Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Genial daneben": Sat.1 plant neuen Ableger

14.05.2018, 13.59 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in National
Erfolg der Comedyshow soll ausgebaut werden
"Genial daneben" mit Hella von Sinnen, Hugo Egon Balder und Wigald Boning
Bild: Sat.1/Willi Weber
"Genial daneben": Sat.1 plant neuen Ableger/Bild: Sat.1/Willi Weber

Nach mehr als sechsjähriger Pause meldete sich "Genial daneben" im März 2017 zurück und belebte den Fun Freitag zu neuem Leben. Mittlerweile zählt die Comedyshow mit Hugo Egon Balder wieder zu den Aushängeschildern von Sat.1. Vor kurzem wurde bereits die vierte Staffel aufgezeichnet, die im Herbst zu sehen sein wird. Doch damit nicht genug: Sat.1 will "Genial daneben" noch mehr auskosten und wird eine neue Variante an den Start bringen.

Allzu viel ist noch nicht bekannt, allerdings werden im Juni mindestens 14 Folgen einer "Neuausgabe" von "Genial daneben" produziert. Neben Balder sind auch Hella von Sinnen und Wigald Boning wieder mit von der Partie, die sich zusammen mit prominenten Rategästen kuriosen Zuschauerfragen aus allen Wissensbereichen stellen. Diesmal sollen die Fragensteller sogar mehr als die herkömmlichen 500 Euro gewinnen können. Balder selbst rief kürzlich in einem Video dazu auf, Fragen für die neue Version einzusenden.

Im März wurden bereits zwei Pilotfolgen unter dem Titel "Genial - Das Quiz" aufgezeichnet. Dabei handelte es sich um eine Quizshow, die sehr stark an den ARD-Erfolg "Wer weiß denn sowas?" angelehnt war und ein potenzielles Format für den Sat.1-Vorabend dargestellt hatte. Ob es sich bei der nun angekündigten "Neuausgabe" tatsächlich um dieses Konzept handelt, ist unklar.

Bis es soweit ist, geht Hugo Egon Balder am 25. Mai erst mal mit einem ganz anderen Format auf Sendung: Mit dem "großen Promi Flaschendrehen" bringt er einen Partyklassiker ins Fernsehen, den viele Zuschauer bestimmt noch aus ihrer Jugend kennen. Prominente müssen sich zwischen "Wahrheit oder Pflicht" entscheiden und dabei verrückte Aufgaben lösen oder pikante Fragen beantworten. Jeannine Michaelsen, Sasha , Ruth Moschner, Wigald Boning und Stefan Mross lassen sich auf den Spaß ein.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Helmprobst schrieb via tvforen.de am 15.05.2018, 17.59 Uhr:
    HelmprobstSchade, dass man das gelungene Konzept damit verwässert. Die Grundidee der Show ist nach wie vor gut und braucht eigentlich keine Nachbesserung.

    Wenn man mit Balder, Boning und von Sinnen eine weitere Rateshow machen möchte - gerne, dann sollte das aber besser unter einem anderen, neuen Titel und losgelöst vom Original passieren.