Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Weltumspannendes Drama wird nicht fortgesetzt
Szenefoto aus dem "Sense8"-Weihnachtsspecial
Netflix
Netflix beendet "Sense8" nach zwei Staffeln/Netflix

Erst im vergangenen Monat feierte die zweite Staffel von  "Sense8" bei Netflix Premiere. Doch nun steht fest, dass die zehn neuen Folgen auch die letzten des weltumspannenden Dramas sein werden. Der Streaming-Anbieter hat sich dazu entschlossen, die Serie von Lana und Lilly Wachowski und von J. Michael Straczynski nicht weiter fortzusetzen.

"Nach 23 Episoden, 16 Städten und 13 Ländern geht die Geschichte der 'Sense8'-Gruppe zu Ende", so Cindy Holland von Netflix in einem Statement. "Nie gab es eine wahrhaft globalere Show mit einer genauso facettenreichen wie auch internationalen Besetzung und Crew, was sich auch in der Gemeinschaft von Fans auf der ganzen Welt wiederspiegelte".

Der internationale Hauptcast der Serie bestand aus Doona Bae, Jamie Clayton, Tina Desai, Tuppence Middleton, Toby Onwumere (der Aml Ameen am Beginn der zweiten Staffel ersetzte), Max Riemelt, Miguel Ángel Silvestre und Brian J. Smith. "Sense8" handelte von acht Fremden in verschiedenen Teilen der Welt, die plötzlich telepathisch miteinander verbunden sind. Die Serie wurde von Kritikern vor allem für die Vielfalt ihrer Hauptfiguren gelobt und für ihre sinnliche und humorvolle Darstellung von Sexualität jenseits von traditionellen Geschlechterrollen.

Die Gründe für die Absetzung sind bisland nicht ganz klar, allerdings war "Sense8", das weltweit an Originalschauplätzen von San Francisco über Nairobi bis Berlin gedreht wurde, keine leicht zu produzierende Serie. So führte der lange Herstellungsprozess letztendlich dazu, dass die Optionen in den Verträgen der Schauspieler auf eine Verlängerung ausliefen. Laut Deadline versuchte Netflix zuletzt dennoch eine dritte Staffel anzustreben, doch letztendlich ohne Erfolg.

Zuletzt hatte Netflix auch auf eine zweite Staffel von Baz Luhrmanns Hip Hop-Drama  "The Get Down" verzichtet (TV Wunschliste berichtete).


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds