie sich im Leben ihres Sohnes auch männliche Rollenvorbilder wünschen, passt Harry ihnen nicht: Seine verantwortungslose Art und sein Auftreten als Weiberheld stören sie sehr.

Notgedrungen arrangieren sich die Eltern schließlich mit dem biologischen Vater ihres jeweiligen Kindes - und auch mit der Familie des jeweiligen Halbgeschwisters, denn auch hier gibt es Reibung zwischen Spießbürgern und Avantgardisten.

Die Gruppe wird ergänzt durch die Blibliothekarin Rose (Carrie-Lynn Neales), die selbst überlegt, ohne Lebenspartner schwanger zu werden. Dabei schwankt sie durchaus zwischen dem Gang zur Klinik und einem One-Night-Stand als Weg zu ihrem Ziel...

In Kanada wurde die mit guten Kritiken versehene Sitcom nach zwei Staffeln eingestellt.

Chasing Life
Die Serie "Chasing Life" stößt am Dienstag, den 13. Januar, zum Programm des Disney Channel und wird dann immer um 20.15 Uhr ausgestrahlt. Die junge Journalistin April (Italia Ricci) kann sich gerade über die ersten Erfolge in ihrem zuletzt schwierigen Leben freuen, als sie mit einer harten Diagnose konfrontiert wird: Sie hat Krebs und sollte sich sofort einer invasiven Therapie unterziehen. Doch noch kann sie nicht von den endlich in greifbarer Nähe liegenden Zielen lassen und schiebt einen Krankenhausaufenthalt zunächst auf - ebenso die Verkündung ihrer Krankheit gegenüber ihrer Familie.

Denn die musste vor erst knapp einem Jahr den Unfalltod ihres Patriarchen (in Rückblicken: Tom Irwin) verkraften. Aprils Mutter Sara (Mary Page Keller), eine Gesprächstherapeutin, hat den Tod gerade erst halbwegs verarbeitet. Aprils Schwester Brenna (Haley Ramm) hatte eine rebellische Phase und hat sich nun scheinbar gefangen. Großmutter Emma (Rebecca Schull) hat ihre mittelschwere Spielsucht nur halbwegs im Griff und lebt bei der Familie.

In der Redaktion ihrer Zeitung ist April bisher lediglich eine der "gesichtslosen Praktikanten" gewesen. Doch mit einem kleinen Husarenstück konnte sie die Aufmerksamkeit ihres Chefredakteuers (Vondie Curtis-Hall) erringen. Der gibt ihr einen Auftrag, mit dessen Erfüllung sie sich beweisen soll. Doch dann kommt ihr die Krebs-Diagnose in die Quere. Die stellt April ihr Onkel George (Steven Weber). Eigentlich ist er wegen seines Verhaltens nach dem Tod seines Bruders dem Rest der Familie entfremdet - doch der Arzt half April bei ihrem Husarenstück, das sie in seinem Krankenhaus abzog.

Ebenfalls durchkreuzt wird durch die (lebens-)bedrohliche Nachricht Aprils aufkeimende Romanze mit ihrem deutlich etablierteren Kollegen Dominic (Richard Brancatisano). Und dann macht April noch eine überraschende Begegnung: Am Grab ihres Vaters läuft ihr an seinem Geburtstag eine junge Frau über den Weg, die behauptet, seine Tochter gewesen zu sein...

In den USA läuft "Chasing Life" bei ABC Family, wo die Serie viel Vertrauen zu genießen scheint: Jüngst wurde noch vor der Ausstrahlung der jüngst produzierten Folgen eine zweite Staffel bestellt (wunschliste.de berichtete).


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • mda schrieb am 14.11.2014, 00.19 Uhr:
    mdaCedar Cove: der 6. Januar ist aber ein Dienstag