Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Heroes": Kurt Krömer und Enissa Amani in zweiter Staffel des Comedy-Doku-Formats

von Glenn Riedmeier in News national
(17.05.2021, 12.30 Uhr)
Neue Folgen schaffen Sprung ins ZDF
ZDF/Wolfgang Bittnr
"Heroes": Kurt Krömer und Enissa Amani in zweiter Staffel des Comedy-Doku-Formats/ZDF/Wolfgang Bittnr

Ende 2019 veröffentlichte das ZDF in seiner hauseigenen Mediathek die erste Staffel des Comedy-Dokuformats  "Heroes - aus dem Leben von Comedians". Darin treffen junge Nachwuchscomedians auf ihre großen Idole. Die lineare Ausstrahlung folgte Anfang 2020 bei 3sat. Jetzt hat das ZDF neue Folgen angekündigt - und diesmal schafft es die Sendung sogar ins Hauptprogramm.

Insgesamt vier neue Folgen werden gezeigt. Die ersten beiden am 25. Juni ab 23.00 Uhr hintereinander, die weiteren Episoden sind am 2. und 9. Juli jeweils um 23.45 Uhr zu sehen. Erneut bietet "Heroes" ein außergewöhnliches Zusammenspiel aus Stand-up-Comedy und persönlicher Begegnung zweier Menschen.

Das Format begibt sich auf die Suche nach den Wurzeln von Witz und Stand-up-Kultur. Dabei wird eine neue Generation aufstrebender Comedians auf ihrem künstlerischen Weg begleitet, während sie auf ihre Vorbilder treffen. In der ersten neuen Folge trifft Moritz Neumeier seinen "Hero" Kurt Krömer, in der zweiten Folge macht Comedienne Nicolette die Bekanntschaft mit Enissa Amani. Gemeinsam gehen sie Fragen nach wie "Woher bekommen Comedians ihre Ideen?" und "Wie viel Privates kann, darf oder sollte ein Comedian zeigen?". Wer in den übrigen zwei Folgen mitwirkt, ist noch nicht bekannt.

In der ersten Staffel begegneten junge Nachwuchscomedians wie Freddi Gralle, Ususmango, Lena Kupke, Kawus Kalantar & Daniel Wolfson sowie Till Reiners ihren Idolen Serdar Somuncu, Michael Mittermeier, Cordula Stratmann, Christian Ulmen und Josef Hader. In einer Sonderfolge war außerdem zu sehen, wie sich Enissa Amani in New York mit anderen Comedians über ihr künstlerisches Selbstverständnis austauscht. Abschließend gab es noch eine große Mixedshow. Die komplette erste Staffel ist nach wie vor in der ZDFmediathek verfügbar.

Bei dem Format handelt es sich um eine Zusammenarbeit der einzelnen ZDF-Redaktionen Show, Kultur und Neue Medien sowie 3sat. Turbokultur fungiert als Produktionsfirma.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare