Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Der "Disney Day" beschert ProSieben einen Quotenrekord

30.11.2009 - Michael Brandes/TV Wunschliste in Vermischtes
Privatsender in ungewohnter Rolle des Marktführers
Bild: Walt Disney Pictures

Zu einem vollen Erfolg wurde der "Disney Day" am 1. Advent für ProSieben. Bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauer konnte der Münchner Sender einen Tagesmarktanteil von 22,2% erzielen und lag damit weit vor allen anderen Sendern - nach Angaben von ProSieben-Geschäftsführer Thilo Proff war es der erfolgreichste Sendetag seit zwölf Jahren. Auch beim Gesamtpublikum konnte ProSieben das ZDF und die ARD hinter sich lassen.

Maßgeblichen Anteil am Erfolg der Sonderprogrammierung hatten die Spielfilme "Die Zauberer vom Waverly Place - Der Film" (11.20 Uhr: 20,4 % in der jüngeren Zielgruppe), "Snow Dogs - 8 Helden auf 4 Pfoten" (13.10 Uhr: 28,4 %), "Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia" (15.00 Uhr: 27,1 %), "Das Vermächtnis der Tempelritter" (15.00 Uhr: 26,1 %) und die Free-TV-Premiere des Pixar-Animationsfilms "Cars" (20.15 Uhr: 22,5 %).

Von 6.20 Uhr bis 22.30 Uhr hatte der Privatsender ausschließlich aktuelle Erfolgsfilme und -serien aus dem Hause Walt Disney gesendet und alle Programmelemente, von den Werbebannern bis hin zu spezifischen Gewinnspielen, entsprechend umgestaltet.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • heldderarbeit schrieb via tvforen.de am 13.12.2009, 03.37 Uhr:
    heldderarbeitDon Marco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >> Walt Disney machte Filme fürs Puplikum und nicht
    > wegen Komerz .
    > Heute zählt ja nur noch der Umsatz.
    Und wer macht den Umsatz? Das Publikum. Ist also ein und dasselbe. ;)


    > Disney Land und auch Disney World waren für den
    > *fast* Ruin verantwortlich.
    > Lol* aber nicht so ein kleines Filmchen wie
    > Phantasia.
    > Lach mich wech wie gut ihr informiert seit ;).

    ""Fantasia“ war zunächst ein finanzieller Misserfolg, der Walt Disney beinahe in den Ruin trieb."

    Quelle:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Fantasia

    Tha, mein Junge, lach mich weg, wie du hier dein Halbwissen zur Schau stellst und dich damit über andere lustig machen willst... ;p
  • Kate schrieb via tvforen.de am 13.12.2009, 00.03 Uhr:
    KateDon Marco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lol*
    > @ Kate und heldderarbeit
    >
    > seht euch mal bitte Phantasia in der Urfassung
    > an.
    > Nicht den 2000 er ;).
    > Walt Disney machte Filme fürs Puplikum und nicht
    > wegen Komerz .
    > Heute zählt ja nur noch der Umsatz.
    > und zur allgemeinen Info ;)
    > Disney Land und auch Disney World waren für den
    > *fast* Ruin verantwortlich.
    > Lol* aber nicht so ein kleines Filmchen wie
    > Phantasia.
    > Lach mich wech wie gut ihr informiert seit ;).

    1) Ich habe den Film gesehen und das ganz ohne Drogen. Ich finde ihn süß.
    2) Es heisst Publikum und natürlich macht Disney Filme für den Kommerz. Dabei handelt es sich um ein wirtschaftliches Unternehmen, dass auch Gewinn machen muss und sich dafür eben die Filmeindustrie auserkoren hat. Die Filme sind natürlich für das Publikum, aber kommerziell können sie trotzdem sein.
    3) Ich habe nie davon gesprochen, dass der Film Disney beinahe ruiniert hat, ich habe lediglich festgestellt, dass die Ursprungsfassung von "Fantasia" (So heisst der Film tatsächlich) mehr als 20 Jahre keinen Gewinn einbringen konnte und erst durch die Vermarktung als "psychedelischer Trip-Film" ein Erfolg wurde.
    4) Die Baumstruktur ist etwas herrliches und sollte auch genutzt werden!
  • Don Marco schrieb via tvforen.de am 12.12.2009, 23.22 Uhr:
    Don MarcoLol*
    @ Kate und heldderarbeit

    seht euch mal bitte Phantasia in der Urfassung an.
    Nicht den 2000 er ;).
    Walt Disney machte Filme fürs Puplikum und nicht wegen Komerz .
    Heute zählt ja nur noch der Umsatz.
    und zur allgemeinen Info ;)
    Disney Land und auch Disney World waren für den *fast* Ruin verantwortlich.
    Lol* aber nicht so ein kleines Filmchen wie Phantasia.
    Lach mich wech wie gut ihr informiert seit ;).
  • heldderarbeit schrieb via tvforen.de am 11.12.2009, 16.55 Uhr:
    heldderarbeitwas is'n so witzig?
  • seventy schrieb via tvforen.de am 11.12.2009, 16.48 Uhr:
    seventy*LACH*
  • Migge schrieb via tvforen.de am 11.12.2009, 16.41 Uhr:
    MiggeFreimütig gestehe ich, dass ich von Zeichentrickfilmen nicht viel verstehe.
    Von Disney gefiel mir mal " Susi und Strolch", aber das ist lange her.
    Dann mochte ich die Filme nicht mehr.
    Bis ich neulich beim Zappen auf " Tinker Bell " traf und der hat mir sehr gut gefallen.
    Aber das ist wohl kein Zeichentrickfilm sondern ein Computer animierter.

    Nun halte ich Ausschau, wann und wo es die nächste Folge davon gibt,
    und die schaue ich mir dann wieder an.

    Es grüßt die verträumte Migge
  • heldderarbeit schrieb via tvforen.de am 11.12.2009, 14.28 Uhr:
    heldderarbeitRichtig, deswegen war der Streifen erst bei seiner zweiten Aufführung 1969 ein Erfolg. 1940 floppte er gewaltig und trieb die Disney Company beinahe in den Ruin.
  • Kate schrieb via tvforen.de am 11.12.2009, 14.22 Uhr:
    KateIst "Fantasia" nicht der Film, der bei den Junkies so beliebt ist, weil er so unterhaltsam mit Haschisch ist ;)

    Und hat Disney den Film nicht dadurch als psychedelischen Trip-Film beworben, damit sie wenigstens so Gewinn erzielen?
  • heldderarbeit schrieb via tvforen.de am 11.12.2009, 08.31 Uhr:
    heldderarbeitseventy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > P.S. - Und auch die Macher der neuen Disney-Filme
    > habe ich nicht angegriffen! Ich habe lediglich
    > festgestellt, daß nach meiner Meinung die neuen
    > Disney-Sachen amerikanischer Dreck sind, weil sie
    > nur darauf abzielen möglichst viele dummbräsige
    > junge Leute zum Konsum dieser Produkte zu
    > bewegen.

    Diese Aussage ist an Dummeheit nicht zu überbieten, meinen Glückwunsch dazu!

    1.: Was hat die amerikanische Herkunft mit dem angeblichen Bedürfnis, "möglichst viele dummbräsige junge Leute zum Konsum " zu bewegen zu tun?

    2.: Meinst du, Walt Disney war ein Menschenfreund, der seine Produkte aus purer Güte unter die Leute warf? Auch er wollte damit ein möglichst breites Publikum ansprechen.

    Abegesehen davon, dass dem Dümmsten auffalenn müsste, dass ein Film wie "Der Glöckner von Notre Dame" z.B., aber auch dein weiter unten kritisiertes "Fantasia 2000" nicht gerade dafür geeignet sein dürfte, die von dir definierte Zielgruppe zu bedienen.

    > Seit der Übernahme des Konzerns durch Roy E.
    > Disney hat sich die Lage auf dem Künstlerischen
    > Gebiet noch extremer verschlechtert. "Fantasia
    > 2000" z. B. kann getrost als absoluter Flop
    > bezeichnet werden. Hätte Walt diesen Film mit
    > seiner Ursprungsidee von "Fantasia" vergeichen
    > können, er wäre am Erbrochenem erstickt.

    Na, du bist ja toll! Du suchst für deine Argumentationsparodie einen der wenigen Flops heraus und ignorierst schlichtweg die vielen Positivbeispiele, die es seinerzeit bei Disney gab.

    Und nur zu deiner Info: Auch der erste "Fantasia" von Walt Disney floppte seinerzeit. Aber das weißt du natürlich, bei der vielen Sachkompetenz die du hier an den Tag legst.

    Und Walt Disney hätte sich ob eines "Annie Awards" und eines "Vision Awards" für "Fantasia 2000" sicherlich vollgegöbelt ohne Ende!

    > Aber das kannst Du nicht beurteilen, weil Du davon
    > keine Ahnung hast, befürchte ich.

    Im Gegensatz zu dir natürlich. Aber eins muss man dir lassen: Die Ahnung, die du hast, verbirgst du sehr gründlich. Was natürlich als Zeichen von Bescheidenheit deinerseits zu werten ist.

    Möge der Hotizont dich ewig begleiten!!!!
  • seventy schrieb via tvforen.de am 10.12.2009, 23.06 Uhr:
    seventyheldderarbeit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was ist ein "Hotizont"? Und: Auch die Macher der
    > neuen Disney-Filme sind Personen.


    Was ist ein Hotizont....? Das frage ich Dich! Ich dachte, Du hast mir ein kleines Haustier angehängt!
    -Aber um die Beiträge hier richtig zu verfolgen, ist Dein hotizont wahrscheinlich zu beschränkt...
    P.S. - Und auch die Macher der neuen Disney-Filme habe ich nicht angegriffen! Ich habe lediglich festgestellt, daß nach meiner Meinung die neuen Disney-Sachen amerikanischer Dreck sind, weil sie nur darauf abzielen möglichst viele dummbräsige junge Leute zum Konsum dieser Produkte zu bewegen.
    Seit der Übernahme des Konzerns durch Roy E. Disney hat sich die Lage auf dem Künstlerischen Gebiet noch extremer verschlechtert. "Fantasia 2000" z. B. kann getrost als absoluter Flop bezeichnet werden. Hätte Walt diesen Film mit seiner Ursprungsidee von "Fantasia" vergeichen können, er wäre am Erbrochenem erstickt.
    Aber das kannst Du nicht beurteilen, weil Du davon keine Ahnung hast, befürchte ich.
  • heldderarbeit schrieb via tvforen.de am 07.12.2009, 23.33 Uhr:
    heldderarbeitWas ist ein "Hotizont"? Und: Auch die Macher der neuen Disney-Filme sind Personen.
  • mariodd schrieb via tvforen.de am 07.12.2009, 22.40 Uhr:
    marioddalso Monster AG ist einer der genialsten Filme von Disney. Die technische Umsetzung hat seinerzeit völlig neue Maßstäbe gesetzt.

    Aber viele Märchenklassiker hat Disney einfach nur völlig verkitscht. Das tut einem dann teilweise schon weh.
  • Richard schrieb via tvforen.de am 07.12.2009, 22.35 Uhr:
    RichardEin Disney-Day völlig ohne Zeichentrick.... das geht nun so gar nicht. Zack.
  • Bardnet schrieb via tvforen.de am 07.12.2009, 21.31 Uhr:
    BardnetMike (1) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zumal die alten Klassiker auch aus Amiland kommen.
    > :-)

    ...stellt sich die Frage, ob gerade eine Schneewittchen-Verfilmung aus USA kommen muss.
    Die Geschichten von Toystory und Monsters Inc. sind aber doch wohl unbestreitbar genial

    Grüße
    Bard
  • seventy schrieb via tvforen.de am 07.12.2009, 17.34 Uhr:
    seventyHurra! Ich habe einen Hotizont! Der ist süüüüß!!!


    P.S. Ich habe mit meiner Aussage niemanden persönlich angegriffen.
  • Mike (1) schrieb via tvforen.de am 07.12.2009, 16.29 Uhr:
    Mike (1)Zumal die alten Klassiker auch aus Amiland kommen. :-)
  • heldderarbeit schrieb via tvforen.de am 07.12.2009, 15.00 Uhr:
    heldderarbeitMag sein. Aber dein eingeschränkter Hotizont und dein schlechter Geschmack ändern nichts an der hohen Qualitätt dieser Filme-
  • seventy schrieb via tvforen.de am 07.12.2009, 14.12 Uhr:
    seventySo ist es nunmal. Ich halte die neuen Produktionen halt für stumpfblöden schrottigen Amidreck.
  • heldderarbeit schrieb via tvforen.de am 07.12.2009, 09.11 Uhr:
    heldderarbeitDas halte ich nun wieder für nostalgieverklärten Schwachsinn. Filme wie "Oben", "Wall-E" oder "Ratatouille" sind erzähltechnisch und inhaltlich ganz weit oben, Filme mit Tiefgang, Humor und Herz.

    Und wer nicht auf Computeranimationen steht, muss auch nur 10-15 Jahre zurückgehen, um sich an ein filmisches Meisterwerk wie "Der Glöckner von Notre Dame", oder die Komödienhits "Hercules" und "Ein Königreich für ein Lama" zu erinnern.
  • seventy schrieb via tvforen.de am 07.12.2009, 06.49 Uhr:
    seventyDanke Don Marco. Genau so war es gemeint. Die Produktionen der letzten 15, 20 Jahre halte ich für Kommerzschwachsinn.
  • mariodd schrieb via tvforen.de am 07.12.2009, 00.28 Uhr:
    marioddHat sich das echt jemand freiwillig angetant?
    Pling und Plong und ständig Unterbrechungswerbung! Da vergeht einem doch das Filmvergnügen ;-)
  • Don Marco schrieb via tvforen.de am 30.11.2009, 22.07 Uhr:
    Don Marco@ seventy
    auch Disney passt sich an aber steht immer noch für gute Familienunterhaltung.
    Die Klassiker werden immer unerreicht bleiben.
    aber es stimmt, Disney ist
    -Schneewitchen
    -Cinderella
    -Bambi
    -Peter Pan
    -Phantasia
    und all die anderen.
  • Bardnet schrieb via tvforen.de am 30.11.2009, 22.07 Uhr:
    Bardnetseventy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Alles, was an dem Disney-Day lief würde ich
    > niemals mit Disney in Verbindung bringen. Für
    > mich ist Disney anders.

    Nämlich?
  • seventy schrieb via tvforen.de am 30.11.2009, 20.45 Uhr:
    seventyAlles, was an dem Disney-Day lief würde ich niemals mit Disney in Verbindung bringen. Für mich ist Disney anders.
  • Lokomotive schrieb via tvforen.de am 30.11.2009, 18.41 Uhr:
    LokomotiveVom Disney Day bekam ich eigentlich nicht viel mit, tummelte mich in anderen Sendern. Aber "Cars" habe ich mir zum ersten Mal angesehen und es ist ein ganz bezaubernder Film!

    Ich mag ja keine Autos (ausser VW Käfern) und war skeptisch. Aber der Film war klasse, mit VW Käfern als Käfer mit Flügeln, nur zu klein.
  • zuschauer012 schrieb via tvforen.de am 30.11.2009, 18.34 Uhr:
    zuschauer012Ich hoffe das das Schule macht, und das sie vielleicht ihr Programm wieder ganz umstellen, und den ganzen Schrott rauswerfen, den sie sonst so in der Woche zeigen.
    Pro7 sollte wieder ein Sender nur für Serien und Spielfilme werden, so wie früher als es noch nich den ganzen schrott gab..