Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Dean Devlin verrät weitere Details zur neuen Serie
"The Ark" startet Anfang 2023 bei SYFY
SYFY
"The Ark": SYFY-Epos der "Leverage"- und "Stargate"-Macher startet 2023/SYFY

Anfang 2022 verkündete SYFY ein neues Science-Fiction-Drama von  "Leverage"-Produzent Dean Devlin und  "Stargate SG-1"Schöpfer Jonathan Glassner. Nun gibt es weitere Details zu  "The Ark", das in seiner ersten Staffel zwölf Episoden umfassen und im Februar 2023 veröffentlicht wird. Auch ein erster Teaser-Trailer wurde veröffentlicht.

Die Handlung von "The Ark" ist 100 Jahre in der Zukunft angesiedelt. Inzwischen hat die Kolonisation anderer Planeten begonnen - eine Notwendigkeit, um das Überleben der Menschheit zu sichern. Eine der ersten dieser Missionen wird von dem Raumschiff Ark One ausgeführt, das allerdings etwas mehr als ein Jahr vor Erreichen des Ziels eine große Katastrophe ereilt, die viele Menschenleben kostet: Ohne die Führungsriege und mit zur Neige gehenden Vorräten muss die Besatzung ihr Überleben für die kommenden Monate sichern. Dafür muss jeder über sich hinauswachsen.

Eine Serie wie 'The Ark' steht ganz im Zeichen der Charaktere, denn wir stecken auf einem Raumschiff fest und mit diesen Leuten, so Dean Devlin gegenüber dem Online-Portal SYFY Wire. Das ist keine Serie, wo man andauernd Gaststars auftauchen lassen kann, denn alle sind auf dem Schiff! Es braucht also geschicktes Schreiben, um es spannend und überraschend zu halten. Und Jonathan Glassner ist ein Meister darin.

Devlin erklärte weiter, dass er absichtlich vor allem unbekannte Gesichter für die neue Serie besetzt habe. So solle die Einbindung des Publikums in den Ort und das Geschehen gesteigert werden.

Zu den Hauptdarstellern gehören: Christie Burke als Lt. Sharon Garnet, eine niedrigrangige Offizierin; Richard Fleeshman als Lt. James Brice, dem das Navigationssystem des Schiffs untersteht; Reece Ritchie als Lt. Spencer Lane, der daran glaubt, dass nur die Stärksten überleben sollten; Stacey Read als Alicia Nevins, eine brillante junge Frau, die in der Abfallverwertung tätig ist; Ryan Adams als Angus Medford, ein junger Mann mit einem grünen Daumen; Christina Wolfe als manipulative Psychologin Cat Brandice, Shalini Peiris als Chefärztin Dr. Sanjivni Kabir; Miles Barrow als Baylor Trent, ein Ensign mit einer Identitätskrise; Pavle Jerinic als strikter Sicherheitschef Lt. Felix Strickland; Tiana Upcheva als Chefingenieurin Eva Markovic; und Lisa Brenner als Commander Susan Ingram, eine Militär-Veteranin.

Erste Bilder aus dem SciFi "The Ark"

SYFY

SYFY

SYFY

SYFY


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • BigApple schrieb am 11.12.2022, 01.39 Uhr:
    Erstmal abwarten. Solange es nicht sowas wie "Voyagers" wird, besteht noch Hoffnung.
  • Dr. Seltsam schrieb am 08.12.2022, 23.50 Uhr:
    Intrigen im Weltraum? So hört es sich jedenfalls für mich an. Da bin ich absolut KEIN Fan von. Ging mir schon bei Galactica und Stargate Universe tierische auf den Zeiger.