Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
10

Columbus Circle

USA, 2012
Columbus Circle
Bild: Canal+
  • 10 Fans 
  • Wertung0 6750noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche Erstausstrahlung: 27.05.2013 (Sky Cinema)
Abigail leidet an Agoraphobie und hat seit Jahren ihre Wohnung nicht verlassen. Dass sie in Wirklichkeit die vermisste Millionenerbin Justin ist, wissen offenbar auch ihre neuen Nachbarn. Mit dem Einzug des zwielichtigen Paares gerät Abigail nämlich in einen gefährlichen Strudel aus Betrug und Gewalt, aus dem es kaum ein Entrinnen gibt. Ein wendungsreicher Thriller mit Verweisen auf Hitchcock und Polanski, der mit einem überraschenden Ende überzeugt. Sie "verschroben" zu nennen, wäre noch reichlich untertrieben: Seit Jahren haust die Millionenerbin Abigail Clayton (Selma Blair) in ihrem Luxus-Loft in einer der angesagten Adressen von New York, dem Columbus Circle. Ihr Apartment gleicht schon lange einem Goldenen Käfig, den sie nie verlässt, denn Abigail leidet nach einer von väterlicher Gewalt geprägten, traumatischen Kindheit an einer schweren seelischen Krankheit, der Agoraphobie. Eines Nachts kommt ihre betagte Nachbarin auf mysteriöse Weise ums Leben, und die polizeilichen Ermittlungen bringen mehr Unruhe in ihr kontrolliertes Leben, als ihr lieb ist. Die leerstehende Wohnung von gegenüber wird alsbald an ein ziemlich windiges Paar vermietet, das mit lauten und gewalttätigen Auseinandersetzungen die Bewohner des Hauses terrorisiert. Charles (Jason Lee) schlägt seine Frau Lillian (Amy Smart) regelmäßig. Als Lillian eines Abends wieder blutend auf dem Fußboden liegt, springt die phobische Abigail über ihren Schatten und öffnet die Tür. Doch der Schein trügt, denn Charles' Attacken auf Lillian sind nur fingiert, damit Abigail ein persönliches Verhältnis zu ihrer neuen Nachbarin aufbauen kann. Strippenzieher hinter dem Geschehen ist Ray Fontaine (Beau Bridges), der angeblich einzige Vertraute von Abigail, der mit dem Betrüger-Pärchen gemeinsame Sache macht. Als Ray kalte Füße bekommt und sich aus dem Komplott herausziehen möchte, tötet ihn Charles. Charles hingegen wird von Abigail erstochen, als er wieder einmal seine Frau Lillian würgt. Doch bald merkt Abigail, dass auch Lillian eine Betrügerin ist. Ein Kampf zwischen den beiden überlebenden Frauen beginnt, den Abigail mit einem genialen Einfall für sich entscheiden kann. Regisseur George Gallo hat für diesen spannenden Thriller einige seiner Darsteller aus "Middle Men" wieder an Bord geholt, so Giovanni Ribisi ("Heaven") und Kevin Pollak ("Die üblichen Verdächtigen"). In weiteren Rollen sind unter anderen Amy Smart ("Crank"), Jason Lee ("Almost Famous - Fast berühmt") und Beau Bridges ("Die fabelhaften Baker Boys") mit von der Partie.
(ZDF)
Hintergrund: Regisseur George Gallo engagierte für "Columbus Circle" wieder Giovanni Ribisi und Kevin Pollak, mit denen er schon bei "Middle Men" zusammenarbeitete. Starinfo Giovanni Ribisi: "Ich nehme mich zwar nicht allzu ernst, aber jeder Künstler sollte von sich denken, er sei Picasso. Sonst tut er sich unrecht." Ob dieses Selbstbewusstsein durch seinen Glauben an die Church of Scientology kommt? Wie auch immer, er hat Recht! Denn Antonio Giovanni Ribisi, 1974 als Zwillingsbruder von Marissa Ribisi geboren, die ebenfalls Schauspielerin ist, gehört zur ersten Riege Hollywoods. Schon mit zehn Jahren begann der Sohn einer Filmproduzentin in TV-Serien mitzuwirken. Regelmäßige Gastauftritte in namhaften Serien wie 'Akte X' und 'Friends' gehören zum Repertoire des viel beschäftigten Mimen, der 1998 mit dem Spielberg-Film "Der Soldat James Ryan" seinen ersten internationalen Erfolg feiern konnte. Die Zeitschrift "Vanity Fair" widmete ihm anlässlich seiner dort gezeigten schauspielerischen Leistung sogar ein Titelblatt. Als geistig zurückgebliebenen Jungen sah man ihn in ‚Ganz normal verliebt' 1999 neben Juliette Lewis, 2002 in 'Lost in Translation', in 'Public Enemies', "Avatar - Aufbruch nach Pandora" oder in 'A Million Ways to Die in the West'. Sein sinistres und oft hintergründiges Spiel macht Ribisi zu einem gefragten Interpreten, der das Kino in Hollywood auch weiterhin nachhaltig mitbestimmen wird.
(Tele 5)
Rubrik: Thriller
Cast & Crew

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
im Fernsehen:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 22.02.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme