Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"Peaky Blinders"-Universum soll auch nach Serienende noch Film hervorbringen
Cillian Murphy als Tommy Shelby in "Peaky Blinders"
Robert Viglasky/Netflix
"Peaky Blinders" endet mit Staffel sechs/Robert Viglasky/Netflix

Die beliebte britische Serie  "Peaky Blinders - Gangs of Birmingham" wird mit der sechsten Staffel ihren Abschluss finden. Das bestätigte Serienschöpfer Steven Knight am Montag, wie Variety berichtet. Die letzte Staffel um Tommy Shelby (Cillian Murphy) befindet sich aktuell in Produktion.

Update: Gegenüber Deadline hat Knight mittlerweile konkretisiert, dass der Plan ein Film sei. Demnach habe Covid zwar die grundsätzlichen Pläne zur Serie verändert, aber ein Film am Ende sei schon lange Knights Plan. Verträge dazu sind demnach aber noch nicht unterschrieben. Deadline weist zudem generell darauf hin, dass neben dem Soundtrack und einem Videospiel auch Bücher und Mode zur Serie verkauft wurden und dass es auch Überlegungen über ein Theater-Musical und ein Ballett als Spin-Off gegeben habe, wobei unklar ist, ob diese Projekt-Ideen in aktive Entwicklung gegangen sind.

Bisher: Steven Knight kommentiert: 'Peaky' ist zurück - und das mit einem Knall. Nachdem uns wegen der Covid-Pandemie eine Produktionspause aufgezwungen worden war, werden wir die Familie in großer Gefahr wiederfinden, und die Einsätze waren nie höher. Wir sind der Überzeugung, dass dies die beste Staffel von allen werden wird und sind sicher, dass unsere großartigen Fans sie lieben werden. Während das gleichzeitig das Ende der Serie ist, wird die Geschichte in anderer Form weitergehen.

Was genau Knight am Ende ausdrücken will, bleibt zunächst unklar. Produzentin Caryn Mandabach deutet in einem eigenen Statement Richtung Spin-Off und sprach davon, dass die neuen Drehbücher von Knight die 2013 begonnene Geschichte zum Ende bringen würden, aber die Welt der Peaky Blinders wird ziemlich sicher weiterleben (... but the world of Peaky Blinders will most definitely live on.)

"Peaky Blinders" war 2013 auf dem britischen Sender BBC two gestartet. Die Serie erwies sich spätestens mit der Verbreitung durch Netflix als internationaler Erfolg. Mit der fünften Staffel war Netflix als Ko-Produzent eingestiegen, im Vereinigten Königreich war die Serie zu BBC one "befördert" worden - was mit einem deutlichen Sprung in den Einschaltquoten einherging.

Die Serie folgt dem Verbrecher Thomas "Tommy" Shelby (Murphy) und seiner irischstämmigen Peaky Blinders-Gang in Brimingham in England. Von Anfängen als Straßengang im Jahr 1919 im Schatten des Weltkriegs, die ihre Schirmmützen mit Glassplittern zu Waffen machten, geht die Geschichte in den ersten fünf Staffeln über zehn Jahre, die eine Ausweitung des "Familiengeschäfts" und Tommys Aufstieg zum Politiker sehen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds