Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Die Spezialisten - Im Namen der Opfer": ZDF startet neue Vorabendserie ab Februar

15.12.2015, 09.11 Uhr - Ralf Döbele/TV Wunschliste in National
David Rott, Valerie Niehaus und Katy Karrenbauer als Cold Case-Ermittler
"Die Spezialisten"
Bild: ZDF/Richard Huebner
"Die Spezialisten - Im Namen der Opfer": ZDF startet neue Vorabendserie ab Februar/Bild: ZDF/Richard Huebner

Das ZDF schickt einen neuen Vorabendkrimi an den Start. David Rott und Valerie Niehaus ermitteln darin als "Die Spezialisten - Im Namen der Opfer". Zunächst werden zehn Folgen ausgestrahlt, ab dem 3. Februar immer mittwochs um 19.25 Uhr.

Im Zentrum des Formats, das unter dem Arbeitstitel "Schnitt für Schnitt" (wunschliste.de berichtete) in Berlin und Brandenburg gedreht wurde, steht das IEK. Dabei handelt es sich um eine Spezialeinheit des Landeskriminalamts Berlin, die sich ausschließlich sogenannten 'Cold Cases' widmet, also Jahrzehnte zurückliegenden Verbrechen, die bislang unaufgeklärt sind. Geleitet wird das IEK von der Rechtsmedizinerin Dr. Katrin Stoll (Niehaus) und von Kriminalhauptkommissar Mirko Kiefer (Rott). Ebenfalls Teil des Teams sind Henriette Richter-Röhl als Inga Biehl, Merlin Rose als Jannik Meissner, Tobias Licht als Rufus Haupenthal und Katy Karrenbauer als Dezernatsleiterin Dr. Dorothea Lehberger.

In der ersten Folge "Der verlorene Sohn" gilt es einen 25 Jahre zurückliegenden Mordfall aufzuklären 1990 war der junge Mann spurlos verschwunden, nun liegt seine Leiche auf dem Seziertisch der IEK. Das Team findet schon bald heraus, dass der Vater und ehemalige Fußballtrainer des Opfers während des damaligen WM-Endspiels die Versöhnung mit seinem homosexuellen Sohn suchte. Wenig später war der dann tot. Für das Team stellt sich nun die Frage ob Schwulenfeindlichkeit das Motiv für die Tat gewesen sein könnte.

Das Buch zur ersten Folge stammt von Headautor Carl-Christian Demke, Regie führte Gero Weinreuter.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare