Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Adaption von "Brave New World" nach einer Staffel in den USA beendet
"Schöne neue Welt": (v. r.) Lenina Crowne (Jessica Brown Findlay), John the Savage (Alden Ehrenreich) und Bernard Marx (Harry Lloyd)
Peacock
"Schöne neue Welt": Dystopisches Drama erhält keine Verlängerung/Peacock

Nun ist es amtlich: Beim Streaming-Dienst Peacock wird es keine zweite Staffel zur Serie "Brave New World" aka  "Schöne neue Welt" geben. Das bestätigte der Dienst nun. Die Macher wollen sich aber aktiv auf die Suche nach einer neuen Heimat machen, das hat aber in den seltensten Fällen Erfolg.

So ganz überraschend kommt das nicht, war die Serie doch ursprünglich als Miniserie angekündigt worden. Aber seit damals hatte sich einiges verändert. Vor allem war die Serie ursprünglich für USA Network in Auftrag gegeben worden, einen Schwestersender von Peacock unter dem Dach des Medienkonzerns NBCUniversal. Da Peacock bei dem Medienkonzern eher mit heißer Nadel gestrickt worden war, war "Brave New World" beim Start das einzige, richtige Aushängeschild gewesen. Allerdings konnte die Serie bei Kritikern und in der Publikumsmeinung nicht überzeugen - Abrufzahlen wurden nicht veröffentlicht. Daneben hat NBCUniversal gerade wieder eine Umstrukturierung hinter sich - und für die neue Programmchefin Susan Rovner ist das nun die erste, offizielle Absetzung.

Basierend auf dem dystopischen Roman von Aldous Huxley erzählt "Schöne neue Welt" von einer Zukunft, in der mit geistesverändernden Drogen unangenehme Gefühle unterdrückt werden, natürliche Fortpflanzung durch Gentechnik ersetzt ist und das Konsumieren der Droge Soma als die einzige Religion gilt. Alle, die sich dieser gleichgeschalteten Gesellschaft nicht anpassen wollen, werden in Reservaten, den sogenannten Savage Lands, isoliert. Die Serie ergänzt die Handlung der Romanvorlage noch um einen Mordfall. Entsprechend wäre es eben auch denkbar gewesen, vor dem dystopischen Hintergrund auch noch weitere Geschichten zu erzählen.

Zentrale Rollen haben unter anderem Alden Ehrenreich, Harry Lloyd, Jessica Brown Findlay, Joseph Morgan, Kylie Bunbury, Sen Mitsuji, Nina Sosanya sowie Demi Moore.

Der Streamingdienst TVNOW hatte die Deutschlandpremiere von "Schöne neue Welt" im späten September besorgt.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds