Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
7

Die Ökonomie der Liebe

(L'Économie du couple)F/B, 2016
Die Ökonomie der Liebe
Bild: ARTE France / © Fabrizio Maltese
  • 7 Fans 
  • Wertung0 111344noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Kinopremiere D: 03.11.2016
Deutsche Erstausstrahlung: 30.01.2019 (arte)
Es ist schwierig! Zehn Jahre lang haben Marie (Bérénice Bejo) und Boris (Cédric Kahn) mit ihren beiden Zwillingstöchtern in einem wunderschönen Apartment zusammengelebt. Dieses hatte sie einst gekauft und er renovierte das Anwesen mit grossem Sachverstand und Aufwand. Als die beiden sich scheiden lassen, will deshalb keiner aus der gemeinsamen Bleibe ausziehen - zumal sich keiner allein ein neues Apartment leisten könnte. So bleiben sie alle vier weiterhin im gemeinsamen Apartment, dem alle emotional sehr verbunden sind. Sie schläft im Schlafzimmer, er im Arbeitszimmer nebenan - in der Hundehütte, wie er sagt. Ausgaben, die sich Marie und Boris bislang wie selbstverständlich geteilt haben, rechnen sie nun ebenso selbstverständlich penibel gegeneinander auf.
Wie es zum Bruch des Ehepaars kam, erfährt die Zuschauerin und der Zuschauer nicht. Joachim Lafosses Film «Die Ökonomie der Liebe» steigt mitten in der Trennungsphase ins Geschehen ein. Längst ist die gemeinsame Wohnung mit der gemeinsamen Geschichte zur Kampfzone geworden. Dabei ist der stets klamme und verschuldete Boris zwar ein liebevoller, aber auch unzuverlässiger Vater. Auf die gut organisierte Marie, die über ihre Abneigung gegenüber Boris keinen Hehl macht, ist hingegen Verlass. Sie ist aber auch rechthaberisch und pedantisch. Lafosse zeigt eindrücklich, wie es ist, wenn man nicht voneinander lassen kann, obwohl man es nicht mehr erträgt, sich nahe zu sein. Dabei erzählt «Die Ökonomie der Liebe» vom Ende einer Liebe und zeigt gleichzeitig, dass die Gefühle füreinander niemals gänzlich versiegen.
(SRF)
Mit "Die Ökonomie der Liebe" hat Regisseur Joachim Lafosse ein Kammerspiel über eine Familie realisiert, das für universelle Probleme unserer Gesellschaft steht: erhöhte Mietpreise, kurzlebige Beziehungen und Scheidungskinder. Uraufgeführt wurde der Film in Cannes 2016 bei der Quinzaine des Réalisateurs. Seine Deutschlandpremiere hatte er auf dem Filmfest München.
(arte)
Rubrik: Drama

Die Ökonomie der Liebe Streams

  • Die Ökonomie der Liebe
    96 min.
    Leihen ab € 4,99*
  • Die Ökonomie der Liebe
    96 min.
    Kaufen ab € 9,99*
  • Die Ökonomie der Liebe
    Leihen ab € 3,99*
  • Die Ökonomie der Liebe
    Kaufen ab € 9,99*
Mithelfen

im Fernsehen

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
Bisherige Ausstrahlungstermine:
  • Mo18.02.2019Die Ökonomie der Liebe
  • Mi30.01.2019Die Ökonomie der Liebe
  • (Schweiz)Fr21.09.2018Die Ökonomie der Liebe
  • (Schweiz)Do20.09.2018Die Ökonomie der Liebe
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs/Blu-ray-Discs
  • Die Ökonomie der Liebe*
Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 16.10.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme

© 1998 - 2019 imfernsehen GmbH & Co. KG

 
Social Media und Feeds
 
Kooperationspartner
 
* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.