Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Polizistenfamilie um Maximilian Brückner kehrt zurück
"Schwarzach 23" wird fortgesetzt
Bild: ZDF/Barbara Bauriedl
"Schwarzach 23": Vierter Fall der ZDF-Krimireihe entsteht/Bild: ZDF/Barbara Bauriedl

Drei Fälle hat die Polizistenfamilie Germinger bereits gelöst, ein vierter kommt nun hinzu. In München und Umgebung haben die Dreharbeiten zu einem neuen Film der ZDF-Krimireihe "Schwarzach 23" mit Maximilian Brückner begonnen. Die bislang letzte Folge lief im Frühjahr 2018 im Zweiten.

Brückner ist in dem neuen Film "Schwarzach 23 und das mörderische Ich" sogar in zwei Rollen zu sehen, denn ein Doppelgänger von Franz Junior taucht auf. Zunächst sorgt aber eine Bombe in einem Regionalbus für Aufregung. Schnell steht fest: falscher Alarm. Doch der Mann, in dessen Schoß sich der vermeintliche Sprengkörper befindet, ist tot.

Franz und seine Schwester, die Polizistin Anna Germinger (Marlene Morreis), stellen fest, dass dem Opfer eine Überdosis Insulin gespritzt wurde. Als Täter kommt ein Stricher vom Münchener Ostbahnhof in Frage. Mutter Erika Germinger (Gundi Ellert) wird unterdessen aus dem Gefängnis entlassen, wird aber nicht nur von ihrer Familie, sondern auch von einem Doppelgänger von Franz Junior in Empfang genommen.

Neben Friedrich von Thun als Franz Germinger Senior sind in Episodenrollen dieses Mal auch Musical-Star Serkan Kaya, Genija Rykova und Leonhard Kunz mit dabei. Das Drehbuch stammt erneut von Christian Jeltsch, Regie führt einmal mehr Matthias Tiefenbacher. "Schwarzach 23" wird von der TV60 Filmproduktion GmbH hergestellt.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare