Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Nachschub für das Weihnachtsprogramm der ARD
"Sechs auf einen Streich"
ARD
Das Erste dreht zwei neue Märchenfilme für "Sechs auf einen Streich"/ARD

Mittlerweile sind es längst mehr als nur  "Sechs auf einen Streich". Seit 2008 ist die Märchen-Reihe ein erfolgreicher Bestandteil des Feiertagsprogramms der ARD, 42 Filme wurden bislang ausgestrahlt. Auch 2017 soll das so sein. So werden im Juni und Juli unter der Federführung des WDR zwei weitere Neuverfilmungen von Märchen-Klassikern gedreht. Dieses Mal sind "Das Wasser des Lebens" der Gebrüder Grimm und "Der Schweinehirt" von Hans Christian Andersen an der Reihe.

"Das Wasser des Lebens" erzählt die Geschichte eines schwer kranken Königs. Doch seine beiden Söhne wollen nicht aufgeben und machen sich auf die Suche nach dem Wasser des Lebens, das ihren Vater heilen kann. Das Drehbuch stammt von David Ungureit, Regie führt Alexander Wiedl.

Das dänische Märchen "Der Schweinehirt" handelt von einem Prinzen. Der attraktive, aber arme junge Mann verlässt ein Königreich, um die Tochter des Kaisers zu heiraten. Doch zunächst gilt es das Herz der Zukünftigen für sich zu gewinnen. So lässt sich der Prinz am kaiserlichen Hof als Schweinehirt anheuern und versucht, mit Charme und lustigen Einfällen zu bestehen. Die Adaption stammt von Anja Kömmerling und Thomas Brinx, inszeniert wird das Märchen von Carsten Fiebeler.

Die Besetzung der beiden neuen Filme ist derzeit noch nicht bekannt.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds