Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Führungswechsel beim US-Sender ABC: Channing Dungey nimmt ihren Hut

19.11.2018, 11.56 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in Medien
Karey Burke wird neue Verantwortliche
Channing Dungey und Nachfolgerin Karey Burke
Bild: ABC
Führungswechsel beim US-Sender ABC: Channing Dungey nimmt ihren Hut/Bild: ABC

Wachwechsel bei ABC: Senderchefin Channing Dungey nimmt mit sofortiger Wirkung ihren Abschied, mit Karey Burke von Freeform wurde umgehend eine Nachfolgerin aus der eigenen Firma präsentiert. Dungeys Abschied steht im Zusammenhang mit ihrem auslaufenden Vertrag und dem Anschluss von 21st Century Fox an ABC-Disney. Der jetzige Personalwechsel war wohl bereits mehrere Wochen vorbereitet, Dungey wird ihre Nachfolgerin noch bei der Einarbeitung unterstützen. Es wird allgemein erwartet, dass Dungey "auf die Füße" fallen wird. Bei ABC ist es das Ende einer Ära.

Im kommenden Februar wäre Channing Dungeys Dreijahresvertrag ausgelaufen, den sie unterschrieben hatte, als sie Paul Lee nachfolgte (TV Wunschliste berichtete). Lee hatte den Sender mit einigen "interessanten" kreativen Entscheidungen in zunehmende Quotenschwierigkeiten gebracht. Zudem war ihm unterstellt worden, dass er als Außenseiter - Brite - das US-Geschäft nicht verstand. Da kam Dungey als Nachfolgerin aus dem eigenen Haus mehr als recht: Sie hatte als Drama-Verantwortliche bei ABC Studios die Zusammenarbeit verschiedener Unternehmensteile im Blick, galt als Garant dafür, dass Mastermind Shonda Rhimes sich beim Sender wohl fühlte. Allerdings wurde Rhimes dann doch durch Netflix-Geld und neue kreative Möglichkeiten abgeworben.

Einer der Gründe für Dungeys Abschied sind wohl auch interne Umstrukturierungen im Zuge der Eingliederung von 21st Century Fox in die Unternehmensgruppe. Für die von Fox kommende Managerin Dana Walden wurde ein neuer Job als Aufsicht über die Sender ABC und Freeform sowie ABC Studios geschaffen. Somit hätte Dungey eine neue "Zwischen-Chefin" vor die Nase gesetzt bekommen, wäre im Fall einer ihr durchaus ernsthaft angebotenen Vertragsverlängerung im selben Job in der Unternehmenshierarchie einen Schritt nach unten gewandert - schlechte Optik für eine bislang herausragende Karriere. Entsprechend spekuliert Deadline, dass Dungey keine Schwierigkeiten haben wird, einen prestigeträchtigen Anschluss-Job zu finden, zumal sie ihren Abschied nach 14 Jahren bei Disney in einer Position der Stärke nimmt.

Dungeys Nachfolgerin ist Karey Burke, ebenfalls eine erfahrene TV-Managerin. Sie war seit 2014 beim Kabelsender Freeform für Eigenproduktionen verantwortlich - zuvor war sie bereits zwischen 1999 und 2003 bei NBC für Primetime-Serien zuständig gewesen. Bei Freeform konnte Burke zuletzt die Quoten-Erfolge "Grown-ish" und "Siren" vorweisen (in der Freeform-Zielgruppe der 18- bis 34-jährigen Frauen) sowie die Kritikererfolge "The Bold Type" und "Marvel's Cloak & Dagger".


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare