Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
1651

Das Boot

D, 2018–
Das Boot
  • Platz 461 1651 Fans   79% 21% jüngerälter
  • Serienwertung4 308223.58Stimmen: 33eigene Wertung: -

"Das Boot"-Serienforum

Beitrag melden

  •  
  • ReCon schrieb am 07.01.2020, 04.30 Uhr:
    ReConHm, durchwachserner EIndruck. Ausstattung innen im Boot gut gemacht, auch die Abläufe gut gezeigt (Torpedo nachladen etc.)
    Schauspieler schlecht zu verstehen (der Bayer, der Pit...) Mein Gerät hat leider keine Untertitel...
    Handlung (Boot) eher enttäuschend. Handlung (Land) zu langatmig.
    Klingonisch anmutender Führungsstil... auch bei den Mannschaften regiert die Faust... nach allem was man gelesen hat, wäre das von den Offizieren keineswegs geduldet worden.
    Auffällig auch: Immer zu wenig Leute zu sehen. Mit 45 Mann wäre es dort noch viel enger gewesen.
    Schiffe, die man gerade mal so eben gehört hat, waren auch gleich groß und deutlich im Periskop sichtbar, so einfach war das aber nicht....

Beitrag melden

  •  
  • Steffi86 schrieb am 05.01.2020, 23.25 Uhr:
    Steffi86Eine wirklich gut gemachte Serie. Leider stört es mich ein wenig, dass die Schauspieler teilweise nicht zu verstehen sind weil sie zu leise oder zu undeutlich sprechen.

Beitrag melden

  •  
  • Fernsehsenf schrieb am 04.01.2020, 10.09 Uhr:
    FernsehsenfEndlich läuft diese Serie auch im Free-TV (ZDF)! Schön, mal zwei "Boot"-Versionen miteinander vergleichen zu können.
    Es ist noch zu früh, schon irgendwelche Fazits zu ziehen - gestern Abend sind ja gerade mal die ersten beiden Folgen gelaufen. Das Setting, also die Szenerie an Bord sieht in der Serie nach meinem Eindruck schonmal genau so aus wie im Film: Dieselbe Enge, dasselbe Licht, dieselben Instrumente - wirkt gleich vertraut. :-)
    Anfangs war ich von den Szenen an Bord etwas enttäuscht: Die Schauspieler zumindest der Offiziere agieren ja doch deutlich zurückhaltender als in dem Film. Andererseits habe ich mal in einem alten Interview mit Lothar-Günther Buchheim, dem Autor der Vorlage, gelesen, dass er gerade von der Spielweise der Schauspieler enttäuscht war: Es war ihm zu emotional, zu undiszipliniert. Das wäre zwar "typisch Hollywood", aber so hätte man sich in einem U-Boot zur Nazizeit nie benommen, sondern wesentlich disziplinierter und sachlicher! So gesehen finde ich die Spielweise in der Serie jetzt realistischer als in dem Film.
    Unter den Mannschaftsgraden geht es in der Serie hingegen ähnlich temperamentvoll zu wie im Film. Leider versteht man nur die Hälfte, es wird ziemlich viel genuschelt, da geht es mir genauso wie eumel. Irgendwann gibt man es auf und wartet nur noch, dass diese Szenen vorbeigehen.
    [Spoiler] Die Handlung an Bord entwickelt sich mit diesem geheimnisvollen "Austausch" ja schon recht spannend. Mal 'ne nette Abwechslung zu dem ewigen Schiffeversenken in den meisten U-Boot-Filmen. Zu der fiesen Handlung an Land kann ich noch nicht viel sagen, bin nur mal gespannt, was genau die Spritze am Ende des zweiten Teils bewirken soll: Nur Schmerzlinderung oder noch mehr...?

Beitrag melden

  •  
  • User_1062931 schrieb am 12.03.2019, 03.50 Uhr:
    User_1062931Enttäuschende Serie, klischeehaft, nicht spannend und vorhersehbar!

Beitrag melden

  •  
  • eumel (geb. 1962) schrieb am 08.01.2019, 10.14 Uhr:
    eumel„Das Boot“ – Die Serie: Eine alles-in-allem gut gemachte Produktion. Spannend, größtenteils nachvollziehbar und meist überraschend.
    Eher schlecht: Gespräche an Bord des U-Bootes sind vernuschelt und durch Boot-Geräusche und Musik/Sound-Teppich überlagert. Teils auch nach mehrmaligem Anhören einiger Dialoge nicht zu verstehen – höchstens zu erahnen. Hierauf hätte der Sound-Mensch besser achten müssen. Dann bitte lieber nachsynchronisieren, denn es führt zu Unmut, wenn man wichtige Dinge nicht versteht. CGI des Wassers und des Bootes teils schwach – man sieht, dass es nicht echt ist. Schauspieler fast ausnahmslos stark und überzeugend.

Beitrag melden

  •  
  • eddy schrieb am 17.12.2018, 15.12 Uhr:
    eddyIch war enttäuscht von der Serie. Der Titelgeber "Das Boot" spielt nur eine Nebenrolle.
    Die schauspielerischen Leistungen finde ich eher unterdurchschnittlich und mit dem auch von sky produzierten "Babylon Berlin" nicht zu vergleichen. Die Fäkal-und Gossensprache an Bord des U-Bootes wirkt unrealistisch. Die Darstellung der dt. U-Boot Besatzungen als mordlüsterne Vergewaltiger sind für mich inakzeptabel. Einzig die Austattung findet meine Anerkennung.
    Fazit: Staffel 2 kann nur besser werden !

Beitrag melden

  •  
  • swanky schrieb am 08.12.2018, 16.36 Uhr:
    swankyHut ab! Bis jetzt (Folgen 1-4) erste Sahne. Hätte nicht gedacht das in Deutschland eine so hochwertige Serie möglich ist. Top Schauspieler, top Dialoge, top Regie, top Produktion. Freue mich schon auf die nächsten Folgen.
  • Stefan_G (geb. 1963) schrieb am 10.12.2018, 22.05 Uhr:
    Stefan_GBin genau der gleichen Meinung!!
    Und das gute dabei: ausländische Schauspieler wie z.B. Lizzy Caplan - allesamt synchronisiert.
    Für mich eine der Serien-Highlights in diesem Jahr - auch wenn der eine oder andere es anders sieht...

Beitrag melden

  •  
  • Roland_K (geb. 1954) schrieb am 21.09.2018, 13.35 Uhr:
    Roland_KBin total gespannt auf die Serie. 🚢
Diskussionen bei tvforen.de

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

 
Social Media und Feeds
 
Kooperationspartner
 
* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.