Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Neuer Fernsehfilm und Porträt-Dokumentationen
Dieter Hallervorden und Anja Kling bei den Dreharbeiten zu "Chuzpe"
ARD Degeto/Julia Terjung
ARD feiert Geburtstage von Dieter Hallervorden und Franz Beckenbauer/ARD Degeto/Julia Terjung

Am 5. September feiert Dieter Hallervorden seinen 80. Geburtstag. Die ARD ehrt den erfolgreichen Schauspieler und Komiker an jenem Tag mit einer Sonderprogrammierung. Um 20.15 Uhr strahlt das Erste den neuen Fernsehfilm "Chuzpe - Klops braucht der Mensch!" mit Hallervorden in der Hauptrolle aus. Dabei handelt es sich um eine Verfilmung des Romans "Chuzpe" von der australisch-amerikanischen Autorin Lily Brett.

Isabel Kleefeld inszenierte das deutsch-jüdische Familiendrama um Edek Rotwachs (Dieter Hallervorden), der nach weit über 60 Jahren nach Deutschland zurückkehrt. Der Holocaust-Überlebende hatte nach dem Krieg in Australien eine neue Heimat gefunden. Seine Tochter Ruth (Anja Kling) möchte ihren Vater nun allerdings in ihrer Nähe wissen und quartiert ihn in einer Wohnung in Berlin ein. Der unverwüstliche alte Herr ist jedoch keineswegs gewillt, sich aufs Altenteil zurückzuziehen. Sein noch immer ausgesprägter Tatendrang bringt Ruth zunehmend zur Verzweiflung - insbesondere, als Edeck sich noch einmal verliebt, mit der Polin Zofia und deren Freundin Valentina eine Wohngemeinschaft gründet und die drei mit der Neueröffnung eines Klops-Restaurants noch einmal durchstarten wollen.

Im Anschluss an den Film zeigt das Erste um 21.45 Uhr das 90-minütige Portät "Dieter Hallervorden - Ein Mann mit Humor und Tiefgang". In der Dokumentation von Cornelia Quast wird ausführlich auf Hallervordens jahrzehntelange Karriere zurückgeblickt. Zu Wort kommen Kollegen und Weggefährten wie Eckart von Hirschhausen, Til Schweiger, Brigitte Grothum, Franziska Troegner, Gabi Decker, Frank Lüdecke, Hans Scheibner und Hallervordens jüngster Sohn Johannes Hallervorden.

Nur einen Tag später widmet sich die ARD Franz Beckenbauer, der am 11. September seinen 70. Geburtstag feiern wird. Das ebenfalls 90-minütige Porträt "Fußball - Ein Leben: Franz Beckenbauer" von Thomas Schadt ist bereits am 6. September um 21.45 Uhr zu sehen. Die Fußball-Legende stellt die wichtigsten Originalschauplätze seiner Karriere und seines Lebens vor. Die Reise in die Vergangenheit startet auf dem Bolzplatz in München-Giesing, wo alles begann. In einem ausführlichen Interview zieht Beckenbauer Bilanz über sein öffentliches und auch privates Leben.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • kaztenkreis schrieb am 31.07.2015, 18.23 Uhr:
    Soll die ARD doch einfach den Film 'Libero' zeigen :-)
  • Anonymer Teilnehmer schrieb via tvforen.de am 29.07.2015, 22.29 Uhr:
    Seine besten und beklemmendsten Rollen sind immer noch "Der Springteufel" und "Das Millionenspiel"!
  • Darkness schrieb via tvforen.de am 29.07.2015, 18.08 Uhr:
    Beckenbauer ...nein Danke !
  • Ralfi schrieb via tvforen.de am 29.07.2015, 13.06 Uhr:
    Oder auch so, Hauptsache Wiederholung.
  • kleinbibo schrieb via tvforen.de am 29.07.2015, 01.49 Uhr:
    wunschliste.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Am 5. September feiert Dieter Hallervorden seinen
    > 80. Geburtstag.

    Ich fang dann mal mit der ersten Wiederholung an:

  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 29.07.2015, 01.05 Uhr:
    Besser als einen neuen Film mit Dieter Hallervorden ? Ich denke mal das der gute das etwas anders sehen wird,-)

    Allerdings könnte man die Serie zu seinem 80' ja auf einem dritten Program wiederholen. Das fände ich auch gut .
  • Ralfi schrieb via tvforen.de am 28.07.2015, 19.56 Uhr:
    Man sollte "Abramakrabra" besser wiederholen. Und zwar komplett. Das wäre was.
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 28.07.2015, 13.51 Uhr:
    Genial ! Auch Hallervorden dreht ja noch mal richtig auf , und zeigt welch toller Schauspieler er schon immer war !

    Gruß Sir Hilary

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds