Log-In für "Meine Wunschliste" 

Neu registrieren 

  • Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.
  • Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.
  • Log-In | Fragen & Antworten

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht¹
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich in meinem TV-Planer per Mail
  • Ich möchte auch den wöchentlichen TV Wunschliste-Newsletter erhalten².
  • Alle angeforderten Mails und Dienstleistungen (u.a. Benachrichtigungen, Newsletter, TV-Planer) sind und bleiben kostenfrei. Es gibt keine versteckten Abos oder Verträge.
  • Angemeldete E-Mail-Adressen oder andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung, Datenänderung oder -löschung kann jederzeit über meine.wunschliste.de erfolgen.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie. Eine Benachrichtigung findet nur per E-Mail an die angemeldete Adresse und bei einer Programmankündigung auf einem deutschen oder deutschsprachigen Fernsehsender oder einer Medien-Veröffentlichung (DVD, Blu-Ray) statt.
  • Ein Service von TV Wunschliste und der imfernsehen GmbH & Co. KG.
  • ¹ i.d.R. ca. 6 Wochen vor dem TV-Termin
  • ² Der Newsletter enthält allgemeine Serienstartinfos und kann jederzeit unabhängig abbestellt werden.
  • Fragen & Antworten

"Nashville"-Serienstars treten in "Helene Fischer Show" auf

"Nashville"-Serienstars treten in "Helene Fischer Show" auf

11.12.2017, 17.37 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in National
Erster deutscher TV-Auftritt von Clare Bowen und Charles Esten
Charles Esten, Helene Fischer und Clare Bowen
Bild: ZDF/Anelia Janeva
"Nashville"-Serienstars treten in "Helene Fischer Show" auf/Bild: ZDF/Anelia Janeva

Am 1. Weihnachtsfeiertag strahlt das ZDF um 20.15 Uhr wieder traditionell "Die Helene Fischer Show" aus. Die Schlagerkönigin begrüßt wie gewohnt zahlreiche nationale und internationale Musiker, darunter James Blunt, Gianna Nannini, Vanessa Mai und die Kelly Family (TV Wunschliste berichtete). Darüber hinaus stehen zwei besondere Stars auf der Gästeliste: Clare Bowen und Charles Esten. Die beiden Schauspieler sind von Anfang an Teil des Hauptcasts der US-Dramaserie "Nashville", die im Country-Business spielt und hierzulande bisher ein Nischendasein fristet. In Helene Fischers TV-Show absolvieren die beiden ihren ersten Auftritt im deutschen Fernsehen.

Helene Fischer ist bekennender Fan von "Nashville" und wollte die beiden Schauspieler, die in der Serie regelmäßig auch Gesangsauftritte absolvieren, unbedingt in ihre Show bekommen. "'Nashville' ist eine unglaublich spannende Serie, die mich so richtig geflasht hat", so Fischer in der gestrigen Aufzeichnung der Show. Zusammen mit ihrem Partner Florian Silbereisen habe sie bisher fast alle Staffeln gesehen. Das sei zu einem festen Ritual geworden, weil beide von der Serie gleichermaßen begeistert sind. In der diesjährigen "Helene Fischer Show" treten Clare Bowen und Charles Esten jeweils mit einem eigenen Song auf und singen anschließend zusammen mit Helene Fischer einen deutsch-englischen Mashup des Titels "Telescope/Dieser Blick". Der Song wurde im Original von "Nashville"-Darstellerin Hayden Panettiere gesungen, während Helene Fischer eine deutsche Version für ihr aktuelles Album interpretierte.

Alle neuen Meldungen täglich per Mail

Nashville ist Schauplatz und Drehort der Serie, die im besten Sinne eine Hochglanz-Seifenoper rund um das Country-Musik-Geschäft ist. Zu Beginn der Serie erhält die etablierte Sängerin Rayna Jaymes (Connie Britton) von ihrem Plattenlabel die junge Nachwuchskünstlerin Juliette Barnes (Hayden Panettiere) als Vorband vorgesetzt, um ihre schwächelnden Plattenverkäufe anzukurbeln. Charles Esten spielt Deacon Claybourne, Lead-Gitarrist und früherer Geliebter von Rayna James, für die er immer noch Gefühle hat - obwohl sie mittlerweile zweifache Mutter und verheiratet ist. Clare Bowen verkörpert Deacons Nichte Scarlett O'Connor, eine schüchterne Kneipen-Bedienung, die auf Drängen ihres Freundes Gunnar (Sam Palladio) ihre selbstgeschriebenen Gedichte in Songs umwandelt und anfängt, als Sängerin aufzutreten.

Die ersten vier Staffeln von "Nashville" liefen ab 2012 auf dem US-Network ABC, danach wurde die Serie vom Kabelsender CMT übernommen. Im Januar 2018 startet dort die sechste Staffel, die dann auch die letzte sein wird. In Deutschland waren die Staffeln 1 bis 5 bisher auf dem Pay-TV-Sender FOX Channel zu sehen und sind bei den Streamingangeboten von Amazon und Sky verfügbar. Aber wer weiß, vielleicht kommt das ZDF durch Helene Fischer auch noch auf den Geschmack...


Beitrag melden 

  •  

Leserkommentare

  • Glotzophon schrieb via tvforen.de am 12.12.2017, 13.12 Uhr:
    Glotzophonnee als die Fischer brauch ich nun wirklich nicht- einzig die Kellys würde ich mir durchaus "antun"
  • Spenser schrieb via tvforen.de am 12.12.2017, 10.03 Uhr:
    SpenserKönnte passieren, dass ich mir die Helene-Show erstmals ansehe. Bin ein großer Fan der Serie (bin seit vielen Jahren ein sehr großer US Country-Fan!) Wobei diese beiden - gesangsmäßig - nicht so zu meinen Favoriten in der Serie zählen - aber ich nehme, was ich kriege :)
  • Zoppo_Trump schrieb via tvforen.de am 12.12.2017, 08.48 Uhr:
    Zoppo_TrumpIhre Sprechstimme macht das Kraut im Original noch fett. Konnte ich mir nicht mehr antun.
  • Sentinel2003 schrieb am 11.12.2017, 19.24 Uhr:
    Sentinel2003Hallo "Paula Trcy"....du hast nicht ganz Unrecht...Sie lacht wirklich sehr selten in der Serie!
  • serieone schrieb am 11.12.2017, 18.48 Uhr:
    serieoneIch schaue die Serie zur Zeit bei Amazon Prime.
  • Paula Tracy schrieb via tvforen.de am 11.12.2017, 18.46 Uhr:
    Paula TracyJedesmal, wenn ich Clare Bowen in dieser Serie sehe, möchte ich am liebsten umschalten. Selten so ein sauertöpfisches, immer leidendes Gesicht gesehen. Da nützt die beste Stimme nichts bei einer so negativen Ausstrahlung. Wirkt jedenfalls auf mich so, sorry.