Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Drogen-Thriller "Fariña - Cocaine Coast" kommt zu Magenta TV

von Bernd Krannich in News national
(24.05.2019, 10.10 Uhr)
Die Geschichte eines Fischers, der zum Drogenschmuggler wurde
"Fariña - Cocaine Coast"
Magenta TV
Drogen-Thriller "Fariña - Cocaine Coast" kommt zu Magenta TV/Magenta TV

Der Streamingdienst MagentaTV der Telekom hat einen Starttermin für seine zuvor angekündigte Serienerwerbung   "Fariña - Cocaine Coast" verkündet: Die Serie wird am 6. Juni 2019 veröffentlicht. Anfang des Jahres hatte der Anbieter die Lizenzierung der Serie und weiterer Formate aus Europa bekannt gegeben (TV Wunschliste berichtete). Da die Telekom eher spät in das Geschäft mit exklusiven Serien eingestiegen war, waren die meisten Rechtepakete hierzulande schon an die Mitbewerber unter den On-Demand-Anbietern und im Pay-TV vergeben, so dass sich MagentaTV auf europäische Serien konzentriert.

Basierend auf einer Sachbuch-Vorlage von Nacho Carretero zeichnet die Serie mit dem Originaltitel "Fariña" die Geschichte von Sito Miñanco nach, einem ehemaligen Fischer und späterem berüchtigten Kokain-Schmuggler aus der am Atlantik gelegenen, spanischen Region Galicien. Die zehnteilige Serie überspannt dabei einen Zeitraum von zehn Jahren.

In den 1980er Jahren veränderte sich das Fischereigeschäft in Europa, was dazu führte, dass viele von großen Firmen unabhängige Besitzer einzelner Boote in Spanien in finanzielle Schwierigkeiten gerieten. Die Folge: Viele verschuldeten sich, um die vermeintliche Durststrecke zu überstehen oder eben andere Einnahmequellen zu finden - teils mit illegalen Geschäften wie Schmuggel.

In der Serie beginnt der von Javier Rey gespielte Sito Miñanco im Dienst einer existierenden Bande aus der finanziellen Zwangslage mit dem Zigarettenschmuggel. Später zieht er seine eigene kleine Operation auf, die nach einigem Zögern schließlich ins Drogengeschäft einsteigt. Sito transportiert bald Kokain für den panamaischen Drogenboss Ballesteros und ein kolumbianisches Drogenkartell. Er beginnt eine heiße Affäre mit der schönen Camilla (Jana Pérez). Sito muss sich der Trennung von seiner Ehefrau Nieves (Marta Larralde) und der geballten Wut der Mütter lokaler Kokainabhängiger stellen - vor allem aber dem hartnäckigen Lokalpolizisten Darío Castro (Tristán Ulloa) und dem Bundesermittler Baltazar Garzon, der es kaum erwarten kann, ihn zur Strecke zu bringen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds