Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Accatone" bei der Ruhrtriennale

3

"Accatone" bei der Ruhrtriennale

D, 2015
  • 3 Fans 
  • Wertung0 106406noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche Erstausstrahlung: 26.06.2016 (arte)
Die Geschichte wird erzählt in Form einer Passion: Der Protagonist Accattone trinkt, stiehlt, lügt und zwingt seine Freundin in die Prostitution. Pasolini verortet ihn in einer gesellschaftlichen Realität, die einem Dante'schen Inferno gleicht. Als eine Art Anti-Messias bildet Accattone das Negativ bürgerlicher Wert- und Moralvorstellungen und reflektiert zudem einen wuchernden Kapitalismus, der Identität ausschließlich über Arbeit und Funktion konstituiert und alle dysfunktionalen Elemente der Gesellschaft durch sein Raster fallen lässt. Mit "Accattone" knüpfte Johan Simons bei der Ruhrtriennale an seine Erfolgsproduktion "Sentimenti" aus dem Jahre 2002 an, die sich bereits mit der Historie des Ruhrgebiets auseinandersetzte und Verbindungen zwischen den Kunstproduktionen und der umgebenden Gesellschaft geschaffen hat. Durch das Zusammenwirken von Schauspiel, Film, Literatur und Chorkonzert sowie durch den Einbruch in Momente der Bildenden Kunst operiert das Projekt an den Grenzlinien bestehender Genres. Philippe Herreweghe, einer der wichtigsten Bach-Interpreten unserer Zeit, lässt sich nur sehr sporadisch dazu bewegen, Oper und Musiktheater zu dirigieren. Trotzdem zweifelte er keinen Moment lang, als Johan Simons ihn darum bat, mit seinem weltberühmten Collegium Vocale Gent verschiedene Chor- und Orchesterwerke von Bach für "Accattone" zu dirigieren. Die Kohlenmischanlage der Zeche Lohberg in Dinslaken wurde mit "Accattone" zum ersten Mal als Spielort der Ruhrtriennale in Dienst genommen. Durch die gewaltigen Dimensionen der halboffenen Halle - mit 210 Meter Länge und 65 Meter Breite - erschließt sich eine neue Art von Theaterform, dessen Grenzen kaum festzulegen sind.
(arte)
Rubrik: Theater

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
Angebote bei eBay
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 18.11.2018 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Kommentare, Erinnerungen und Forum