Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

RTL zeigt erstmals eine Telenovela

23.03.2009 - Michael Brandes/TV Wunschliste in Vermischtes
Rubi, das bezaubernde Biest
Bild: RTL

Anfang Mai nimmt RTL zum ersten Mal eine Telenovela ins Programm: Der Mexiko-Import "Rubi - Bezauberndes Biest" wurde bereits in 33 Ländern ausgestrahlt, offenbar mit Erfolg: In Spanien beispielsweise soll der Marktanteil nach RTL-Angaben bei bis zu 50 Prozent gelegen haben. In Deutschland war die Telenovela bislang nur auf dem Spartensender Passion zu sehen: Dort wurden alle 115 Folgen erstmals ab April 2007 ausgestrahlt. Ab Februar 2008 folgte eine Wiederholung. RTL zeigt "Rubi" ab dem 3. Mai in Doppelfolgen sonntags jeweils ab circa 9.00 Uhr.

Rubi ist - so die Besonderheit der 2004 gedrehten Telenovela - keine der üblichen, unschuldig-naiv agierenden Hauptfiguren, sondern eine "eiskalt agierende Femme fatale". Obwohl ihre Schönheit "genauso faszinierend wie ein Rubin" schillert, könne aber "der Glanz der Oberfläche nicht über ihre innere Härte und Entschlossenheit hinwegtäuschen". Dabei "kümmert sie nicht, dass die gebrochenen Herzen anderer Menschen ihren Weg pflastern". Doch im Herzen der trotz ihres Erfolges unglücklichen Frau "tobt ein ständiger Kampf zwischen dem starken Verlangen, endlich die große Liebe zu finden und dem verzweifelten Wunsch nach Luxus und Anerkennung. Wofür wird sie sich letztendlich entscheiden?"


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Matysiak schrieb via tvforen.de am 29.03.2009, 01.32 Uhr:
    MatysiakRubi ist einfach Klasse. Ich habe die Telenovela auf Passion gesehen ,einfach super.
    Da ist alles drin Liebe Gemeinheiten ,und auch Trauer und Verzweifelung.Man kann die
    Mexikanische Telenovela nicht mit den Kram vergleichen den wir deutschen da senden.
    Man sollte doch mal überlegen ,warum die Mexikanischen Telenovelas im Ausland so
    begehrt sind. Einfach weil es tolle Geschichten sind . Ich hoffe das wir mal öfters jetzt in den Genuss kommen ,die zu sehen, dann brauch ich sie, mir auch nicht mehr auf You Tube ansehen.
    Da Schauspieler sehen nicht nur Klasse aus, sie spielen auch noch gut. Was man von unseren
    Soap Darstellern wohl nicht sagen kann. Alles Dilettanten.
  • Flora schrieb via tvforen.de am 28.03.2009, 22.18 Uhr:
    FloraJa das erstemal stimmt nicht ganz. Die haben doch schon früher welche gezeigt ,denke so in den 90er.
    Habe damals "Die wilde Rose" auf RTL gesehen .
    Zu dieser Telenovela kann ich nur sagen,das sie eindeutig eine der besten ist,die ich gesehen habe.
    Sehr empfehlenswert,wenn man auf richtige Telenovelas steht.
    Die deutschen TNs können mit den mexikanischen überhaupt nicht mithalten,wirken für mich eher langweilig .
  • Drago schrieb via tvforen.de am 28.03.2009, 20.58 Uhr:
    DragoMan kann südamerikanische Novelas nicht mit deutschen vergleichen. Absolut nicht. Was Du in Deutschland zu sehen bekommst ist nix anderes als Rosamunde Pilcher in Raten...
  • balthar75 schrieb via tvforen.de am 28.03.2009, 20.30 Uhr:
    balthar75Es ist eine Telenovela. Also ist es Schund.
  • mangoline1 schrieb via tvforen.de am 28.03.2009, 19.53 Uhr:
    mangoline1Die Perle sieht ja schon mal heiß aus, Hauptsache es ist nicht so ein Schund wie "Sturm der Liebe" oder "Verliebt in Berlin"
  • balthar75 schrieb via tvforen.de am 28.03.2009, 18.27 Uhr:
    balthar75SallySpectra schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Soaps wie GZSZ laufen unendlich, wenn wir Pech
    > haben Jahrzehnte.
    >
    > Telenovelas wie ViB laufen eine bestimmte Zeit
    > bzw. Folgenanzahl. Im latein- und
    > südamerikanischen Raum haben Telenovelas zwischen
    > 100 bis maximal 200 Folgen. Länger lässt sich
    > der Trash nämlich auch nicht aushalten!

    Ist richtig. Wobei man in Deutschland den Unterschied nicht immer ganz genau nimmt, wie z.B. an Sturm der Liebe erkennbar. Die einstige Telenovela ist inzwischen eine waschechte Soap. Waschechte Soap! Wunderbares Wortspiel.
  • icki schrieb via tvforen.de am 28.03.2009, 18.04 Uhr:
    ickiAlso der Vamp oder die Femme fatale sind ja nun Frauenbilder des vor-vergangenen Jahrhunderts, als ach-so-durchtriebene Unterschicht-Schlampen die Herren Grafen und Barone um Bares und den guten Ruf brachten! Der Mann als armes Opfer der verführerischen Frau? Anno 2009? Da lachen ja die Hühner!
  • Drago schrieb via tvforen.de am 25.03.2009, 17.30 Uhr:
    DragoDas waren noch einige mehr:

    -der clan der wölfe,
    -die wilde rose,
    -nie vergaß ich soledad,
    -feuer der liebe,
    -marimar,
  • Milhouse schrieb via tvforen.de am 25.03.2009, 17.21 Uhr:
    MilhouseUnd nicht zu vergessen: „Der Clan der Wölfe“ (8/91–1/92 sowie 12/93–2/94).
  • SallySpectra schrieb via tvforen.de am 25.03.2009, 05.37 Uhr:
    SallySpectraSoaps wie GZSZ laufen unendlich, wenn wir Pech haben Jahrzehnte.

    Telenovelas wie ViB laufen eine bestimmte Zeit bzw. Folgenanzahl. Im latein- und südamerikanischen Raum haben Telenovelas zwischen 100 bis maximal 200 Folgen. Länger lässt sich der Trash nämlich auch nicht aushalten!
  • SallySpectra schrieb via tvforen.de am 25.03.2009, 05.31 Uhr:
    SallySpectraDie erste Telenovela bei RTL???

    Das ist doch überhaupt nicht wahr! "Die wilde Rose", mexikanische Telenovela von 1987, wurde 1990 gesendet. Und zwar auf RTL!!!
  • Vodi schrieb via tvforen.de am 25.03.2009, 01.48 Uhr:
    VodiIch sag nur das, was meine Gamerkumpelz dazu sagen würden :D
    "Vaporware"
  • Drago schrieb via tvforen.de am 24.03.2009, 17.00 Uhr:
    DragoDeutsche Telenovelas sind mit den mex. oder südamerikanischen nicht zu vergleichen.
  • Paula Tracy schrieb via tvforen.de am 24.03.2009, 16.58 Uhr:
    Paula TracyEine Telenovela hat ein vorherbestimmtes Ende, was die Laufzeit angeht. Üblich sind 200 Folgen, manchmal auch weniger. Ansonsten unterscheiden sich Soap und Novela nicht wirklich. Bei einer Novela erkenne ich jedoch eher den Bezug auf eine Hauptperson und eine Liebesgeschichte, während man das in einer Soap immer schwer feststellen kann, wer mit wem und warum. Liegt aber auch daran, dass Soaps meist ewig laufen und man trotz der begrenzten Hauptdarstellerschar Abwechslung reinbringen muss. Deshalb landet da auch fast jeder mit jedem irgendwann im Bett. Sogar bei wöchentlichen Serien wie der Lindenstraße spielt sich alles im eigenen Kosmos ab, Fremde kommen so gut wie nicht vor. Das ist in Soaps noch extremer.

    Viele Serien, die als Novelas anfingen, sind mittlerweile zu Soaps geworden, wie z. B. "Rote Rosen". Auch "Verliebt in Berlin" wurde verlängert (soviel ich weiß), weil es so erfolgreich war.
  • Hülya schrieb via tvforen.de am 24.03.2009, 16.48 Uhr:
    HülyaVerliebt in Berlin ist nicht wirklich eine richtige Telenovela. Diese bestehen in der Regel nur aus ~100 Folgen und haben ein abgeschlossenes Ende und laufen nicht ewig oder mit anderen Charakteren.
  • BUG. schrieb via tvforen.de am 24.03.2009, 16.47 Uhr:
    BUG.Soaps laufen auf unbestimmte Zeit, Telenovelas erzählen eine abgeschlossene Geschichte. Eigentlich.
  • Anonymer Teilnehmer schrieb via tvforen.de am 24.03.2009, 16.45 Uhr:
    Anonymer TeilnehmerHallo,

    genauso wenig wie GZSZ werde ich mir diese Sendung antun. Aber mich würde mal der Unterschied zwischen einer Soap Opera und einer Telenovela interessieren. Den wenn ich mit meinem sparsamen Wissen über diese Sendungen GZSZ mit Verliebt in Berlin vergleiche ist da für mich als unbedaften Betrachter kein unterschied zu erkennen. Aber vielleicht sehe ich das auch alles nur zu oberflächlich und eigentlich sind die zich unterschiedlichen Telenovelas, Soaps und Doku der Schlüssel der Menschheit und für ein glückliches zusammen leben ;)
    Viele Grüsse
    Dan
  • Perika schrieb via tvforen.de am 24.03.2009, 15.52 Uhr:
    PerikaBleibt nur zu hoffen, dass es RTL dann bald finanziell genauso geht wie SAT 1.
  • Josef Matula schrieb via tvforen.de am 24.03.2009, 15.14 Uhr:
    Josef MatulaOch nöö, jetzt fährt auch RTL auf der Hausfrauenschiene wie SAT 1.
  • Drago schrieb via tvforen.de am 24.03.2009, 09.09 Uhr:
    DragoDu meinst "Die wilde Rose"/"Rosa Salvaje".
  • Morlar schrieb via tvforen.de am 24.03.2009, 08.47 Uhr:
    MorlarNeben "Marimar" zeigte RTL in den 90ern auch die mexikanische Telenovela "Rossa" (oder so ähnlich?).
  • DJ Doena schrieb via tvforen.de am 24.03.2009, 08.21 Uhr:
    DJ DoenaHelmprobst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zum ersten Mal?! In früheren Jahren hat doch RTL
    > stapelweise mexikanische und brasilianische
    > Telenovelas gezeigt, meist am Vormittag, teilweise
    > aber sogar im Vorabendprogramm um 18.00 Uhr.

    Würde ich nämlich auch behaupten, gerade in den frühen Neunzigern.
  • Drago schrieb via tvforen.de am 23.03.2009, 20.20 Uhr:
    DragoDie ist absolut klasse :-))
  • schafswolke schrieb via tvforen.de am 23.03.2009, 20.10 Uhr:
    schafswolkeAch, ich glaub, ich werde mal reingucken;-)
  • Darkness schrieb via tvforen.de am 23.03.2009, 19.55 Uhr:
    Darknesshört sich für mich na nach "das gucke ich mir nicht an " :-)
  • Helmprobst schrieb via tvforen.de am 23.03.2009, 17.57 Uhr:
    HelmprobstZum ersten Mal?! In früheren Jahren hat doch RTL stapelweise mexikanische und brasilianische Telenovelas gezeigt, meist am Vormittag, teilweise aber sogar im Vorabendprogramm um 18.00 Uhr.
  • Mike (1) schrieb via tvforen.de am 23.03.2009, 17.39 Uhr:
    Mike (1)Hört sich an wie Marimar!