Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Sat.1 will Deutschlands IQ testen

15.04.2013, 08.59 Uhr - Jens Dehn/TV Wunschliste in Medien
Sonya Kraus und Matthias Killing moderieren
Sonya Kraus
Bild: SAT.1/Stephan Pick
Sat.1 will Deutschlands IQ testen/Bild: SAT.1/Stephan Pick

"Sat.1 testet Deutschland" - die Ankündigung des Senders klingt irgendwie größer, als das Produkt tatsächlich ist: mit "Der große SAT.1 IQ-Test 2013" springt die ProSiebenSat.1-Gruppe auf einen Zug auf, der bei RTL schon längst wieder abgefahren ist.

Am 17. Mai wird die Live-Show ausgestrahlt. Sechs Teams aus unterschiedlichen Berufs- oder Interessensgruppen sowie sechs Prominente stellen sich einem wissenschaftlich anerkannten Test mit rund 60 Fragen aus den Bereichen Logik, Mathematik, Sprache, räumliches Denken, Konzentrations- und Merkfähigkeit.

Moderiert wird die Sendung von Matthias Killing und Sonya Kraus. "Wissen ist nie out", ist sich der 33-jährige Killing, der zuletzt beim "Sat.1 Promi-Boxen" zu sehen war, sicher. "Ich freue mich auf die neue spannende Show, auf meine reizende Kollegin Sonya Kraus und die unterschiedlichen Teams - eine interessante Mischung, bei der alles möglich ist."

Von 2001 bis 2004 hatte bereits Günther Jauch auf RTL mit "Der große IQ-Test" ein nahezu identisches Format moderiert. Und im vergangenen Jahr lief noch ein IQ-Test in der Reihe "Der große deutsche..." auf RTLII. Auch hier ging es um die immer gleiche Frage: Wer ist schlauer? Prominente oder Bodybuilder? Friseurinnen oder Bauern? Ärzte, IT-Spezialisten oder Abiturienten?

Bei Sat.1 können die Zuschauer zu Hause vor den Bildschirmen mitmachen und ihren persönlichen IQ ermitteln. Für die Intelligenz-Fragen zeichnet die Kieler Diplom-Psychologin Dr. Karin Joder verantwortlich. Die Lösungen und dazugehörigen IQ-Auswertungen präsentieren Kraus und Killing am Ende der von Eyeworks produzierten Show.

Sonya Kraus ist erst seit kurzem auf dem Bildschirm zurück, nachdem sie 2012 ihr zweites Kind zur Welt brachte. Ausgerechnet die Blondine als Moderatorin einer IQ-Show einzusetzen, erscheint nur auf den ersten Blick als böse Ironie: die gebürtige Frankfurterin hat ihr Abitur mit der Note 1,6 bestanden. "Nun, meine Babypause ist ja jetzt schon ein Weilchen zu Ende. Jetzt bin ich natürlich gespannt, ob die Stilldemenz verflogen ist", erklärt Kraus selbst ihren Einsatz. "Natürlich werde ich mich auch an den Fragen versuchen und zittern, dass mein Dachstübchen nicht allzu marode ist."


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Leo schrieb via tvforen.de am 17.04.2013, 08.58 Uhr:
    LeoLaie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sat1 testet aber nicht Deutschland, sondern
    > Menschen, die bereit sind, sich bei einem
    > Privatsender testen zu lassen.


    Ich hab mich ja auch nur auf das bezogen, was die selber behaupten: "Sat1 testet Deutschland: Der große IQ-Test" ... :o)
  • Beverly Boyer schrieb via tvforen.de am 16.04.2013, 19.36 Uhr:
    Beverly Boyerstella2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein IQ-Test bei SAT.1 ??!!
    >
    > Das ist ja, als ob der Papst den Großen
    > Kondomtest moderieren würde!


    mmuuuuhuuuuuhaaaaaaaaa
  • Anonymer Teilnehmer schrieb via tvforen.de am 16.04.2013, 13.25 Uhr:
    Anonymer TeilnehmerLeo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Susimaus2 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > eher weniger
    >
    >
    > Nein. Der IQ definiert sich als
    > Durchschnitts-"Intelligenz"wert einer
    > Grundgesamtheit. Dieser Durchschnittswert wird als
    > 100 (Prozent) gesetzt. Nur Einzelwerte von
    > Individuen oder Teile der Grundgesamtheit (also
    > meinetwegen alle Bayern im Vergleich zu
    > Gesamtdeutschland) können eine Positiv- oder
    > Negativabweichung haben. "Testet" man also
    > "Deutschland" (wie es der Sender vollmundig
    > behauptet), kann man das Ergebnis voraussagen. Es
    > liegt bei 100.

    Sat1 testet aber nicht Deutschland, sondern Menschen, die bereit sind, sich bei einem Privatsender testen zu lassen.

    Das ist wie mit der Einschaltquotenermittlung. Da werden auch nur "Professoren- und Kernphysikerhaushalte" einbezogen, die bereit sind, sich sich ein Messgerät ins Wohnzimmer zu stellen und das eifrig zu bedienen. ;-)
  • LouZipher schrieb via tvforen.de am 16.04.2013, 11.49 Uhr:
    LouZipherLOL - geiler Vergleich :)))
  • Anonymer Teilnehmer schrieb via tvforen.de am 16.04.2013, 09.10 Uhr:
    Anonymer TeilnehmerEin IQ-Test bei SAT.1 ??!!

    Das ist ja, als ob der Papst den Großen Kondomtest moderieren würde!
  • LouZipher schrieb via tvforen.de am 15.04.2013, 17.47 Uhr:
    LouZipherWobei Intelligenz und "Blödheit" nicht unbedingt gegenteilig sein müssen, sind es doch 2 verschiedene Paar Schuhe (hab ich mal gelesen).
  • Susimaus2 schrieb via tvforen.de am 15.04.2013, 17.40 Uhr:
    Susimaus2Leo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Susimaus2 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > eher weniger
    >
    >
    > Nein. Der IQ definiert sich als
    > Durchschnitts-"Intelligenz"wert einer
    > Grundgesamtheit. Dieser Durchschnittswert wird als
    > 100 (Prozent) gesetzt. Nur Einzelwerte von
    > Individuen oder Teile der Grundgesamtheit (also
    > meinetwegen alle Bayern im Vergleich zu
    > Gesamtdeutschland) können eine Positiv- oder
    > Negativabweichung haben. "Testet" man also
    > "Deutschland" (wie es der Sender vollmundig
    > behauptet), kann man das Ergebnis voraussagen. Es
    > liegt bei 100.

    Okay, dann ist die 100 richtig.
  • jeanyfan schrieb via tvforen.de am 15.04.2013, 16.38 Uhr:
    jeanyfanNaja, weil sie blond ist, könnte man ja klischeeweise denken, sie sei blöd.
    Demhingegen soll dann das gute Abi stehen.
    Blödes Gelaber an sich...
  • extranase schrieb via tvforen.de am 15.04.2013, 13.40 Uhr:
    extranasewunschliste.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ausgerechnet die Blondine
    > als Moderatorin einer IQ-Show einzusetzen,
    > erscheint nur auf den ersten Blick als böse
    > Ironie: die gebürtige Frankfurterin hat ihr
    > Abitur mit der Note 1,6 bestanden.

    Ich verstehe die Ironie nicht. Ist es weil die Dame blond ist oder weil sie Hessenabitur hat?
  • serien_kenner schrieb am 15.04.2013, 13.05 Uhr:
    serien_kennerMuß es unbedingt Sonja Krauss sein, ich finde sie überspannt!!
  • Leo schrieb via tvforen.de am 15.04.2013, 12.07 Uhr:
    LeoSusimaus2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > eher weniger


    Nein. Der IQ definiert sich als Durchschnitts-"Intelligenz"wert einer Grundgesamtheit. Dieser Durchschnittswert wird als 100 (Prozent) gesetzt. Nur Einzelwerte von Individuen oder Teile der Grundgesamtheit (also meinetwegen alle Bayern im Vergleich zu Gesamtdeutschland) können eine Positiv- oder Negativabweichung haben. "Testet" man also "Deutschland" (wie es der Sender vollmundig behauptet), kann man das Ergebnis voraussagen. Es liegt bei 100.
  • Susimaus2 schrieb via tvforen.de am 15.04.2013, 11.43 Uhr:
    Susimaus2eher weniger
  • Leo schrieb via tvforen.de am 15.04.2013, 11.17 Uhr:
    LeoZini1980 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der dürfte ja nicht so groß ausfallen :)


    Er dürfte bei 100 liegen.
  • Zini1980 schrieb via tvforen.de am 15.04.2013, 09.12 Uhr:
    Zini1980Der dürfte ja nicht so groß ausfallen :)