Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Pose": Größter Transgender-Cast aller Zeiten für neue Ryan-Murphy-Serie

26.10.2017, 17.42 Uhr - Ralf Döbele/TV Wunschliste in International
Neues FX-Drama spielt im New York der 1980er Jahre
Mj Rodriguez als Sister Boy in "Luke Cage"
Bild: Netflix
"Pose": Größter Transgender-Cast aller Zeiten für neue Ryan-Murphy-Serie/Bild: Netflix

Ryan Murphy schreibt mit seinem neuen Projekt "Pose" Seriengeschichte. Der "American Horror Story"-Produzent hat fünf weitere Hauptdarstellerinnen des FX-Dramas bekannt gegeben, die allesamt Transgender sind: Mj Rodriguez, Indya Moore, Dominique Jackson, Hailie Sahar und Angelica Ross. Damit verfügt "Pose" über den größten Transgender-Fernsehcast aller Zeiten. Laut Deadline hat Murphy gemeinsam mit seiner Casting-Verantwortlichen Alexa Fogel sechs Monate lang in den USA nach den entsprechenden Darstellerinnen gesucht.

"Pose" ist im New York der 1980er Jahre angesiedelt und beleuchtet verschiedene Aspekte in der Gesellschaft der Metropole - das damals entstehende Luxusleben à la Trump, das Wirken von Künstlern und Autoren im Stadtzentrum und auch die Welt der LGBT-Subkultur, der sogenannten "Ball Culture".

MJ Rodriguez verkörpert Bianca und war bereits in "Marvel's Luke Cage" oder "The Carrie Diaries" zu sehen. Indya Moore (Angel) spielte in dem Indie-Film "Saturday Church" gemeinsam mit Rodriguez. Dominique Jackson (Elektra) ist ein New Yorker Model und vor allem auch in der heutigen 'Ball Scene' der Stadt bekannt. Hailie Sahar (Lulu) absolvierte Gastauftritte bei "Mr. Robot" und "Transparent". Angelica Ross schlüpft in die Rolle von Candy und wirkte bereits bei "Claws" mit.

Ebenfalls Teil der Besetzung sind Ryan Jamaal Swain, Billy Porter und Dyllon Burnside. Ryan Murphy wird die erste Folge als Regisseur selbst inszenieren. Das Drehbuch stammt von ihm, seinem langjährigen Co-Autor Brad Falchuk und dem Newcomer Steven Canals. Der hat die Drehbücher zur Serie gemeinsam mit der "Transparent"-Autorin Our Lady J und der Aktivistin Janet Mock entwickelt.

Zusätzlich sollen bekannte Persönlichkeiten aus der New Yorker Ball Culture als Berater fungieren und damit für einen zusätzlichen Schuss Authentizität sorgen. Für die perfekte Choreografie in den Ball-Szenen wird unter anderem Danielle Polanco sorgen, die zuvor bereits für Top-Stars wie Janet Jackson oder Beyoncé tätig war.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare