Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Rasche Verlängerung nach erfreulichen Quoten
Ralf Schmitz moderiert "Paar Wars"
Sat.1/Willi Weber
Sat.1 will mehr "Paar Wars": Neue Ralf-Schmitz-Show wird fortgesetzt/Sat.1/Willi Weber

Nach einer langen Wartezeit meldete sich Sat.1-Rückkehrer Ralf Schmitz Anfang des Monats mit einer neuen Show zurück. Immer freitags war in den vergangenen Wochen die Spielshow  "Paar Wars" zu sehen, die sich als erfolgreicher Neustart entpuppt hat. Wenig überraschend gab der Bällchensender angesichts dessen nun grünes Licht für eine Fortsetzung: 2022 wird es eine zweite Staffel geben.

Sat.1-Senderchef Daniel Rosemann kommentiert: Mit der neuen Show 'Paar Wars' feiert Ralf Schmitz direkt einen guten Einstand in SAT.1. Unseren Zuschauer:innen und uns macht die Show so viel Spaß, dass wir uns auf eine zweite Staffel im nächsten Jahr freuen. Interessierte Paare können sich ab sofort unter dieser Adresse für die neuen Folgen bewerben. Das Finale der ersten Staffel ist am morgigen Freitag, 24. September um 20.15 Uhr zu sehen.

In der Sendung werden nach dem Motto "Traumpaar oder Trauma?" Beziehungen auf die Probe gestellt. Pro Ausgabe stellen sich drei ganz unterschiedliche Paare in acht Prüfungen dem Beziehungstest von Ralf Schmitz. Anders als in anderen Shows zählt hier nicht Köpfchen oder Kraft, sondern allein das Kennen der besseren Hälfte und das Zusammenspiel als Paar. Am Ende kommen lediglich die zwei Duos, die sich ganz genau kennen, am besten harmonieren und das meiste Geld für ihren Jackpot eingesammelt haben, ins Finale, wo sie bis zu 100.000 Euro gewinnen können. Die Show wird von der Deutschen ProduktionsUnion produziert.

Durchschnittlich sahen die bisherigen drei Ausgaben der Show 1,25 Millionen Zuschauer. Besonders erfreulich ist der Marktanteil in der jungen Zielgruppe: Im Schnitt wurden bei den 14- bis 49-Jährigen 10,3 Prozent Marktanteil eingefahren - was für Sat.1 Seltenheitswert hat.

Das nächste neue Format mit dem exklusiv zu Sat.1 gewechselten Entertainer Ralf Schmitz steht bereits in den Startlöchern: Ab dem 15. Oktober ist freitags um 22.55 Uhr die Impro-Comedyshow  "Halbpension mit Schmitz" zu sehen. Darin wird das altbewährte Prinzip der Impro-Comedy à la  "Schillerstraße" ein weiteres Mal angewandt. Ralf Schmitz und seine Gäste erhalten von Spielleiter Pierre M. Krause Anweisungen aufs Ohr, die sie anschließend sofort und möglichst kreativ umsetzen müssen (TV Wunschliste berichtete). Da aller guten Dinge drei sind, laufen auch schon die Vorbereitungen zu einem dritten neuen Format mit Ralf Schmitz: Bei "Voll verschossen" handelt es sich um eine Dating-Show, bei der Singles über ihre möglichen Dates Dinge erfahren, die man sonst nie beim ersten Date erfahren würde. Wer nicht zu den Singles passt, soll nicht nur sprichwörtlich auf den Mond geschossen werden.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • riki schrieb am 25.09.2021, 16.35 Uhr:
    Dass sich Schmitz für so einen langweiligen Schmarrn wie "Paar Wars" oder "Halbpension mit Schmitz" verbraten lässt, ist enttäuschend.
    Seine Paradesendung war und ist "Take Me Out", die ich hauptsächlich wegen Ralf Schmitz angesehen habe, die der Nachfolger Jan Köppen in keinster Weise ersetzen konnte - schade!