Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Häftling soll Mörder überführen
Taron Egerton als "Robin Hood"
Summit Entertainment
"In with the Devil": Taron Egerton ("Rocketman") vor Hauptrolle in Gefängnis-Drama/Summit Entertainment

Apple TV+ bereitet aktuell die Miniserie "In with the Devil" vor, in dem Taron Egerton für die zentrale Rolle an Bord ist: Ein Gefängnisinsasse, dem für Informationen über weitere Taten eines Mithäftlings Strafminderung in Aussicht gestellt wird.

Das Format basiert auf den Memoiren von James Keen, "In with the Devil: A Fallen Hero, a Serial Killer, and a Dangerous Bargain for Redemption". Darin erzählt Keen seine Geschichte: Als Polizisten-Sohn und erfolgreicher, junger Football-Spieler in Chicago scheinen ihm alle Türen offen zu stehen. Doch nach einigen schlechten Entscheidungen schlossen die sich - zusammen mit einer Zellen-Tür: Keen wurde zu einer Gefängnisstrafe von zehn Jahren, und ohne Chance auf vorzeitige Entlassung zur Bewährung, verurteilt.

Jedoch ergab sich für ihn eine gefährliche Chance: Der Staatsanwalt, der seine Verurteilung erreicht hatte, bot ihm schließlich einen Deal an, sich durch seine Mitarbeit die Freisetzung zu verdienen. Der Staatsanwalt hatte einen gewissen Larry Hall wegen der Entführung und des Mordes an einem 15-jährigen Mädchen verurteilen können. Allerdings hatte Hall Berufung eingelegt und die Chance bestand, dass das Gericht ihn freisetzen würde - während der Staatsanwalt vermutete, dass Hall bis zu 19 Frauen auf dem Gewissen haben könnte. Keen sollte sich nun im Gefängnis mit Hall anfreunden und diesem Geständnisse über mindestens zwei Mordtaten entlocken.

Darsteller Paul Walter Hauser (Richard Jewell aus  "Der Fall Richard Jewell") ist laut Deadline für die Rolle als Larry Hall im Gespräch. Dennis Lehane (HBOs  "The Outsider") ist als Autor an Bord, Michael R. Roskam ( "The Drop - Bargeld") der designierte Regisseur.

Mit zentralen Rollen etwa in "Kingsman", "Robin Hood" und "Rocketman" ist Taron Egerton vor allem auf der Kinoleinwand erfolgreich gewesen. Seit der Feuerwehrserie  "The Smoke" (2014) war der 31-jährige Darsteller im TV hauptsächlich in Sprechrollen vertreten -  "Unten am Fluss",  "Der dunkle Kristall: Ära des Widerstands" und im Englischen in  "Mumintal". Neben "In with the Devil" hat Egerton allerdings auch schon eine Rolle als Constantin in der Netflix-Serie  "The Sandman" an Land gezogen.

Schon mehrfach war eine Serienadaption von James Keens vor knapp zehn Jahren veröffentlichten Memoiren in Vorbereitung gewesen, zwischenzeitlich hielt unter anderem Brad Pitts Produktionsfirma Plan B die Rechte und wollte eine Filmadaption; HBO überlegte, es als Start einer Serienanthologie wie  "True Detective" zu nutzen, was sich aber im Zuge von Führungswechseln dort zerschlug.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds