Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Deutschlandpremiere im Februar
Carter (Kathryn Prescott) macht ein Nickerchen auf der Polizeiwache und hat noch keine Ahnung, was ihr bevorsteht ... - in "Finding Carter"
Bild: MTV
"Finding Cater": Amerikanisches Teen-Mystery-Drama startet beim Disney Channel/Bild: MTV

Der deutsche Disney Channel hat ein Startdatum für die US-Serie "Finding Carter" gefunden: Ab dem 22. Februar wird die zwölfteilige erste Staffel immer montags um 20.15 Uhr ausgestrahlt. In den USA wurden bereits zwei Staffeln mit insgesamt 36 Episoden gezeigt. Aktuell wartet die Serie auf eine Entscheidung von MTV über ihre Zukunft.

Die Teen-Mystery-Serie dreht sich um die Schülerin Carter Stevens (Kathryn Prescott, "Skins"). Als sie nach einem kleineren Streich kurz von der Polizei festgenommen wird, wird das Leben des Teenagers auf den Kopf gestellt: Sie erfährt, dass ihre "Mutter" Lori (Milena Govich) gar nicht ihre Mutter ist, sondern sie als Dreijährige entführt hatte.

Während das FBI nun versucht, Lori aufzugreifen, wird Carter zu ihrer biologischen Familie geben, den Wilsons. Dort fühlt sich Carter zunächst alles andere als wohl. Ihre Mutter Elizabeth (Cynthia Watros, "Lost") hatte als Polizistin über zehn Jahre nach Carter (die eigentlich auf den Namen Linden getauft worden war) gesucht. Vater David (Alexis Denisof, "Angel - Jäger der Finsternis") hatte ein sehr erfolgreiches Buch über die Auswirkungen des Verlusts der Tochter geschrieben (Losing Linden). Carters Zwillingsschwester Taylor (Anna Jacoby-Heron) hatte unter den nach der Entführung übervorsichtigen Eltern zu leiden. Sohn Grant (Zac Pullam) in der Gewissheit, dass seine Eltern ihn vor allem in die Welt gesetzt hatten, um die von Carter hinterlassene Lücke in ihrem Leben zu füllen.

In der Manier typischer Teen-Mystery-Serien ("Pretty Little Liars", "Twisted") versucht die eigenwillige Carter nun, sich an einer neuen Schule einzuleben, während die genauen Hintergründe ihrer Entführung nebulös bleiben und in den Geheimnissen der Eltern zu finden sein scheinen. Daneben beginnt ihr zuletzt erfolgloser Vater einen Nachfolger für seinen früheren Erfolg zu schrieben: "Finding Carter".


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare