Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Abschied von Lena Öztürk im August
Birte Glang verlässt "Alles was zählt"
TVNOW/Kai Schulz
"Alles was zählt": Birte Glang steigt aus/TVNOW/Kai Schulz

Überraschende Nachricht aus dem Soap-Universum: Birte Glang verlässt auf eigenen Wunsch  "Alles was zählt" und gibt somit ihre Rolle Lena Öztürk auf. Erst Ende 2018 stieg sie in der RTL-Serie ein und übernahm jene Rolle, die zuvor elf Jahre lang von Juliette Greco verkörpert wurde. Noch bis zum 10. August wird Birte Glang bei "Alles was zählt" zu sehen sein.

Seitdem Lena Öztürk von Birte Glang verkörpert wurde, entwickelte sich die Figur immer mehr zu einer selbstbewussten Geschäftsfrau. Sie begann eine Affäre mit Niclas (gespielt vom verstorbenen Ron Holzschuh) und es kam schließlich zum Ehe-Aus mit Marian (Sam Eisenstein).

Fans von Lena Öztürk können allerdings aufatmen: Sie wird nicht den Serientod sterben. Stattdessen verlässt Lena "nur" das Steinkamp-Zentrum und die Stadt Essen. Grund dafür ist ihr Sohn Alexander (Ralf-Maximilian Prack), der das Angebot erhält, in ein Fußballinternat nach München zu ziehen. Lena ist hin- und hergerissen: Soll sie Essen verlassen und mit ihrem Sohn nach München gehen - oder lieber nicht? Schließlich hat sie eine Idee: Da sie bereits in Essen die Geschäftsführerin des Prunkwerks ist, entwickelt Lena ein Konzept für eine weitere Prunkwerkfiliale in München. Isabelle Reichenbach (Ania Niedieck) stimmt dem Vorschlag zu und gibt Lena die Möglichkeit, das neue Prunkwerk in München aufzubauen und zu leiten. Und so trifft Lena die Entscheidung, ihren Sohn nicht allein zu lassen mit ihm nach München zu gehen.

Ich werde das gesamte Team und meine Kollegen sehr vermissen. Es ist schade, dass ich sie jetzt nicht mehr so regelmäßig sehen werde. Gerade das Zusammenspiel vor der Kamera mit meinem Kollegen Sam Eisenstein werde ich vermissen. Unsere Rollen haben sehr viel zusammen durchgemacht..., so Birte Glang im Interview mit Picture Puzzle Medien über ihren Abschied.

Auf die Frage, ob eine Rückkehr denkbar wäre, antwortet sie: Dadurch, dass beide Charaktere 'nur' die Stadt verlassen und nicht sterben, bestünde natürlich die Möglichkeit, dass beide wieder irgendwann mal in Essen auftauchen. Beide, vor allem aber die Rolle der Lena Öztürk, waren beliebte Charaktere, die die Zuschauer, so glaube ich, gerne im TV gesehen haben. Ob beide Rollen dann wieder von denselben Schauspielern besetzt werden, kann ich selbst nicht sagen. Allzu viel Lust darauf scheint Birte Glang jedoch gegenwärtig nicht zu haben: Wäre es meine eigene Rolle, die ich von Anfang an bekommen hätte und quasi mit aufgebaut hätte, könnte ich mir das schon vorstellen. Dadurch, dass es aber eine Rolle war, in die ich quasi hineingesteckt wurde und nicht meine 'eigene' Rolle war, sieht das was anders aus. Mal abwarten.

Vorerst möchte sich Birte Glang auf ihr Fitnessprogramm "Move it Mama" konzentrieren, das als Workout-App verfügbar ist. Davon abgesehen befinde sie sich bereits in Gesprächen über neue Engagements, wenngleich es noch nichts Konkretes zu vermelden gebe. Eine Rolle in einem Krimi als Kommissarin könnte sie sich gut vorstellen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds