"Navy CIS" heuert Greg Germann an

'Ally McBeal'-Darsteller als Deputy Director
Greg Germann in "House of Lies"
Bild: Showtime
'Navy CIS' heuert Greg Germann an/Bild: Showtime

Gibbs und sein Team werden sich bald nicht nur Director Vance gegenüber verantworten müssen. Vielmehr lernen die Zuschauer in einer kommenden Folge von "Navy CIS" Vances Stellvertreter, seinen Deputy Director Jerome Craig, kennen. Wie TVLine berichtet, wird diese Rolle mit Potential für wiederholte Auftritte verkörpert von "Ally McBeal"-Darsteller Greg Germann.

Erstmals wird Germann in einer Folge zu sehen sein, die im kommenden Januar auf CBS ausgestrahlt wird. Seit dem Ende von "Ally McBeal", wo er als Kanzleichef Richard Fish zu sehen war, hat der Schauspieler zahlreiche Gastauftritte in anderen Serien absolviert. Zuletzt spielte er in "Raising Hope", "Hawaii Five-0" und "Common Law". Außerdem hatte er eine feste Rolle als Finanzhai Greg Norbert in der Showtime-Serie "House of Lies".

"Seit 'Ally McBeal' [...] bin ich ein großer Fan von Greg. Er ist ein äußerst begabter Schauspieler mit unglaublichem Timing und einem wunderbaren Sinn für Humor", so "Navy CIS"-Showrunner Gary Glasberg zu seinem Neuzugang. "Dass er den Deputy Director spielt, bedeutet, ein großes Gewicht auf den Schultern zu tragen. Er wird die Figur Jerome Craig wahrlich zum Leben erwecken."

18.11.2012, 09.29 Uhr - Ralf Döbele/wunschliste.de in Serien (international)

Diskussion zu diesem Thema @ tvforen.de

Nächste Meldung: CSU erhöht Subventionen für private TV-Sender

Weitersagen