Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Dauerrotation der Serie in der RTL-Sendergruppe
Emily Deschanel und David Boreanaz
FOX
"Bones" bald auch bei Super RTL im Programm/FOX

Es gibt US-Serien, die man im deutschen Fernsehen vergeblich sucht. Andere wiederum werden inflationär rauf- und runtergezeigt. Besonders bemerkenswert ist dies bei der Mediengruppe RTL, die kaum noch neue Serien-Lizenzware einkauft. Stattdessen werden längst eingestellte Formate großflächig wiederholt. Paradebeispiel ist  "Bones - Die Knochenjägerin". Die Crime-Serie mit Emily Deschanel läuft bereits auf zahlreichen Sendern der RTL-Gruppe - demnächst gesellt sich auch noch Super RTL hinzu.

Zum ersten Mal überhaupt zeigt der Familiensender die Serie und beginnt mit der Ausstrahlung von Anfang an. Ab dem 24. August werden immer montags ab 20.15 Uhr gleich vier Episoden gezeigt. An der Ausstrahlung bei anderen Sendern ändert sich dadurch nichts: Bei VOX läuft "Bones" seit Juni 2019 permanent als Marathonprogrammierung am Freitagabend ab 20.15 Uhr, bei RTL ist die Serie sogar seit mehr als vier Jahren konstant in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ab 0.30 Uhr zu sehen. Seit Februar wird "Bones" zusätzlich am Dienstagabend auf dem jungen Spartenkanal VOXup gezeigt - und auch der Pay-TV-Sender RTL Crime bestückt sein Programm immer wieder mit der Serie.

"Bones" wurde von 2005 bis 2017 für das US-Network FOX hergestellt. Insgesamt sind während dieser Zeit 246 Folgen in zwölf Staffeln produziert worden. Im Mittelpunkt steht die forensische Anthropologin Dr. Temperance Brennan (Emily Deschanel) vom Jeffersonian Institute in Washington, die meist als gefühlsarm und kalt wahrgenommen wird. Wegen ihrer unglaublichen Fähigkeit, Hinweise auf Opfer und Täter in den Überresten und Knochen der Leichen zu finden, wird sie von FBI-Agent Seeley Booth (David Boreanaz) liebevoll "Bones" genannt. Gemeinsam untersuchen sie Fälle, in denen meist nicht mehr übrig geblieben ist, als ein paar Knochen. So spüren die beiden Verbrechen nach, die einige Jahrzehnte oder noch weitaus länger zurückliegen können. Zwischen den beiden entwickelt sich im Verlauf der Serie mehr als eine rein berufliche Beziehung...


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Marlae schrieb am 01.08.2020, 09.09 Uhr:
    ach, man hat wohl noch nicht alle Sender durch ? Man muss sich immer das gleiche anschauen, weil ALLES immer auf ALLEN Sendern gezeigt wird. Und dann wundern wenn die Quoten überall schlecht sind. Wie wäre es mal mit was Neuem ?????? Unzumutbar dieses Fernsehprogramm seit Jahren und es wird wöchentlich schlimmer !!!!
  • Sentinel2003 schrieb am 31.07.2020, 10.22 Uhr:
    Da kann man echt nur noch mit dem Kopf schütteln!! Unfassbar!! Vielleicht sollte RTL noch einen extra Sender NJUR für "Bones" und "CSI" aufmachen, wo die 2 Serien dann 24 Nonstop Laufen können!!
  • Nick799 schrieb am 30.07.2020, 09.39 Uhr:
    Dienstag; Voxup; Bones
    Dienstag auf Mittwoch; RTL; Bones
    Freitag; Vox; Bones
    jetzt Montags; Super RTL; Bones
    bitte alle Programmverantwortlichen feuern;
    die halten einen für echt bescheuert
    Und bei "Rizzoli and Isles", "Dr.House", "CSI-Franchise" und "Law and Order-Franchise" schauts nicht besser aus.
    RTL Gruppe und Serien- nein danke.
  • serieone schrieb am 30.07.2020, 09.15 Uhr:
    Warum gibt es immer mehr TV Sender, wenn dann sowiso immer nur die selben SACHEN gezeigt werden. Man könnte aus RTL2 doch RTL machen. Auf beiden Sendern kommen nur noch Trash-Formate.
  • MarkoP schrieb am 30.07.2020, 07.08 Uhr:
    Ein Beispiel für den Niedergang der Privatsender in Deutschland.
    Es gibt genug alte und neue US-Serien die den Zuschauer interessieren würden, stattdessen spart man das Geld für neue Lizenzen und steckt es in eigenentwickelte Scripted Reality-Formate die ebenfalls nur eine begrenzte Anzahl an Personen sehen will und wiederholt dafür dann die Gleiche Serie auf ALLEN Sender in Dauerschleife.

    Mich würden wirklich mal die Einstellungskriterien für die Sendungsverantwortlichen interessieren.
    Gibt es da eine Obergrenze beim IQ oder wie kommt es zu derart schlechter Arbeitsausführung?
  • stom_hunter21! schrieb am 29.07.2020, 20.50 Uhr:
    anstatt mal was anderes zu zeigen immer das selbe wie bei Po 7 und k1
    und dann wundern sich die sender wenn keiner mehr den tv einschaltet
  • Helmprobst schrieb via tvforen.de am 29.07.2020, 20.48 Uhr:
    Anstatt Streamingdienste mit ihrer permanenten Verfügbarkeit nachzuahmen (warum??) wäre es vielleicht sinnvoller zu versuchen eine ECHTE Alternative anzubieten - mit Serien, die man sonst nirgends findet, weil sie angeblich zu alt/ zu erfolglos sind. Würden sicher nicht weniger schauen, und der Sender würde sich ein positiveres sympathisches Image geben.

    Das Abendprogramm von Super RTL - früher Kult, seit der Einführung der True Crime-Schienen echt zum Abschalten. Würde ich beim Zappen bei mir so weit in den dreistelligen Bereich kommen um Super RTL zu finden, ich würde mich nur ärgern...!

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds