Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Mystery-Animationsserie "Gravity Falls" endet 2016

21.11.2015, 14.00 Uhr - Mario Müller/TV Wunschliste in International
Abschluss laut Serienschöpfer von Anfang an so geplant
Dipper und Mabel aus "Willkommen in Gravity Falls"
Bild: Disney
Mystery-Animationsserie "Gravity Falls" endet 2016/Bild: Disney

Der US-Sender Disney XD beendet seine Animationsserie über die zwölfjährigen Zwillinge Dipper und Mabel, die im Heimatort "Gravity Falls" ihres Großonkels von einem paranormalen Abenteuer ins nächste stolpern. Nach dem Ende der zweiten Staffel wird es keine Fortsetzung geben.

Nach Ausstrahlung der vorletzten Folge mit dem Titel "Weirdmageddon II: Escape from Reality" am kommenden Montag, wird die Serie mit dem einstündigen Special "Weirdmageddon III" abgeschlossen, für das es noch keinen genauen Sendetermin gibt. Es soll im Laufe des Jahres 2016 ausgestrahlt werden. In Deutschland läuft "WIllkommen in Gravity Falls" im unverschlüsselten Disney Channel. Hier gibt es für die drei letzten Folgen ebenfalls noch keinen Sendetermin.

Serienschöpfer Alex Hirsch erklärte auf seinem Tumblr-Blog, dass es sich zu 100 Prozent um seine eigene Entscheidung handelte und er diese schon vor sehr langer Zeit getroffen habe. "Ich habe 'Gravity Falls' als abgeschlossene Serie über einen abenteuerlichen Sommer konzipiert - mit einem Anfang, einer Mitte und einem Ende," so Hirsch. Es werde auch am Ende keine Bösewichter geben.

Ferner bedankt sich Hirsch bei Disney XD für die Unterstützung, die er und sein Team bei dieser unkonventionellen, von Beginn an mit einem Ende versehenen Serie erfahren durften. Seit 2012 entstanden 40 halbstündige Episoden sowie 17 Kurzclips, die zwischen den Staffeln gesendet wurden.

Auch wenn die Entscheidung, "Gravity Falls" nach zwei Staffeln auslaufen zu lassen, bereits von Anfang an feststand, so dürfte das Ende den Programmverantwortlichen nicht all zu schwer fallen. Die Serie hatte in der zweiten Staffel rund zwei Drittel ihrer Zuschauer verloren.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare