Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In f�r "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken k�nnen:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung f�r

  • E-Mail-Adresse
  • F�r eine vollst�ndige und rechtzeitige Benachrichtigung �bernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
2

Lifelong - Hayatboyu

(Hayatboyu) TRK/D/NL, 2013

ZDF / � Emre Erkmen/Razor Film
  • 2 Fans j�nger�lter
  • Wertung0 3191noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche Erstausstrahlung: 07.04.2016 (arte)
Istanbul in der Gegenwart. Die gefeierte bildende Künstlerin Ela (Defne Halman) entdeckt, dass ihr Ehemann Can (Hakan Çimenser), ein viel beschäftigter Architekt, sie betrügt. Weil zudem die gemeinsame Tochter ausgezogen ist und in Ankara studiert, gerät Ela in eine persönliche und künstlerische Krise. Die Gewissheiten ihrer sehr westlich orientierten, bürgerlichen Existenz werden erschüttert. Eine schlingernde Suche nach etwas Neuem beginnt - im Privaten wie in ihrer Kunst. Die Sehnsucht nach Veränderung steht dem Wunsch, sich nicht erschüttern zu lassen unvereinbar gegenüber.
Ein privates, stilles Beben in einer Stadt, die sich andauernd auf "The big one", das große Erdbeben, vorbereitet. "Lifelong" beschreibt mit großer Klarheit und Präzision die privaten und künstlerischen Folgen einer Ehekrise. Dabei gelingt es der Regisseurin Aslí Özge, deren vorheriger Spielfilm "Men on the Bridge" bereits zahlreiche internationale Preise gewann, zugleich ein sehr konkretes Milieu und universelle Emotionen zu beschreiben. Es geht eben nicht nur um das Schwanken zwischen den bewahrenden Kräften der Familie und einem radikalen Neuanfang, sondern auch darum, was dieses private Beben für eine Künstlerin bedeutet. Und die konkrete Umgebung des Paares, die Istanbuler Kultur-Bourgeoisie mit ihren westlich-liberalen Werten, ist für den Film ein weiterer wichtiger Referenzpunkt. Man kann den Film auch als Parabel auf eine Gesellschaft lesen, die sich noch nicht zwischen Aufbruch und Beharrung entschieden hat.
(arte)

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 04.08.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds