Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
36

Die Insel der dreißig Tode

(L'lle aux trente cercueils) 
F, 1979

  • 36 Fans  90%10% jüngerälter
  • Serienwertung4 79883.57Stimmen: 7eigene Wertung: -

"Die Insel der dreißig Tode"-Serienforum

  • Birgit schrieb am 19.09.2008:
    Yep, ab dem 16.10. gibt es "Die Insel der 30 Tode" hierzulande auf DVD. Allerdings finde ich die Rubrik "SF & Mystery" etwas fragwürdig. Sicher sind die schrecklichen Ereignisse mysteriös und - bis zum die Fäden der Intrige entwirrenden Ende - unerklärlich. Doch ich sehe gleichzeitig Drama, Krimi und Abenteuer. Arte nannte "Die Insel der 30 Tode" damals "eine phantastische Abenteuerserie". Egal, ich freue mich schon sehr darauf.
  • Lars schrieb am 27.08.2008:
    Das wäre ja auch mal fällig, nach all den Jahren so ein erstklassiges Exemplar von Fernsehkunst auf den deutschen Markt zu bringen. Hier findet sich ein Vorgeschmack: Claude Jade in einigen deutsch synchronisierten Szenen aus "Die Insel der dreißig Tode": http://www.youtube.com/watch?v=WpVfixm0ej8
  • Tom schrieb am 22.08.2008:
    meines Wissens wird diese geniale Serie jetzt von der Firma e-m-s veröffentlicht. Ein genaues Datum weis ich leider nicht. Wird bestimmt bald bei amazon stehen, hoffe ich.
    Ich kann es kaum erwarten.
  • Hannes schrieb am 04.09.2007:
    Die Videofirma KSM hatte im Juli 2007 ''Die Insel der 30 Tode'' für Februar 2008 als DVD-Paket angekündigt. Nun wird es leider nicht veröffentlicht. Jemand eine Ahnung, ob es doch zu einer Edition kommt?
  • Hille schrieb am 17.12.2006:
    Der viel zu frühe Tod der Schauspielerin Claude Jade, Heldin der Francois-Truffaut-Filme "Geraubte Küsse", "Tisch und Bett" und "Liebe auf der Flucht" am 1. Dezember 2006 hinterließ eine tiefe Trauer. Eine Hommage ist dieser Sechsteiler, den ihre Schönheit und ihr überragendes Talent tragen: "Die Insel der dreißig Tode" (L'île aux trente cercueils).
  • Marone schrieb am 06.08.2006:
    Vor allem die ausführliche Erzählweise, die weit über die Geschichte des Romans "Die Insel der dreißig Särge" hinausgeht, macht das Abenteuer der Véronique d'Hergemont so unheimlich spannend. Der Tote mit der abgetrennten Hand, die Zeichen, der Mord ihres "Sohnes" am Großvater, der Wahnsinn Honorines - und die wunderschöne Dauerpräsenz der enigmatischen Claude Jade, eigentlich ein Leinwandgesicht, dagegen der Wahnsinn des Jean-Paul Zehnacker. Die Erzählstruktur: Eine Langsamkeit, die die Spannung der raffinierten Story ins Unerträgliche steigert.
  • Sophia schrieb am 11.04.2004:
    Unheimliche und bizarre Serie, die 1996 auf Arte lief. Die junge Aristokratin Véronique d'Hergemont (Claude Jade, vor allem aus Francois-Truffaut-Filmen bekannt), die einer grauenhaften Ehe entflohen ist, nimmt nach 14 Jahren eine unheilvolle Spur auf. Grausige Pophezeiungen führen sie auf die "Insel der dreißig Särge", wo sie Zeugin furchtbarer Ereignisse wird. Wahre Schauer, wenn eine später gekreuzigte Alte Vier Frauen am Kreuz" krächzt. Die Prophezeiungen erfüllen sich nacheinander, die Bewohner sterben schreckliche Tode und drohen auch Véronique zum Verhängnis zu werden. Ein absoluter Klassiker von 1979, bravourös gespielt.