Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Drei abschließende Folgen für britischen Erfolgskrimi "Endeavour"
"Der junge Inspektor Morse"
ITV
Aus für "Der junge Inspektor Morse": Ende nach neun Staffeln beschlossen/ITV

Die britische Serie "Endeavour", die in Deutschland unter dem Titel  "Der junge Inspektor Morse" vermarktet wird, kommt zu ihrem Ende. Der Sender ITV bestätigte, dass die Crime-Serie nach der kommenden neunten Staffel eingestellt wird. Diese Entscheidung haben Drehbuchautor Russell Lewis, die Produzenten sowie die Hauptdarsteller Shaun Evans und Roger Allam gemeinsam beschlossen.

Es handelt sich somit nicht um eine Entscheidung, die der Sender ITV gefällt hat, der angesichts des Quotenerfolgs die Serie sicherlich gerne weiterproduziert hätte. Allerdings akzeptiert die Abteilung für Dramaserien bei TV die Entscheidung des Kreativteams und bedankt sich von Herzen bei allen Teammitgliedern, die an "Der junge Inspektor Morse" beteiligt sind und die die Serie zu so einem großen Erfolg geführt haben. Insbesondere drückt ITV seinen Dank gegenüber Damien Timmer, Russell Lewis, Shaun Evans und Roger Allam aus, die Fernsehgeschichte geschrieben haben, indem sie in die Fußstapfen von Morses gefeiertem Schöpfer, dem verstorbenen, großartigen Colin Dexter und dem unvergessenen John Thaw getreten sind.

Produzent Damien Timmer: 'Endeavour' war für uns alle eine echte Herzensangelegenheit, und wir danken Russell Lewis für seine außergewöhnliche Leistung, Endeavour Morses Erwachsenwerden über 72 Stunden im Fernsehen nachzuzeichnen. Russell wusste immer, an welchem Punkt er die Serie beenden wollte, und dieser denkwürdige Tag steht kurz bevor! Wir möchten Shaun und Roger und allen anderen Mitgliedern der 'Endeavour'-Familie auf und neben der Leinwand sowie den Fans der Serie im Vereinigten Königreich und im Ausland danken. Russell hat für die letzten drei Filme viele Überraschungen im Ärmel, mit der Rückkehr einiger bekannter Gesichter und neuen Herausforderungen, denen sich Endeavour und Thursday vor dem endgültigen Abschied stellen müssen.

Die Originalserie  "Inspektor Morse" war zwischen 1987 und 2000 eine beliebte Krimireihe in Großbritannien. Insgesamt 33 Mal ermittelte John Thaw als Inspector Morse bei ITV. Zwölf Jahre später hob der britische Privatsender mit "Endeavour" ein Prequel als Fernsehfilm aus der Taufe. Dieser kam beim Publikum so gut an, dass eine ganze Serie in Auftrag gegeben wurde. Seitdem wurden 32 weitere Folgen ausgestrahlt, drei weitere befinden sich derzeit noch in Produktion, sodass die Serie insgesamt 36 Folgen umfassen wird.

Shaun Evans verkörpert den jungen DC Endeavour Morse, einen Oxford-Abbrecher, der nach einer Zeit beim Royal Corps of Signals zur Polizei ging. Schnell wurde er durch die raue Wirklichkeit bei der Strafverfolgung desillusioniert. Mit seinen ungewöhnlichen Methoden und seiner eigensinnigen Art kommt er nicht bei jedem gut an.

In Deutschland fristet die Serie seit jeher ein Nischendasein im Spartenfernsehen bei ZDFneo. Anfangs wurden die Folgen dort noch zu zuschauerfreundlicher Uhrzeit am Vorabend gezeigt, doch zuletzt zeigte man neue Staffeln in einem Rutsch als nächtliche Marathons.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • MarioMue schrieb am 27.05.2022, 21.20 Uhr:
    Bedauerlich.  Auch diese britische  Serie beweist leider mit jeder Staffel  das Deutschland auch in dem Serien-Genre nur 0815-Enheitsbrei zustande bringt . Völlig unverständlich das man die letzten Staffeln  in die späte Nacht verbannt hat. Ich genieße jede Wiederholung.
  • User_766212 schrieb am 27.05.2022, 00.45 Uhr:
    Sehr bedauerlich. Ich finde vor allem den jeweiligen Zeitgeist samt Umfeld wie Autos, Mode usw. sehr gut eingefangen und auch die Geschichten haben mir immer gut gefallen.
  • Schreiberling schrieb am 26.05.2022, 18.42 Uhr:
    Diese Entscheidung ist bedauerlich! Ich bin eher durch Zufall, bei der Serie hängen geblieben! Aber seitdem mochte ich sie. Mir gefiel vor allem das 60er Jahre Setting. Davon hätte es ruhig mehr geben können. ;(
    Auf jeden Fall, war diese Serie, um Klassen besser als Derrick oder Tatort! Ich bekenne, dass ich noch nie eins von beidem komplett geguckt habe. Früher dürfte ich es nicht - als kleines Kind. Und später waren amerikanische Produktionen einfach interessanter. Mal schauen. Vielleicht, sehe ich mir die neuen Folgen in der Mediathek an. Eventuell kaufe ich mir die Serie auf DVD.
    Es spricht mal nicht, für unseren öffentlichen Rundfunk, dass man eine solch interessante Serie ins Nachtprogramm verschiebt. Übrigens: Weis hier jemand, ob die Mutterserie je in Deutschland gezeigt wurde? Wäre mal interessant, das zu wissen.
  • User 716301 schrieb am 25.05.2022, 09.13 Uhr:
    Och, wie schade, war eine meiner Lieblingsserien, weiß gar nicht, wie oft ich sie schon angesehen habe und jedes Mal entdecke ich doch tatsächlich etwas neues, was mir vorher nie aufgefallen ist. Diese Serie wurde bei uns stiefmütterlich behandelt, hätte einen viel besseren Sendeplatz verdient, wenn man bedenkt, was uns so sonst geboten wird. Diese Serie hatte alles, was man sich von einer Krimiserie nur wünschen kann, Spannung, tolle Musik, Charme und vor allem sehr gute Schauspieler, danke für diese exzellente Unterhaltung.
  • kornelson schrieb via tvforen.de am 24.05.2022, 22.48 Uhr:
    Hoffentlich werden noch vor allem britische Crime Serien oder Miniserien nachgeliefert.

    Before we die,
    Deadwater Fell
    Hidden
    Hollington Drive
    In Plain Sight
    Innocent
    Shoestring GB, 1979–1980
    Sherwood Fakt
    Smother
    What Remains
    The Tower
    Sea of Souls
    Scorpion Tales 70er Kurzlebige britische Thriller-Anthologieserie
    The Pact
    One Lane Bridge
    Murder in Mind
    Midwinter of the Spirit
    Magpie Murders
    The Long Call
    London Kills
    Little Boy Blue, Fakt
    Life of Crime
    The Kettering Incident
    Wycliffe. GB, 1993–1998
  • Dorothea Schön schrieb am 24.05.2022, 10.09 Uhr:
    Es ist sehr schade, dass solche Serien nicht im Hauptabendprogramm laufen. Die englische Art Krimis zu machen gefällt mir und meiner Familie sehr gut. Schade für das Aus der Serie.
  • Dr. Seltsam schrieb am 23.05.2022, 23.52 Uhr:
    Das ist sehr schade. Ich mag diese Art englischer Krimiserien. Viel Nostalgie und Charme, gepaart mit sehr guten Darstellern. Das die Serie kein Erfolg in Deutschland wurde, kann man wohl mit Fug und Recht dem ZDF zuschreiben.
  • Scotty1978 schrieb via tvforen.de am 23.05.2022, 21.33 Uhr:
    Schade, aber verständlich. Besser so, als zu spät.
    Tolle Serie, mit guter Charakterentwicklung und nostalgischem Charme. Nicht zu vergessen, die perfekt eingearbeitete Musik.