Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Der Urbino-Krimi": Neue ARD-Krimireihe ab März

21.01.2016, 13.29 Uhr - Mario Müller/TV Wunschliste in National
Zum "Athen-Krimi" noch ein italienisches Pendant
"Der Urbino-Krimi": Regisseur Uwe Janson, Leonardo Nigro, Katharina Wackernagel und Hannes Jaenicke
Bild: ARD Degeto / Till Leeser
"Der Urbino-Krimi": Neue ARD-Krimireihe ab März/Bild: ARD Degeto / Till Leeser

Vermutlich will die ARD ihren Zuschauern es einfach nur erleichtern, sich die Namen ihrer neuen Krimireihen zu merken, wenn sie ihren ursprünglich als "Der Poliziotto" betitelten neuen Donnerstagskrimi jetzt als "Der Urbino-Krimi" bezeichnet. Urbino ist eine italienische Renaissancestadt in der Nähe von Rimini, die jetzt neben dem ebenfalls neuen "Athen-Krimi" als Schauplatz für Verbrechen mit oft mystischem Touch dient (wunschliste.de berichtete).

Roberto Rossi (Leonardo Nigro) heißt der abergläubische Polizist, um die sich die beiden bisher produzierten Filme drehen. Und Herr Rossi sucht hier nicht das Glück, sondern Mörder und andere Verbrecher. Seine gute Freundin, die ewige Medizinstudentin Malpomena de Vecchio (Katharina Wackernagel) und der ehemalige Kommissar Gruber aus München (Hannes Jaenicke) helfen ihm dabei.

Die Drehbücher zu "Der Urbino-Krimi - Die Tote im Palazzo" und "Der Urbino-Krimi - Mord im Olivenhain" basieren auf den erfolgreichen Rowohlt-Romanen "Der Poliziotto" und "Der Poliziotto tappt im Dunkeln" von Uli T. Swidler. Regie bei beiden Degeto-Produktionen führt Uwe Janson. Die beiden Filme laufen am 17. und 24. März jeweils um 20.15 Uhr im Ersten.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • bluesea schrieb via tvforen.de am 21.01.2016, 20.39 Uhr:
    blueseaWo es doch zur Zeit so wenige Krimis im deutschen Fernsehen gibt.